Ungewollt schwanger , weiß nicht mehr weiter vorallem wegen dem Vater

Hallo , ich bin seit Freitag nicht mehr ich selbst und ich glaube, bin auch nicht mehr besitz meines Körpers!!
Ich weiß nicht warum ich diesen Schwangerschaftstest geholt habe,aber ich hab es getan! Eigentlich wollte ich mir ja nur neue Stiefel kaufen,aber es wurde der test!
Als ich gegen 17 Uhr daheim an kam, mußte ich auch prombt zur Toilette und machte neben her mit dem Gefühl, das er eh negativ wäre den Test!
Noch nicht mals nach 1 minute schaute ich drauf undin dem moment brach für mich eine Welt zusammen!
Rolf und ich hatten uns an diesem Freitag vor genau 3 wochen zum ersten mal getroffen und auch prombt meine jetzt so starken kopfzerbrechen gemacht!!
Rolf ist von Beruf Rechtsanwalt, er will zwar später Kinder haben, aber jetzt just in the moment, will er sein leben genießen mit seiner Partnerin (mir?) im Urlaub fliegen usw. ein kIND will er zur zeit nicht!
Ich muß dazu sagen das ich bereits 3 wundervolle Kinder habe, diese aber seit Oktober´06 beim Dad leben, da ich mit dem Tod von meinem Vater nicht zurecht gekommen bin und hilflos überfordert war!
Ich weiß das es das beste wäre, wenn ich den Abbruch machen lasse, aber ich habe angst und bin mir unsicher, ob ich damit vom Kopf und vom Herzen her klar komme!!
Vorallem weiß ich nicht, ob ich Rolf davon etwas sagen soll!!
Bitte helft mir , habe seit Freitag nicht schlafen können , bin fast nur noch am weinen und am grübeln....
Komme nicht zur Antwort!
Was würdet Ihr machen? Ich liebe Ihn das weiß ich, aber Ihn kann ich nicht ganz einschätzen!! #schock

1

Hallihallo,

laß dich erst einmal #liebdrueck.

Wie wäre es denn, wenn Du einfach mal mit deinem neuen Freund redest. Dann siehst du wie er reagiert.
Vielleicht freut er sich ja auch über ein Kind. Klar kommt das Ganze etwas früh, aber jetzt ist es nunmal passiert.
Sei ganz offen zu ihm und sage ihm wie du dich fühlst.
Er ist schließlich voll und ganz an der Sache beteiligt und darf daher auch nicht ausgeschlossen werden.

Viel Glück

Nicole

2

Du Arme! Scheiß Situation.

Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Rede mit deinem Rolf!

Selbst wenn ihr euch dann gemeinsam gegen das Kind entscheidet, könnt ihr das zu zweit verarbeiten.

Du schreibst er möchte irgendwann mal Kinder, vielleicht ist er einfach unsicher und es ist das Beste das es einfach passiert ist?!

Ich wünsch euch beiden (oder auch dreien) alles, alles Liebe!

Madeleine

3

Oje, ein ganz schönes Dilemma!

Nach drei Wochen von Liebe zu sprechen finde ich persönlich schwierig, Du kennst den Mann ja noch gar nicht wirklich. Trotzdem hat er meiner Meinung nach ein Recht, zu erfahren daß ein Kind von ihm im Entstehen begriffen ist. Er ist ja genauso verantwortlich für die Situation wie Du. (Ich weiß ja nicht, wie ihr verhütet habt aber wenn man sich gerade erst kennengelernt hat sind Gummis doch eigentlich Pflicht? Oder ist eins gerissen?) Nun ja, passiert ist passiert.

Sprich mit ihm und dann seht gemeinsam weiter.

Alles Gute für Dich!#klee

4

Habe soeben mit Ihm gesprochen!! Definitiv gegen das Kind, sein Leben (auch Beuflich) ist momentan zu streßig und unzumutbar, außerdem kennen wir uns ja gerade auch erst!
Mein Verstand, sagt und rädt mir auch zu dem Abbruch, aber ich habe so eine Angst, das ich es nicht schaffe,es nicht übers Herz bringe oder mir danach die größten und schlimmsten Vorwürfe mache! Man bekommt zwar Unterstützung vom Amt,aber ich versuche grade mein Leben nach dem tot von meinem und dem Auszug meiner Kinder , es in den Griff zu bekommen und ganz von vorne und geordnet es neu zu beginnen! Könnte diesem kleinen hilflosen Baby keine gute Mutter sein....Aber ich habe trotzalledem angst, auch davor,das ich durch diesen Eingriff in Rolf´s und meinem Leben Ihn verliere....javascript:atc('#schock');
#schock
Zuviel Gefühl steht auf dem Kopf, verzweiflung ist auch dajavascript:atc('#heul');
#heul

5

Das tut mir sehr leid, daß Dein neuer Freund jetzt kneift :-(

Am besten gehst Du wohl zu einer Beratungsstelle (Caritas, Diakonie) um Dich dort mal auszusprechen und zu der Lösung zu kommen, mit der Du auf Dauer am besten leben kannst.

Alles Gute!

