Doch noch abtreiben?

Guten Morgen,
ich bin zurzeit in einer ganz blöden Situation.
Bin ungeplant schwanger (10.woche) und weiß nicht mehr weiter. Der KV ist über alle Berge und will mit der Schwangerschaft nichts zu tun haben (SEINE Familie auch nicht)
Meine Familie hat mir zuerst Hilfe angeboten, aber nun meinen sie, ich wäre alt genug um das alleine hinzukriegen, schließlich konnte ich ja auch ***.
Mein Freundeskreis ist auch geteilter Meinung. Einige meinen, ich soll es behalten, andere widerum sind für eine Abtreibung.
Vorallem muss ich mich immer rechtfertigen.
Selbst so ne Schwangerschaftsberatung half mit nicht weiter.
Ich bin einfach total verzweifelt! Ich kann nicht mehr. Das macht mich alles so kaputt!

LG Fisch512

1

guten morgen

ich wahr in der gleichen situation wie du vor 4 jahren und alle wahren für eine abtreibung nur als ich mein sohn in der 10sw beim fa sah ich hab nur gesagt dieses kind kommt auf die welt

ich dachte nur ne so ein kleines herz der in mir schlägt kann ich doch nicht umbringen

und heute ich ich glücklich mein sohn ist das beste was mir passieren könnte


wünsche dir viel glück
aber diese entscheidung muss du selber duch

2

Wichtig ist, was du dir denkst. Deine Entscheidung ist wichtig. Hör auf dein Herz und tu nichts was du später mal bereuen wirst.

Wenn du alleine bist, bekommst du genug Unterstützung, glaub mir das.

Wünsch dir alles Gute.

Glg Kristina 32 SSW

3

Was willst DU? Nur Du, ohne die Meinung anderer Leute.
Freust Du Dich, ein Baby zu bekommen? Würdest Du von Dir aus garnicht abtreiben wollen? Denkst Du: "Andere schaffen das auch, ich könnte andere Alleinerziehende ja mal fragen, wie sie das deichseln"?

Bei einer Abtreibungsentscheidung sollte einem niemand rein reden. Deshalb war auch die Schwangerschaftsberatung so wenig hilfreich, weil die ganz neutral auf Dich eingehen. Sie sagen Dir gerne, wo Du Hilfe bekommst, werden Dich aber in Deiner Entscheidung nicht beeinflussen.

4

Hallo,

ich weiß nicht wie alt du bist und wie deine Lebenssituation ist.
Aber mein Gefühl ist, dass du das Kind schon gerne behalten möchtest und wenn deine Situation es erlaubt, dann erlaube dir das Kind. Es wird dir helfen.

Du musst dich für nichts rechtfertigen, sage deinen Freunden dass sie es doch bitte akzeptieren sollen, wie DU es entscheidest. Letztendlich werden alle hinter dir stehen, glaub mir.

Zum Kindsvater...er MUSS Unterhalt bezahlen, soviel steht fest. Das ist dir sicher. Und ansonsten, warte mal ab...wie oft stehen die Männer auf einmal an der Kreißsaaltür und auf einmal wollen sie doch das Kind sehen. Er hat sicher auch Angst, auch wenn es ungerecht ist dass er abhaut!!!

Deine Familie wird dich unterstützen, sie lieben dich, auch wenn du jetzt vielleicht nicht siehst, was sie meinen. Wenn du Hilfe brauchst, sind sie da. Aber es ist dein Baby und darauf kannst du dann auch stolz sein, denn du wirst es schaffen.

Ich hoffe du findest eine Entscheidung. Du kannst mich auch gerne über meine Visitenkarte kontaktieren, falls du weitere Hilfe brauchst, kenne mich ja auch mit so Fällen bißchen aus.

LG Hebamme Nina

5

hallo!
ich kann dich gut verstehen, andere leute können einen schon ziemlich fertig machen... vor allem wenns einem selber gerade nicht so gut geht... ich wollte dir nur dazu sagen, dass nie ALLE begeistert sein werden wenn du schwanger bist, auch wenn du später mal schwanger bist wird das nicht so sein. irgendjemand ist immer der meinung dass man sich durch kinder das leben versaut. bei mir war dass auch so, aber ich habe diese leute ziehen lassen weil mir mein kind einfach wichtiger war. heute bin ich froh darüber. das leben mit kindern ist nie einfach, egal ob mit oder ohne partner, aber sowas schweisst ja bekanntlich auch zusammen:-) ich wünsche dir alles gute, egal wie du dich entscheidest.
liebe grüße,
verena+#baby(8 monate)+#ei(7.ssw)

6

Ich würde an deiner Stelle nur dann abtreiben wenn du dir ganz sicher bist das du für dieses Baby nicht sorgen kann und ihm keine gute mutter sein kannst.

