Baby ist 3 Wochen alt...nachts Fencheltee geben??

Hallo,

unser Kleiner ist 3 Wochen alt.:-D

Nachts meldet er sich alle 3 Stunden. Ich stille ihn dann auch immer.

Nun haben 2 Bekannte mir unabhängig voneinander den Tipp gegeben, ihn dann nicht immer zustillensondern ihm Fencheltee zu trinken zu geben, um ihn dahin zu bringen, dass er durchschläft ohne stillen.

Was meint Ihr dazu?? Ist das richtig?? Macht Ihr das so? Bin total verunsichert, weil ich dachte, dass man immer nach Bedarf stille soll und eigentlich keinen Tee zufüttern braucht.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen?

LG & DANKE!
Lea

1

hallo --

ein so jungen baby wacht auf und weint, weil es hunger hat ...

-- es mit tee hinzuhalten (auch ein älteres kind) halte ich das erste halbe jahr, besser noch das erst ganze jahr einfach nur für quälerei .... --

übrigens: durchschlafen hat auch später nicht NUR mit satt zu tun, -- es gibt kinder, die satt sind und trotzdem nicht durchschlafen, weil sie einfach noch nicht so weit sind, -- deswegen sollte man am nachtschlaf und am aufwachen der kleinen keinesfalls herumschrauben - ich finde man handelt sich damit für später nur ärger ein ...

gib deinem kind, was es brauch, auch nachts, - ob es nun essen ist oder sonstwas .... --

lg
tanja

2

Hallo,
du hast es instinktiv richtig gemacht, stillen nach Bedarf und der Bedarf ist eben auch nachts da.
Alle 3 Stunden für ein so junges Baby ist vollkommen in Ordnung.
Wenn du ihm Tee gibst, dann wird er nicht satt, es fehlen ihm auch Mahlzeiten.

Das Durchschlafen hat wenig mit Satt-sein zu tun.
Meine Tochter wollte abends manchmal nichts mehr trinken und schlief dann über Stunden nachts. Andere Male trank sie wie eine Irre und wurde trotzdem nachts ein paar Mal wach....

Du machst das alles richtig, hör du schön weiter nur auf dich selber und nicht auf so tolle Ratschläge.

Alles Gute
22

3

Hallo Lea,

das ist Quatsch. Zum einen hat das Neugeborene (!) Hunger, also gib ihm einfach Essen.

Zum Anderen passt sich Deine Milchproduktion dem Bedarf an. Tee zuzufüttern verfälscht dieses gut funktionierende Naturprogramm.

Andrea

4

Hi,

dein Wurm ist doch noch so jung! Still ihn wenn er wach wird und hunger hat!

Mein Kleiner ist schon sieben Monate alt, und ich wäre froh, wenn er nachts "nur" alle 3 Stunden kommen würde. Er schreit alle 2 Stunden nach Mamas Brust. Nur schmusen hilft da nichts. #schein

Also, lass die anderen Reden und höre auf DEIN "Mama"-Gefühl nicht auf das der anderen!

Liebe Grüße

Carola und Niclas

5

also ich denke du solltest es so weitermachen wie bisher, ein drei Wochen altes baby braucht man nicht dazu zu bringen durchzuschlafen, das hat noch ne menge zeit und stellt sich schon ein, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.
Davon abgesehen ist tee kein zufüttern, sondern ein Getränk, wie Wasser...

6

nein, dein kind kommt weil es hunger hat, meine ist über ein jahr manche nächte will sie was manche nicht. also es kommt von allein das durch schlafen.

7

Stille dein Baby nach Bedarf; also immer wenn es Hunger hat und sich meldet. Dann kannst du nichts falsch machen. Es kann auch im ersten Jahr vorkommen dass es Phasenweise bei Krankheit oder einem Wachstumschub sogar stündlich die Brust verlangt -das ist dann auch normal. Und dann braucht es das auch-kein Fencheltee-sondern diese nahrhafte Milch!! Ein Kind schläft durch, wenn es so weit ist. Das ist ein Reifeprozess. Manche Kinder schlafen erst mit 4Jahren durch und auch dann ist das normal laut Kinderarzt. Im allgemeinen nur stressig für die Eltern. Und wenn du die sanfte Methode bevorzugst und dein Kind Nachts nicht schreien lässt machst du es richtig. Wenn du dein Kind schreien lassen würdest und es mit der zeit resigniert weil keiner kommt, wird es sich nicht mehr melden und schläft durch; ist dann aber seelisch belastet. Die meisten Babys können übrigens frühstens mit 6 Monaten von Tag und Nacht unterscheiden. Und das heißt nicht, dass sie dann durchschlafen. Da hilft nur Geduld.
Hier noch ein interessanter Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Stillen

Top Diskussionen anzeigen