6

Hi,
ich denke auch das das fuer Dich der einzige Weg ist. Ich meine wenn Du Dich nicht fuer deine 3 Kids kuemmern kannst -aus welchem Grunde auch immer- dann wirds das kleine Baby bei Dir auch nicht einfach haben.
Ich denke Kinder sind Verantwortung egal was kommt ob gut oder schlecht!
Tut mir Leid aber so sehe ich das!
Wuensche Dir viel Kraft
lg, Chrysalaki

weitere Kommentare laden
8

Hallo,

***
Mir fehlt allerdings auch jegliches Verständnis, wenn frau erkennt, dass sie mit den bereits geborenen Kindern schon nicht klar kommt, dann nicht alles daran setzt eine weitere SS zu verhindern.


***
Alles Gute, Juliana

10

Schon mal auf die Idee gekommen, daß eine Frau, die offensichtlich im Moment mit ihrem ganzen Leben nicht klarkommt genau deswegen auch die Verhütung nicht auf die Reihe bekommt?

14

Ja, dass sie nicht klar kommt ist klar, deswegen schrieb auch in meinem Ursprungsposting, dass sie mal über eine Sterilisation nachdenken sollte.

Das Poppen kriegt sie ja auch noch auf die Kette...

11

Hallo,

ich bin jetzt 18.SSW und es war auch ein totaler Unfall. Ich bin 22 und mein freund erst 18 Jahre alt. Als ich ihm im Januar sagte das ich schwanger bin kam von ihm erst nur "ich will das nicht" und das wars. Ich stand mit meinem "problem" allein da. Ich wollte es ihm recht machen und mein Kopf sagte "Abbruch". Ich wollte ihn ja schließlich nicht verlieren.

Also hab ich gegrübelt, bin abends weinend eingeschlafen und weinend wach geworden. Es war die schlimmste zeit meines lebens und ich kam mir von ihm allein gelassen vor.

Meine Freundin hat mir in der Zeit zur seite gestanden und mir sehr geholfen. Meine Freundin hatte im Nov.05 einen Abbruch vornehmen lassen und es geht ihr bis heute noch sehr schlecht deswegen. Sie meinte "überleg es dir gut. Du kannst es nicht rückgängig machen. Und das Kind kann ja eigentlich nichts dafür."

Ich habe mich für das Kind entschieden. Als ich es meinem Freund gesagt habe war er erstmal geschockt. 2 Wochen herrschte Funkstille. Irgendwann sagte er zu mir " du hast recht. wir konnten f...en also schaffen wir es auch die Verantwortung zu übernehmen!" Und mittlerweile freuen wir uns richtig drauf.

Wir haben uns grade eine 3 Zimmer Wohnung angemietet und planen das Kinderzimmer.

Hör auf dein Herz nicht auf deinen Kopf, denn dein Herz wird das sein was vielleicht ein Leben lang schmerzt.

Alles gute
Tanja und Zwerg

12

Also ich bin der Meinung, dass Mamis von Kindern unter einer Abtreibung besonders leiden. Du wirst wahrscheinlich immer mitrechnen...
Dein posting hörte sich so an, als ob du eine vorrübergehende Depression hast, die auf den Tod deines Vaters zurückzuführen ist. Bist du hier in Behandlung?
Sicherlich ist es superschwer für dich, aber ich fürchte eine Abtreibung würdest du dir nur schwer verzeihen.
Wenn das Kind kommt ist viel Zeit ins Land gegangen. Wenn es dir dann immer noch nicht besser geht, steht dir die Möglichkeit offen zu diversen Beratungsstellen zu gehen und dir Hilfe zu holen.
LG und alles Gute Julia

13

Hallo!!!!!
Also ich kann dir nur sagen, überleg dir sehr gut was du wirklich möchtest. Es gibt heut zu Tage so viele Hilfen vom Staat auch her. Ich habe vor vier Jahren eine Abtreibung machen lassen und komme heut noch nicht damit klar. Hab es damals auch getan, da der Vater des Kindes es auch nicht wollt. HAbe aus Liebe zu ihm diesen Schritt gewagt und als Dank ist er mir drei Wochen später fremd gegangen. Heute wünsche ich mir von ganzem Herzen ein Kind und bekomme keins. Hatte letztes ne FG und seit dem werd ich nicht mehr schwanger. HAb heute noch seelische Probleme wegen der Abtreibung. Denk immer daran was es geworden wäre und wir alt es jetzt wäre. Würde so etwas nie wieder im Leben tun. Habe aus meinem Fehler gelernt. Kann aber auch jeden verstehen, der es trotzdem tut. Aber kann dir nur sagen, nimm dir Zeit und hör auf dein Herz. Es wird dir den richtigen Weg schon zeigen!!!!! Meine Meinung ist ausserdem,wenn dein Freund so etwas wie eine Abtreibung von dir verlangt, dann würde ich mir überlegen, ob er wirklich der richtige für dich ist. Wenn man erwachsen genug für Sex ist, dann sollte man auch erwachsen genug sein um mit den Konsequenzen umzugehen!!!!!!
Ich hoffe, dass du für dich die richtige Entscheidung triffst und sie nie bereuen wirst.
Liebe Grüsse.

Top Diskussionen anzeigen