Denn ich habe erleben müssen wie es ist mutter sein zu wollen und das Baby durch einen schweren Schicksalsschlag zu verlieren.

Es zerfrisst dich innerlich und wenn du weißt das Baby hätte gesund auf die Welt kommen können und du hast dies verhindert...ich könnte damit nicht leben

Aber das bleibt ganz und gar deine entscheidung. da wird dir keiner den rat geben können den egal mit welche entscheidung d trffst .... nur du alleine musst später mit ihr leben können.

ich kann dir noch sagen das eine abtreibung bzw, die spätere auschabung kein Spaziergang ist.... es ist die Hölle du blutest und glaublich doll und hast höllische Schmerzen und gehst zwar ist es sehr gering aber auch das Risiko ein niewieder ein Kind kriegen zu können.

ich bin nun auch wieder und das total ungewollt und ungeplant schwanger und suche selber händeringend nach einer entscheidung.

7

Sorry, aber das mit "du hast höllische schmerzen und bluten wie hölle" kann ich nicht so stehen lassen. ich weiß nicht was sie bei dir gemacht haben.

ich hab selber im januar einen abbruch gehabt, ich hatte keine schmerzen hinterher und habe auch nicht geblutet wie hölle. Man könnte denken du versuchst sie durch die blume dazu zu bringen das baby zu behalten.

vielleicht täusche ich da auch, aber es kommt so rüber. bei mir wurde der eingriff unter örtlicher betäubung gemacht. ich hab so eine hammerspritze bekommen das sachen schon teilweise garnicht mehr wußte. ich war innerhalb von sekunden weg. es ist immer noch so das mir von diesem tag eine gewisse zeit fehlt. und geblutet habe ich 3tage und da auch nur so viel wie wenn man seine tage hat. für mich war es die richtige entscheidung. und ich weiß das dies die schwierigste entscheidung einer frau ist. und deswegen verurteile ich niemanden der so etwas macht.

wenn ich mich getäuscht habe dann sorry#blume

lg besser anonym

8

Hallöchen!

Finde diesen Beitrag auch nicht so gut, weil ich durch eine gute Freundin weiß, dass man danach keine Schmerzen hat. Sie hatte eine kurze Vollnarkose. Blutungen waren schon stark, aber sicher nicht so schlimm.
Das Wichtigste aber: Man kann nach einer Abtreibung sehr wohl Kinder bekommen. Das hat die Ärztin meiner Freundin bestätigt. Die Abtreibung wird heutzutage so gemacht, dass nach einiger Zeit nicht mal der Frauenarzt feststellen kann, ob es mal einen Abbruch gegeben hat, oder nicht.
Man darf niemals einen Menschen verurteilen, egal was ist oder war! Niemand ist ohne Fehler und so eine Entscheidung ist so schlimm - Ich wünsche allen Frauen viel Kraft!
Alles Gute!

9

Hallo Süsse!

In so einem Stadium ist das schon ein Mord, für mich.... Ich weiß das hört sich hart an, aber die Kleinen sind schon richtige kleine Babys in diesem Alter, mit Händen und Füßen und alles drum und dran.

Ich bin kein absoluter Abtreibungsgegner. Das darfst du nicht falsch verstehen. Wäre in deinem Bauch erst ein Zellklumpen,... Oder das Kind wäre behindert,... da bin ich ziemlich emotionslos.
Du scheinst mir genug Kraft zu besitzen um den richtigen Weg zu gehen.

Behalte das Baby in deinem Bauch. Werde Mama.....
Wenn du noch nicht bereit bist Mama zu werden, lass es in einer liebevollen Familie groß werden. Es gibt so viele Pärchen, die keine Kinder bekommen können, die würden sich über so ein kleines Liebchen freuen.
Und du hättest das Richtige getan......

Es tut den Frauen so weh....... wenn sie erst einmal den falschen Schritt getan haben.
Weißt du warum? Weil man das niee wieder rückgängig machen kann.

