Kann mir einer das "Brustschimpfen" erklären?

Hallo zusammen.

Ich lese immer wieder von der Brustschimpfphase, in der die Kleinen merken, daß sie und die Brust nicht eins sind, und die Mutter dem Kleinen diese jederzeit entziehen kann. Soweit verstanden!

Aber wie genau verhalten sich die Kleinen dann? Ich frage deshalb, weil Hendrik beim Stillen (aber nicht jedes Mal, sondern nur 1-2x am Tag) echt großes Theater macht. Und das schon seit 3 Wochen.
Er
- beißt auf der BW rum, und zieht diese lang
- setzt ab, brüllt los, dockt an, setzt ab ...
- er macht sich lang, streckt sich richtig durch
- macht seltsame Geräusche, so wie ein Stöhnen ...

Ist das denn jetzt diese Phase, oder quält ihn vielleicht irgendetwas? Er bekommt schon Sab wegen seinen Blähungen, sonst ist mir nicht bekannt, das ihm was fehlt.

Helft mir!!!

1

Hi Du!

Meine Tochter ist 10 Tage jünger als Dein Sohn. Und sie macht genau das Gleiche!!! Aua! :-(

Sie quält aber nichts, denn zwischendurch guckt sie mich an und grinst ganz frech, um zwei Sekunden später loszubrüllen, weil es ihr nicht schnell genug geht mit der Milch (?). Keine Ahnung.

Habe mal gelesen, dass sie an den Brustwarzen ziehen (so seitlich ziehen sie sie weg, gell, dass es richtig weh tut?), um so an die Milch zu kommen, die weiter hinten in der Brust ist.

Ich denke, dass sie inzwischen so eine Stillroutine haben, dass es ihnen einfach nicht mehr schnell genug geht. Es kommt ja mehr Milch als früher, aber nicht mehr in kürzerer Zeit.

Nachts gibt's das Theater komischerweise nie, bei Euch auch nicht?

Ebenso ratlose Grüße
Barbara

2

Danke für deine Antwort.

Nee, nachts macht er kein Theater, da trinkt er ganz ruhig und auch sehr rhytmisch, ohne abzusetzen.

Wenn Hendrik an der BW zieht, dann würd ich am liebsten aufschreien, so weh tut's dann! Keine Ahnung, ob er das macht, um so an die Milch zu kommen, die weiter hinten ist. Glaube aber kaum, daß -wenn er zieht- überhaupt noch was kommt!

Naja, letztendlich ist es ja auch nicht so schlimm! So lange Hendrik satt wird, ist ja alles gut. Und das wird er wohl, die Stillabstände haben sich seitdem nämlich nicht merklich verkürzt! Blöd ist es nur, wenn ich mal unterwegs stille. Da kann man sich noch so diskret hinsetzen, bei so einem Gebrüll guckt gleich jeder ganz genau hin!

Naja, da müssen wir wohl durch! Und sooo lange werde ich ja sowieso nicht mehr stillen. Werde Ende Januar mit Beikost anfangen und dann so langsam abstillen.

LG Sun

3

Du,

ich schreie auf, wenn Linda an mir zerrt! Sage dann auch laut "Aua!" und sie guckt dann immer ganz erstaunt (und grinst dann meistens, hmpf).

Ja, das mit dem öffentlich stillen kenne ich, das ist nicht so lustig. Die Leute denken sicher, dass wir's nicht können und ich habe auch schon ungefragt Tipps von Leuten (meist ältere Damen) bekommen, die meinten, das Kind bräuchte halt was "Ordentliches" zu essen ;-)

Ich werde auch Ende Januar mal Brei antesten. Zeigt Dein Hendrik schon Anzeichen von Beikostreife?

Linda reagiert schon deutlich auf mein Essen, schmatzt dann auch und wird unruhig, schaut ganz genau hin und fängt an zu sabbern.

LG
Barbara

weiteren Kommentar laden
4

Mein Schatz ist jetzt 10 Wochen alt.Seit ca.2 Wochen macht er auch so ein Theater. Nur dass er meist dabei so schreit, das er recht schnell einschläft,um nach 15 min.vor hunger wieder aufwacht.#augenMilch kommt aber genug,ich pump dann meist ab,weil er dann oft die Flasche bekommt.Nur Nachts klapt alles wunderbar.
Werde jetzt ganz langsam abstillen,immer diese geschrei tut ihm ja auch nicht gut und meinen Nerven auch nicht.Für Unterwegs habe ich meist eine Flasche dabei. Das "Brustschimpfen" kenn ich so als Wort aber nicht.
LG Memoe

6

Ich hatte vorher auch nie von der Brustschimpfphase gehört. Aber hier wird doch immer wieder davon gesprochen.

Ich stille noch weiter, so lange es noch geht. Schließlich will ich in gut einem Monat ja sowieso mit Beikost anfangen und dann langsam abstillen. Und so lange Hendrik noch satt wird, und nach der Mahlzeit mit dem Gebrüll aufhört, ist ja alles gut.

LG

7

hi,

diese phase hatten wir in dem alter auch und sie hielt ein paar wochen an. es passierte auch nicht bei jeder stillmahlzeit, sondern unvorhersehbar. mein sohn hat dann auch gebrüllt und ich musste ihn rumtragen, bis er auf meiner schulter eingeschlafen war. wurde er dann wach, hat er ganz normal weitergetrunken. komische phase...

leider hatten wir das vor einigen wochen wieder in der art. anstrengend...

alles gute!

tiffy

8

hallo,
ich habe auch schon davon gehört, und habe genau dasselbe problem wie du (mein kleiner ist eine woche jünger als deiner). vielleicht ist es ja tatsächlich nur eine phase???
bei uns ist es aber nicht nur ein-zweimal am tag, sondern bei jedem stillen (außer nachts)...

lg,funkina

Top Diskussionen anzeigen