Milchnahrung wechseln

HI, Mariella ist jetzt 2 Monate alt und hat sehrviel Blähungen und oft Verstopfung sie bekommt Hipp Bio 1 weil wir mit dieser auch bei Marcello gute Erfahrungen gemacht haben.

Ich habe schon beim letzten Arzttermin gefragt ob ich lieber auf die probiotische wechseln soll doch meinte der Kinderarzt das man nicht oft wechseln soll und ich soll lieber bei der jetzigen bleiben und Milchzucker und Sab geben.
Von den Sab ist es nur schlimmer geworden, sie wurde richtig hysterisch zuerst dachten wir Zufall aber beim zweiten mal genau das gleiche und deshalb haben wir sie wieder abgesetzt und KÜmmelzapferln gegeben.
Jetzt kann es doch nicht ernsthaft die Alternative sein ihr dauernd Kümmelzäpferln und Milchzucker zu geben, oder?
Soll ich wirklich nicht wechseln?

Würdet ihr wechseln oder euch auf die Aussage vom KInderarzt verlassen?

lg carrie

1

Hallo!

Also mit 2 Monaten würde ich schon wechseln! Ich hab auch gewechselt als David 6 Wochen alt war, von Aptamil Pre auf Comformil (ist allerdings die selbe Marke) aber die Blähungen wurden besser und dann hörten sie ganz auf!
Wenn sie die Milch nicht verträgt würd ich nicht krampfhaft dabei bleiben, tut ihr ja auch nicht gut!

Lg Heike

2

Ich hab ja schonmal gewechselt weil sie im Spital Beba bekommen hat aber davon hat sie nur gespuckt und wir haben sie 5 mal am Tag umziehen müssen und ich dachte das kann auch nicht wirklich Sinn machen wenn sie sämtliche Nahrung wieder spuckt.
Ausserdem halte ich halt mehr von Hipp.
Aber ich denke du hast Recht, gekauft haben wir sie ja schon aber uns noch nicht getraut sie auszuprobieren weil eben der Kinderarzt das gesagt hat.

Wir mussten auch von Pre auf 1 wechseln, eben wegen dem Spucken und weil sie wochenlang über 1000ml getrunken hat.
Anfangs dachten wir an einen Schub darum versuchten wir es noch ne Woche mit pre, aber als sie dann immer noch soviel getrunken hat haben wir die 1er genommen.
Wir haben gegen die Blähungen auch schon Windsalbe und Bäuchleintee sowie Fencheltee ausprobiert, aber Tee will sie nicht wirklich und helfen tut er auch nicht.
Auch sind wir mit ihr stundenlang nachts im Fliegergriff umhergewandelt aber es wurde nicht besser.

Jetzt habe ich noch eine Frage, gehört zwar eigentlich in Schlafen aber wenn ich schon mal hier bin:
Sie schläft brav ihre 7-8 Stunden durch, aber leider erst ab 6 in der Früh.
Davor ist sie von mindestens 18 Uhr am Abend wirklich ununterbrochen munter, bei Marcello hat man eben die Flasche gegeben und dann hat er weiter geschlafen.
Wir dunkeln schon alles ab damit sie Ruhe hat aber es nützt nichts, die letzten zwei Tage dachte ich es liegt vielleicht am Vollmond aber das geht jetzt schon seit 6 Wochen so.

Und es ist irre schwer bis 6 munter zu sein und spätestens um 9 wieder aufzustehen weil Marcello ja auch sein Frühstück braucht und auch bespielt werden möchte, machen wir da was falsch?
Schreien lassen kommt für uns ÜBERHAUPT NICHT in Frage, das könnte ich einfach nicht.
Ich finde es ja klasse das sie schon "durchschläft" aber leider tut sie es zur falschen Tageszeit.

lg carrie

8

Sorry, aber ich mußt gerade soooo lachen.

Die Maus verwechselt wohl die Tageszeiten. Ich würde es mal mit wachhalten und bespaßen versuchen. ich habe mit Hannah Hardcore lustig sein gemacht.

Ich war hinterher kaputter als sie... baden, spielen, lustig sein, singen, tanzen, etc... das komplette Programm ABER nach zwei Abenden ist sie freiwillig um 22 Uhr ins Bett. Immerhin!
Jetzt geht sie um 21 Uhr schlafen u damit kann ich leben

lg und sei tapfer #liebdrueck

PS: ich war gerade in der Notapo u habe Milchzucker gekauft. Halber Messlöffel in die Pülli und die Milch mit Fencheltee zubereitet... neben mir müffelt es gewaltig #hicks

weitere Kommentare laden
3

Also ich mußte ständig wechseln weil Hannah irgendwas in der Milch nicht vertragen hat.

Erst Pre Beba, dann Aptamil Comfort (ganz schlecht) nach der Impfung hat sie auf Hipp Probiotisch mit schlimmen Krämpfen u Koliken reagiert.
Mußte dann auf Bebivita (vorher Novolac u Nestle Sensivite probiert) umsteigen was super war.
Leider ist dort Maltrodextrin drin was ich nicht möchte..

Jetzt gebe ich seit einer Woche Milasan und ich glaube sie bekommt Verstopfung davon. Wobei die Milch sehr gut sein soll.

Ich würde wechseln.

Ach so Milchzucker kann die Krämpfe verschlimmern und eine schlimme Form von Kolik verusachen. Wir hatten das... Milchzucker weg und Kind total glücklich.

