Fremde Katze anfüttern

Hallo

Meine Katze ist gerade mit erhobenen Schwanz und freudig ausgestrecktem Schritt an mir vorbei gerannt und wurde von einem Nachbarn ins Haus gelassen. Ich bin gleich rüber und habe ihn zur Rede gestellt. Hab gemeint, er soll die Katze her geben. Und er fragte warum.
Da blieb mir kurz die Spucke weg. Ja. Warum? Der freut sich ja dort zu sein. #kratz Ich sagte dann, weil es meine Katze ist. Im Tierheim gibts noch mehr, wenn er eine haben will. Er meinte dann, dass er ja nichts dafür kann, dass die Katze so gern zu ihm kommt. Und außerdem müsste ich auch die anderen Familien auch zur Rede stellen.
Mich hat das grad sehr ratlos zurück grlassen.

Wie seht ihr das? Ist es für euch ok, wenn andere Leute eure Katze anfüttern und zu sich rein nehmen?

Ist es für euch ok, wenn andere Leute eure Katze anfüttern?

1

In unserer Siedlung füttert irgendwie jeder alles. Unsere Katze lag oft stundenlang auf "ihrem" Sonnenplatz bei den Nachbarn.
Andere Nachbarn bringen unseren Hunden täglich Leckerlies zum Gartenzaun. Eine ist so verliebt in die zwei, dass sie uns vor ihrem Urlaub einen Vorrat bringt, damit die zwei nicht verhungern.

2

Eine Nachbarin hatte unsere Katze auch immer gefüttert und rein gelassen damit die bettlägerige Oma sie auch mal streicheln kann. Irgendwann ist sie unbemerkt rein und wurde im Keller eingesperrt. Er hat dann irgendwann angefahren zu randalieren und hat dabei wohl zwei Regale um geschmissen und Sachen sind dabei kaputt gegangen. Die Nachbarin erzählte dann davon und dass das ja teure Sachen waren die er da kaputt gemacht hat. Hab ihr gesagt sie hätte ihn nicht rein lassen sollen, von mir würde sie dafür kein Geld bekommen. Thema erledigt und er war nie wieder bei ihnen drin bzw wurde direkt raus geschickt.

Ich finde es nicht in Ordnung fremde Katzen anzufüttern. Die haben ein Zuhause und werden vermisst. Ganz schlimm wenn kleine Kinder da sind und die geliebte Katze kommt nicht mehr nach Hause

3

Hallo, ich habe zwar nein angeklickt aber aber einer abgemagerten Katze würde ich etwas hinstellen.


Gruß Sol

7

Ja klar, ne vernachlässigte Katze profitiert von netten Leuten.
Aber meine Katze ist in nem Top-Zustand.
Der gute Mann hat ne entwurmte, entflohte, geimpfte und quietschgesunde Katze zum Streicheln bei sich.

4

Ist doch besser n Nachbar zu haben, der die Katze mag und füttert als einen, der die Katze ständig mim Besen verjagt... Also schlimm fände ichs eher nicht.

5

Meine Katzin ist regelmäßig in der Pizzaria nebenan essen gegangen, als wir umgezogen sind, in der Kantine... Daheim gewohnt hat sie trotzdem. Fands eher lustig, die hatte teilweise besseres Essen als wir

6

Mir ist ein Nachbar, der meine Katzen mag, auch deutlich lieber als einer, der mit einem Luftgwehr auf sie schießt. Hatten wir alles schon:-[

Fremde Katzen bewusst anzufüttern finde ich auch nicht okay. Aber bei Freigängern ist das auch oft schwierig. Eine unserer Katzen wird zum Beispiel fast nur auf der Terrasse gefüttert. Die Nachbarskatze weiß das und frisst da natürlich mit (zumindest wenn unsere Katze nicht hinschaut).
Diese Katze kennt auch unseren Tagesablauf. Sobald morgens um halb acht die Tür aufgeht und meine Tochter Richtung Schule verschwindet, startet sie los und flitzt rein.
Im Sommer ist bei uns auch ständig die Terrassetür auf, da marschiert sie auch immer rein, und das obwohl sie nicht wirklich willkommen ist. Erst wird sie im Garten von unseren Killerhasen und der Draußenkatze gejagt, dann läuft sie im Haus meist auch noch unserer sehr dominanten Uraltkatze über den Weg und bekommt da auch noch Ärger. Bei anderen Nachbarn ist sie noch schlimmer...

