Verstopfung durch Beikost ?

Hallo zusammen,

ich brauche mal ein paar Ratschläge zu dem o.g. Thema.

Meine Kleine bekommt MuMi.

Am Sonntag hat sie das erste Mal Mittags Karotten mit Kartoffel (Glas) bekommen. Zuvor haben wir schon Frühkarotten probiert, hat sie auch vertragen nur der Stuhlgang lies einen Tag auf sich warten. Mit Mumi hat sie sonst zwei mal am Tag.
Bis heut hat sie noch keinen S.. gehabt.
Den letzten S... hatte sie So. Abend. Find ich mittlerweile echt komisch.
Vorallem hab ich seit gestern das Gefühl, das sie die ganze Zeit drückt und außer Blähungen kommt nixx...

Was macht ihr in solch einem Fall? Soll ich noch warten? Oder evtl. schon zum KiA? Gibt es etwas was hilft und ich ihr geben kann?

Vielen Dank für eure Antworten bin echt ratlos#gruebel

Cora mit Carolin

1

Hallo,

meine Hebi empfahl mir auf jeden Fall bei Beikost zusätzlich Fencheltee zu geben, wegen der Verdauung. Möhre entzieht dem Stuhl Wasser und macht ihn sehr hart. Im Notfall erstmal Möhre absetzen bis es sich iweder reguliert. Zucchinie und auch Kürbis sind da besser was die Konsistenz des Stuhl angeht.
Oder du gibst ihr nach dem Mittagessen, bzw. am Nachmittag einfach ein wenig Obstbrei, der lockert ebenfalls den Stuhl auf. So haben wir es gemacht. Jetzt isst sie halt dreimal am Tag Brei, aber ihr gefällt es und so hatten wir keine Probleme mit dem Stuhlgang.
LG

2

Hallo, ich hab ihr auch fencheltee angeboten. Nimmt sie aber nur sehr sparsam zu sich. ich werde jetzt erstmal keine möhre mehr geben...

Vielleicht probier ich mal den Obstbrei, ab welchem alter hast du den denn gegeben?

LG

3

Also meine Tochter wird morgen fünf Monate jung und ich geb den Obstbrei jetzt die dritte Woche. Ja ich habe früh angefangen mit zufüttern von Beikost. Aber Leni war soweit und ist nur von Milch einfach nicht mehr satt gewurden. Wir haben so eine kleine Raupe Nimmersatt. ;-)

P.S.: Ich kenn den Spaß mit Fencheltee. Leni verweigert mittlerweile jede Sorte von Tee, auch Wasser. Wir geben ihr jetzt immer verdünnte Flaschenmilch als Getränk. So läßt sie sich gut austricksen. #schein Schmeckt zwar sicher auch fast nur nach Wasser, aber so trinkt sie es.
Wenn du nicht stillst, rühre einfach mal die Flaschenmilch mit Fencheltee hälftig an. Also Hälfte normal Wasser und Hälfte Fencheltee. Hat bei unserer eine genaze Weile geklappt bis sie es rausgeschmeckt hat. Aber da waren wir dann shcon beim Obstbrei und es war eh egal.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

ich kenne das Problem. Und wenn Du merkst, dass sie eigentlich K.... müsste, dann könntest Du ihr mit dem Fieberthermometer helfen. Einfach mal Fierber messen und meistens kommt es dann von ganz allein. Oder Du besorgst Dir Kümmelzäpfchen in der Apotheke, dass hilft auch ganz gut. Gibts von Wala.

Beim Essen würde ich übrigens komplett auf Möhren verzichten. Jakob hat dafür immer Pastinake oder Kürbis bekommen. Er hat quasi die ersten drei Monate immer denselben Brei bekommen. Und zusätzlich noch Obstgläschen. Übrigens würde ich immer mit der Zugabe von weiteren Zutaten (Kartoffeln; Fleisch) warten, damit sich der Darm erstmal an die eine Zutat gewöhnen kann. Erst wenn der Stuhlgang ohne Hilfsmittel kam, wurde eine Zutat dazu gegegeben. Damit dauert die Umstellung zwar länger, aber die Kinder quälen sich nicht so.

Außerdem würde ich immer noch etwas reinen Saft mit unterrühren im Essen, damit das etwas flüssiger ist und dann gehts auch leichter mit dem Stuhlgang.

So, ich hoffe, da ist etwas bei womit Du etwas anfangen kannst und was Deinem Kind hilft.

Liebe Grüße
Claudia, die alles ausprobiert hat, nur damit Jakob keine Verstopfung erleiden muss......

7

vielen dank für deine tipps

karotte lass ich jetzt auf jeden Fall weg. Meine Kleine hat sich bis heut mittag damit gequält. Jetzt ist zum Glück alles draußen. Ich werd mal Pastinake probieren.. und ich werd wirklich so lange dabei bleiben, bis das mit dem Stuhlgang passt.
Frage: Welches Obst hast deinem Jakob gegeben. Äpfel sollen ja auch stopfen ?!!

Liebe Grüße Cora mit Carolin

Top Diskussionen anzeigen