Brei, nach jedem Löffel Finger im Mund, 7 Monate, normal?

Hallo!
Mein Kleiner ist jetzt 7 Monate und wir sind vor 4 Wochen mit Brei angefangen. Er isst schon sehr gut was die Portionsgröße angeht (200 g und Obstmus zum Nachtisch) und er isst auch gerne, es macht ihm Spaß. Allerdings steckt er sich nach jedem Löffel, den ich ihm in den Mund stecke, sich selber den Finger in den Mund und saugt daran, wenn dann der nächste Löffel kommt, nimmt er den Finger wieder raus. Ist das normal? Es ist ja bekannt, das sich die Kleinen alles in den Mund stecken (orale Phase), aber muss das auch beim Essen sein? Soll oder kann ich ihm das abgewöhnen oder erledigt sich das irgendwann von selbst?
Wie war das bei Euch?
Lieben Gruß,
Kirsten :-)

1

Er fühlt mit der Hand wie sich das Essen anfühlt. Er "begreift" es buchstäblich. Und Du solltest das unbedingt erlauben, weil es sehr wichtig ist. Essen ist so oder so immer eine Sauerei mit Babies und Kleinkindern. Gewöhn dich schon mal dran, denn das Essen lernen mit Besteck wird noch heftiger. Nimm es mit Humor und sorg einfach dafür, dass der Essbereich leicht zu reinigen ist. Kleiner Trost: Mit etwa 18 Monaten wird dein Kind Spaß daran finden, die Reinigung selbst zu übernehmen ;-)

2

Hallo

das haben wir auch schon. Ist witzig, sobald der Löffel kommt ist die Hand auch wieder draußen und der Mund ganz weit auf ;-) meine Vorschreiberin hat es ja schon erklärt.

LG Ramona

Top Diskussionen anzeigen