Also lieber die Milch wechseln als Milchzucker geben.

lg Maren u Hannah 18 Wochen

4

Danke, Milasan gibt es ja in Österreich nur bei Müller und unserer sperrt erst im November, darauf freue ich mich schon rießig, auf.

Gut dann versuchen wir es mit der Hipp probiotisch, hoffe die verträgt sie besser.

lg und danke carrie

5

Hallo

probier mit Aptamil Comfort, ist gegen Blähungen und verstopfung.

Meine Maus hat die Milch super vetragen und es hat ihr gut geholfen.

Wir haben auch einige Marken ausprobieren müssen, Beba, Bebivita hat sie nicht vertragen, Milumil und Hipp schon. bin bei Hipp Bio geblieben.

ah ja, Kümmelzäpfchen solltest du nicht zu oft geben. mein KiArzt meinte 3 Tage geben, 4-5 Tage aussetzen. und dann so weiter tun bis alles wieder in Ordnung ist und die Koliken weg sind.



gruss,
Vicky

6

Hallo Vicky

wir haben doch schon alles durch.
Nestle Pre - nicht vertragen
Aptamil Comfort - trinkt sie nicht
Nestle Sensitive - trinkt sie nicht
Novolac BK - trinkt sie nicht
Hipp Prob. - verträgt sie seit der Impfung net mehr
Bebivita - war super aber mit Maltrodextrin
Milasan - mhh war ok
Humana Baby Fit 1 - bestellt aber nicht gegeben wegen Maltrodextrin und stuhlregulieren sprich stopfend

Kümmelzäpfchen hat Hannah noch nie bekommen!
Levax gibt gib es in jede Flasche

Milchzucker hat sie ganz schlimme Koliken bekommen aber habe ich gerade in der Apo gekauft - 3 Euro Aufschlag :-[ frech oder? Aber sie ballert grad in die Hose #huepf

Babylax will ich noch nicht geben. brauch ja jetzt auch nicht mehr

Werde wohl morgen Alete kaufen - mehr bleibt mir schon nicht mehr.

Hipp Bio habe ich Ihr 1x gegeben aber die mochte sie nicht - hinterher habe ihc gesehen das sie abgelaufen war :-[ neu gekauft!

Du siehst wir sind nciht so einfach und unsere Kolikzeit ist norm schon vorbei.

Ach so lasana, Lactana, Babylove etc.. will ich nicht

lg Maren u Hannah die gerade total glücklich ist u während ich schreibe - und stinkt #hicks

7

Aptamil und Milumil hat schon mein Sohn nicht vertragen, da hat er damals erst recht verstopfung gehabt darum kaufen wir die nicht mehr.

Danke dir

lg carrie

11


Hallo Carrie,

lass mal den Milchzucker weg... Er kann auch das Gegenteil bewirken, also Verstopfung etc...
Wir hatten mit Fynn auch das Problem... Er hatte Bauchweh und Verstopfungen... Wir haben fast alles durch : Milumil, Aptamil, Beba, Hipp, Bebivita, Babydream.... Die Babydream hat er ganz gut vertragen, die bekam er dann nach der Novalac V nahrung( extra gegen Verstopfungen) die wir dann ausprobiert haben.... Und sie war wirklich gut... Aber teuer, wir haben sie ungefähr 10Wochen genommen und sind dann auf Babydream umgestiegen.... Jetzt trinkt er mal die Hipp probiotisch oder die Bio, er verträgt sie jetzt super....
Aber lass erstmal den Milchzucker weg und schau dann, ob deine Kleine die Nahrung besser verträgt....

Lg Jana

14

Mach ich danke, babydream gibt es gar nciht bei uns.
Heute hat sie auch ohne Milchzucker stuhlgang gehabt und gestern auch.
Wir haben nur zweimal Milchzucker verwendet weil sie wirklich schon nimmer kacken hat können und anscheinend richtig schmerzen beim drücken hatte.

Wir werden aber die probiotische ausprobieren.

lg carrie

12

Ich würde es probieren mit einer anderen Milch. Liam hat erst nach 2 Monaten mit der gleichen Milch Durchfall bekommen und erst nach einem wechsel war es weg.

lg emilylucy

13

hallo carrie

kenne ich das problem.
wir hatten erst humana, dachten kommt von der milch und haben dann geweschelt zu hipp pro...da wurde es aber viel schlimmer. unsere hebi meinte dann, dass wir nicht schon wieder die miclh wechseln solten. wir haben uns dies dann sehr lange überlegt und dachten für uns endeweder wir lassen unseren sohn weiterhin bauchweh haben oder wagen nochmals einen wechsel, seither nehmen wir bebivita und die verträgt er super. ist übrigens die tochterfirma von hipp.
unser kinderarzt meinte dann, das pro auch oft das gegenteil ebwirken kann als dass die helfen.
ich würde an deiner stelle eventuell doch nochmals die milch wechseln.

grüßle yvonne

16

Aber wenn die probiotische auch Probleme machen kann welche soll ich denn dann am besten verwenden?
Auch spuckt sie ja viel und das würd ich auch gerne verhindern weil es ja keinen Sinn macht wenn sie soviel spuckt.

Meine Kleine kam etwas zu früh und hat deshalb auch a bisserl mehr Darmprobleme wie mein Kleiner gehabt hat und auch er hat recht lange Blähungen gehabt.

lg und danke

carrie

Top Diskussionen anzeigen