Ich hab Angst meinen lieben Mann zu verlieren...

Hallo Ihr Lieben,

hier erstmal die Vorgeschichte:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=30&tid=933143

Inzwischen war ich auch bei der Schwangerschaftskonfliktberatung und habe mich nun zu 95% für das Kind entschieden.
Nur will er die Verantwortung nicht übernehmen und die Einschränkungen die durch ein weiteres Kind entstehen würden.

Ich bin nur kein großer Redner und weiß einfach nicht, wie ich ihm klar machen soll, dass ich nicht abtreiben kann und will.

Ich will ihn doch nicht verlieren. Es ist die beste Beziehung die ich bisher in meinem teilweise ziemlich beschissenen Leben hatte.

Danke für's Zuhören.

1

Liebe angst,

es ist sehr schwer aber soll ich dir mal was sagen? das schlimmste was du tun kannst ist, deinem partner zuliebe einen abbruch vornehmen zu lassen.

frauen die schwerwiegende gründe hatten und bei denen die entscheidung allein aus ihnen heraus gekommen ist, haben schon sehr daran zu knabbern, aber wenn sie es einem andern zuliebe getan haben, dann ist der schmerz oft gar nicht auszuhalten und die beziehung zerbricht dann daran ohnehin.

ich wünsch dir alles gute. gehe zur konfliktberatung. geh ruhig öfters hin. vor allem dann, wenn dir der erste termin nicht behagt hat. rede offen mit den leuten. die haben erfahrung und können dir helfen.

besser wäre es, dein partner käme mit.

alles erdenklich gute dir

barbarelle

2

hi,

lass dich #liebdrueck .

ähm es ist eine schwere entscheidung, diekann dir leider keiner abnehmen.

aber egal für was du dich entscheidest es könnte so oder so aus sein.
du bekommst das kind (würde ich auch) und er geht weil er das mit noch einem kind nicht will. ODER
du treibst ab und trennst dich weil du es nicht verkraften kannst. oder er trennt sich weil du ihn indirekt berstafen tust!

entscheide wie es in deinem herzen steht.

ich kenne eine freundin die hat abgetrieben weil es doof war (richtige gründe muß ich ja nicht nennen) und kam nie damit zurecht, obwohl sie damals voll dahinter stand.

liebe grüße
nicole

3

He!

Ganz ehrlich... wenn er deine Wünsche nicht mal mit dir bespricht oder irgendwas und sich aus der Verantwortung ziehen möchte... ist das wirklich die beste Beziehung?

Tut mir wirklich leid aber überleg dir es ganz genau was du möchtest. Mach ihm dein Standpunkt klar. Es ist ein Mann, Versuch ihm Optionen zu geben. Stell ihn nicht vor DEINE Antwort, sondern gib ihm mindest zwei Möglichkeiten. #liebdrueck

4

habe gerad deinen Bericht gelesen und rotz und wasser geweint.Bin in der gleichen situation wie du. Bin 24 meine kinder 5 und 6 jahre nicht von meinem LG, war im Januar von Ihm Schwanger, fg. Er sagt er war traurig, er wollte das baby. Und jetzt???
Genau das gegenteil, er sagt ich würde nicht weiter denken. Und das das alles labberei ist,mit dem abtreiben das ich das nicht mit meinem gewissen klar machen kann.
Ich erkenne ihn nicht wieder...
Heute habe ich zu ihm gesagt das bei mir im Bauch was von ihm wachsen will und er sagte: Nein bestimmt nicht. Ich will kein Kind mit dir.
Das war echt hart. Wir reden auch nicht mehr. Er hat gesagt er kann auch seine sachen Packen.
Mir gehts so schlecht. Wir haben in den 2 jahren schon soviel geschafft. Meine Ma ist gestorben sein dad ist gestorben.
Wir wollten alt werden, gemeinsam...
Ich bin echt am ende und weiss nicht was ich machen soll

Lg
Sandra

Top Diskussionen anzeigen