Wann ändert sich die Konsistenz der Muttermilch?

Hallihallo!
ich stille voll, mein Schatz wird am Montag acht Wochen alt.
Nun habe ich gehört, dass sich zu einer bestimmten Zeit die Muttermilch verändert und dicker wird. Man soll dadurch kurzzeitig das Gefühl haben, die Kleinen würden nicht satt. Wann ist das? Habe momentan dieses Gefühl.
Hat gerade innerhalb von zwei Stunden zweimal gegessen und auch sonst manchmal sehr sehr häufig.
Und mit schlafen ist dann auch nichts...
liebe Grüße
Yvi

1

Ich meine, die reife Frauenmilch wird schon nach ca. 3 Wochen gebildet! Kann mich aber auch irren.

Wenn dein Schatz nun häufiger trinkt und weniger (bzw. schlechter) schläft, dann liegt es vielleicht an einem Schub. Davon gibt es um die 8./9. Woche nämlich einen ...

2

Hallo, ich habe auch gehört, dass die Muttermilch so ab der 3. / 4. Woche bleiende Konsistenz hat. Das war für mich wichtig fürs Abpumpen, damit kann ich nämlich jetzt loslegen, weil sich die Milch länger einlagern lässt. Aber ich habe auch bei meinen anderen Kindern die Erfahrung gemacht, dass die immer mal wieder öfter angelegt werden wollten. Das würde Dir mit der Flasche genauso apssieren, also glaub bitte nicht, dass es an deiner Milch liegt und die ggf. nicht reicht.

Achte einfach weiter darauf, dass du genug trinkst und gönn Dir nach dem Stillen mal ein alkoholfreies Hefeweizen, dann läuft´s ganz schnell wieder.

LG
scitemsoc

3

Was dein Sohn hat ist ein klassischer Wachstumsschub- passt genau in die Zeit und "dicker" wird die MM sichtbar NIE- denn dann hätte sie ja Schwierigkeiten durch die zarten Milchgänge zu fließen.

Die MM die ich nach 6 Monaten hatte und von der meine Tochter 12-14 Stunden schlief war dünn und sah fast bläulich schimmernd und sehr dünn aus - aber - sie machte satt!

LG

Gabi

4

Milch verändert sich aber sichtbar ;-)

Sie passt sich immer dem Alter und Bedürfnissen des Kindes an. Nach einem Jahr ist sie schon deutlich weißer und nach jedem weiteren Jahr immer weißer :-)

GlG

Top Diskussionen anzeigen