Sei ein tapferes Mädl. Und glaub mir... so ein Kind gibt einen viel mehr als ein Mann, eine Freundin, oder sonst etwas.
Ein Kind ist immer da für dich und du wirst nie wieder alleine sein. Du hast immer einen festen Bestandteil im Leben, einen Sinn wenn du es so möchtest.

Ich habe meinen Sohn mit 20 bekommen. Mein damaliger Partner wollte damals das ich abtreibe und hat mich psychisch so unter Druck gesetzt, es war so eine schlimme Zeit. Ich hasse ihn noch heute dafür.
Er hat es mich ständig spüren lassen....
Meine Mutter war damals weit weg und ich hatte keine Freunde, dafür hatte er mich zu sehr von allem isoliert.

Ich habe mein Baby bekommen, da hätte dieser Dreckskerl machen können,.... Ich wusste das ich mein Kind nie hergeben werde. das ich die Zeit durchstehen werde, das es meines ist.
Ich bin so glücklich mit meinem Baby (fünf Jahre). Jetzt habe ich das Glück mit einem Mann verheiratet zu sein, der mich liebt und mich schätzt. Wir bekommen noch ein zweites Kind.
Es sind beides Kinder der Liebe, meiner Liebe! Mir geht es gut im Leben. Ich habe nun alles was ich mir immer gewünscht habe. Ich musste nur das Richtige machen und eine Zeitlang durchhalten.

Mach bitte das Richtige! Sei ein tapferes Mädl!

Lovley, 25ssw+5tg, Tobias 5 Jahre

10

Entschuldige bitte, aber auch ein Zellklumpen oder ein behindertes Kind sind "richtige kleine Babys".

Das musste jetzt unbedingt raus.

11

Huhu,

ich denke auch wie viele schon sagten das es ganz alleine deine endscheidnug ist ...

Du must wissen w as du willst oder was für dich am besten ist ,,,Ichbin zwar net für abtreibung aber jeder soll es für SICH selber endscheiden ,,,

Ich war damals 17 als mein sohn zur welt kan un ich habe es auch erst in der 10 SSW erfahren un in einer woche sich endscheiden zu müssen was man macht un was net da bei mir meine lehr un alles auf der kippe stand musste ichmich jedoch endscheiden


Ich war beim FA un sprach mit ihm üner meine situation un war eigendlich meine endscheidung klar das ich erst mal mein lehre un mein leben so auf die reihe bekomme beavor ich ein Baby auf die Welt setze klar ich fand mich reif dazu aber ohne lehr dacht e ich mir kann ich kein baby auf die wlet setzt abgesehen vom vater her auf ihn kontte ich leider nicht zählen

Aber als ich meinbaby auffen US sah wie sein Herz geschlagen hat habe ich mich blitzartig umendschieden
und sagte zu meinen FA un meiner mutter ich will mein Baby behalten mir war egal was erst mal mitmeine lehr wird aber ich konnte MEIN baby nicht töten den es war am leben mit herzschlag man sah alles auffen US

Ich brach in tränen aus un wuste net wie ich es alles schafen sollte meine mutter gb mit unterstützung u vile sagte auch zu mit kind du hast ein knall mit 17 ein kind zu bekomen aber das war mir dann egl ich habe mich endschieden

Und ich muss sagen heute ist mein sohn 11 jahre alt un ich überaus glücklich ihn zu haben er ust mein lebensinhalt geworden un mein ganzer stolz #huepf

Ich bereuhe nicht ein schritt den ich getan habe achja un meine lehr habe ichganz klar verlohren aber ich habe später dann noch eine gemacht..

Un wenn ich heute so überlegewennich men kind abgetrieben hätte würdei ch es sicherlich bereuen da ich heute keine kinder mehr bekommen kann auf den natürlichen weg ..

Ichmöchte dir echt mut machen den auch alleine schaffst du es dein baby gross zu bekommen ich drück dir fest die daumen das du dich richtig endscheiden tust

lg steffi

12

HuHu...

Was sagt denn dein Herz???

Nur du kannst entscheiden...!!! Hör nicht auf andere...

Wenn du magst schreib mich über meine VK an...

Bin mit 19 fast 20 Mutter geworden...meine Maus ist jetzt 14 Monate alt...

LG Bine

Top Diskussionen anzeigen