Was soll man da denn machen? Ich lock sie bestimmt nicht bewusst ins Haus, aber wenn sie da ist, ist sie da. Da mach ich nicht lang rum.
Und sie ist nicht die einzige Katze, die so drauf ist.

8

Also bei uns haben es schon 3 Nachbarskatzen versucht und natürlich fliegen die hochkant raus.

Der Nachbar hat sie nicht aus versehen rein gelassen, der hat gerufen.
Was mich an der Geschichte eigentlich am meisten aufgeregt hat, war, dass er so getan hat, als hätte ICH was falsch gemacht. Vor allem sind das auch Mietwohnungen, wo der wohnt. Und was weiß ich denn, ob der Mitmieter in dem Haus damit einverstanden ist, dass da ne Katze rumspringt? Und am Ende krieg ich Ärger wenn die Katze dort ein Häufchen macht, oder der andere Mieter verpasst ihr was, weil er sie nicht leiden kann. Oder sie klemmt sich einfach in die Haustür ein.
Ich habe meinem Kater beigebracht in unserem Mietshaus nicht durch die schwere Tür zu gehen - auch damit er nicht ohne uns im Haus unterwegs ist - und dort wird er eingeladen #klatsch

9

Nur weil Deine Katze diverse Zweitwohnungen hat, heisst das nicht automatisch, daß sie angefüttert wurde.
Anfüttern würde bedeuten, Deine Nachbarn hätten die Katze mit Futter angelockt. Vielleicht ging die Initiative aber auch von Deiner Katze aus und da fände ich es schwierig zu verlangen, daß die Nachbarn auf jeden Annäherungsversuch Deiner Katze maximal unfreundlich reagieren sollen. Würde auch nix nutzen - vermutlich würde sich Deine Katzen dann einfach andere Zweitwohnungen suchen.

Grüsse
BiDi

10

Er hat mir gesagt, dass er sie füttert.
Auf nen annäherungsversuch freundlich reagieren ist eine sache. Ich streichel auch gern mal fremde Katzen.
Nach der Arbeit heim kommen und meine Katze rufen und ihr dann die Tür aufhalten, ist ne andere.
Klar hat sie noch mehr zweitwohnsitze. Das machts jetzt nicht weniger falsch.

Seit einiger zeit bettelt unsere Katze am Tisch. Er bekommt NIE was vom Tisch.
Aber scheinbar in der anderen Wohnung.

11

Mein Freigängerkater hat sich auch überall durchgefressen, bei all den Omis, die dauernd Futter vor der Tür stehen hatten....tagelang:-[ Was wollte ich machen? Reden war zwecklos. Er fehlte mal 4 Tage und kam keineswegs hungrig wieder heim. Ich war schon froh, dass er nicht krank wurde bei dem, was er auf seinen Raubzügen wohl so fraß.
Allerdings würde ich dem Nachbarn abernsehr gründlich die Meinung pfeifen, wenn er blöd fragt, warum er meine Katze rausgeben soll. Der spinnt wohl. Da würde ich ihm wohl eine Diebstahlsanzeige in Aussicht stellen. Draußen füttern ist die eine Sache, die Katze mit Absicht im Haus behalten eine ganz andere. LG Moni

12

Mit rein nehmen stört mich nicht. Wenn jemand anders meinen Kater und meine Katze mögen, und die Katzen das auch so sehen, finde ich das völlig okay.

Anfüttern ist nicht in Ordnung. Es gibt schließlich genug Krankheiten bei denen fremdes Futter gefährlich sein könnte.

13

Wer sagt, dass er sie angefüttert hat?

Top Diskussionen anzeigen