Dringend Hilfe: Rissige und blutige Brustwarze

Hallo,

seit ein paar Tagen ist meine linke brustwarze schon ziemlich fies eingerissen. *aua* Das tut ja beim Stillen schon weh, aber heute ist der schmerz unerträglich, der Riss ist noch größer geworden und es ist auch ein wenig blutig.
Das Stillen an der linken Brust ist echt eine Qual.

Was kann ich tun???

LG Kathrin mit Leon (4 Wochen alt)

1

Hallo

als erstes solltest du gucken, ob dein Baby richtig angedockt ist (das ist einer der häufigsten Gründe). Er sollte so viel wie möglichvon der BW im Mund haben und Ober und Unterlippe sollten nach außen gestülpt sein. Wenn das nicht so ist vorsichtig die Lippe nach außen ziehen.
Gegen das Wunde kannst Lanolin oder Multimamkompressen (gibt es beides in der Apotheke) nach dem Stillen drauf tun. Viel Luft dran lassen, warme Salbeiteebeutel nach dem Stillen für ca 5 Minuten auf die BW legen hilft auch gut.
Außerdem kannst du evtl die Stillposition wechseln, so dass die Hauptbelastung auf einer anderen Stelle liegt.
Du kannst auch für eine Weile eiin Stillhütchen nehmen. Mir persönlich war das zu fummelig und die kleine wollte damit nicht trinken.
Und sonst frag deine Hebamme, ob die noch einen guten Tipp hat.

LG und schnelel heilung
qrupa

3

Danke für die vielen Tipps.
Dann werde ich gleich morgen früh mal ein paar der Sachen besorgen und die Nacht muss ich dann wohl unter Schmerzen und mit Zähne zusammen beißen stillen.

Darf ich denn weiterstillen auch wenn es blutet? Ich meine, der kleine kriegt ja dann das Blut in den Mund

2

Hallo

hast du denn von ANfang an an der Brust Probleme? Dann müsste man mal schauen, ob du ungüstig anlegst.

Einige schwören bei wunden BW auf Lanolinhaltige cremes (muss man vor dem Stillen auch nicht entfernen). Ich rate immer dazu die Brust so oft wir möglich nackt zu lassen und nachdem das Kind getrunken hat nicht an die Brust gehen. Der Speichel in Verbindung mit der Mumi sind sehr gut für Wunden.

Alles Gute!

4

Nee, hab nicht von Anfang an dort Probleme.
Erst seit ca. 5 Tagen. Angelegt ist er richtig, die Hebamme hat danach schon geschaut.

Sie hat mir nur so hömopätische Kügelchen gegeben, aber die helfen auch nicht.

5

Hallo,
zum anlegen und heilen hast du ja schon super Tips bekommen. Die meisten Probleme kommen wirklich davon, wenn das Kind falsch andockt.
Was du versuchen kannst, wenn deine Brustwarzen verheilt sind, wäre deine Brustwarzen mit Schwarztee einzureiben (vor dem Stillen kurz abwaschen) das "beizt" die Brustwarze und kann helfen sie unempfindlicher zu machen.
LG
Lunnia

Top Diskussionen anzeigen