Abstillen, welche natürlichen Mittel reduzieren den Milchfluss?

Hallo, zusammen!

Meine Kleine ist jetzt 1 Jahr alt und stille noch abends vor dem Schlafengehen und morgens nach dem Aufwachen.
Damit soll jetzt aber allmählich Schluss sein.
Habe jetzt morgens nicht mehr so lange gestillt (10 statt 20 Minuten) und prompt Probleme mit der Brust.
Wer hat Tipps für mich, wie ich den Milchfluss auf natürliche Weise etwas reduzieren kann?

Vielen Dank schon mal im Voraus! #blume
Marion

1

immer nur wenig abpumpen wenn die brust ganz prall ist. Nach 2 Tagen dann nur noch ausstreichen.

kaltkompressen und Pfefferminz tee...wenn alles nichts hilft gäbe es noch abstilltabletten

2

hallo --

und salbei .... und die brüste hochbinden bzw. den allerengsten BH anziehen, den du besitzt ... -- und nach dem ausstreichen (nicht pumpen) kühlen

lg
tanja

6

kann mich dem nur anschließen und meine Hebamme sagte mir damals noch Frankenwein trinken und deine Trinkmenge niedrig halten.

LG Mela

3

huhu!

Hab zum Abstillen phytolacca Urtinktur genommen, das ist homöopatisch. habs nur genommen wenns akut geworden ist, d.h. meine brüste spannten oder weh taten! ansonsten ging es einfach mit austreichen!
Allerdings hab ich direkt nach einer woche abstillen müssen! weiß nicht ob der milcheinschuss und die bildung dann vergleichbar mit deiner ist! aber schaden kann diese tinktur sicher nicht!

4

- eine Tasse Pfefferminztee oder Salbeitee pro Tag, sonst nichts oder kaum Flüssigkeit.
- Phytolacca D6 3x5 Globuli täglich
- kauf dir einen Kopf Weißkraut und lege die Blätter auf die Brust, am besten vorher in den Gefrierschrank geben, geht aber auch ohne
- Eiswürfel auf die Brust (in Säckchen)
- deine engsten BHs anziehen
- ausstreichen

Damit hab ich vor 2 Jahren abgestillt :-)
Abstilltabletten wurden mir verweigert.
Sobald die ersten 2-3 Tage vorüber sind, wird es viel leichter.

Lg, Susanne

5

pfefferminz und salbei hemmen den milcheinschuss.

Top Diskussionen anzeigen