UNGEWOLLT SCHWANGER IM ANERKENNUNGSJAHR

Hallo zusammen,

ich mache gerade eine Ausbildung zur Erzieherin und bin ungeplant Schwanger. Das Kind möchte ich auf jeden Fall behalten.

Mein Problem ist, dass ich gerade im Anerkennungsjahr bin und das Kind genau zum Ende hin kommt. Hat von Euch jemand Erfahrung damit, wie gut man wieder Arbeit findet, wenn man nach der Ausbildung aussetzt wegen Baby und nach einem Jahr wieder arbeiten will?

Lieben Gruß, Sunflower und#ei #blume

1

Hallo
also zuerst mal herzlichen Glückwunsch!
Ich bin selbst auch Erzieherin, jedoch schon ein paar Jahre im Beruf.
Ich weiß nicht wie es bei euch mit Stellen im allgemeinen in dieser Berufssparte aussieht. Bei uns ziemlich besch....! Von daher würde ich an deiner Stelle entweder jetzt abbrechen und das ganze Anerkennungsjahr in den nächsten Jahren wiederholen oder mit der Schule reden, was sie dir anbieten können oder dazu meinen. Vielleicht haben die ja einen guten Tipp mit auf 2 Jahre halbtags oder so.


Ich wünsch dir viel Glück und alles Gute!! :-D

Gruß Sabse

2

Also, ich finde das absoluten Quatsch, wenn sie jetzt abbricht und das Anerkennungsjahr nachholt, wenn das Baby schon geboren ist! Es ist doch das Optimalste, wenn sie die Ausbildung zu Ende macht, dann hat sie wenigstens eine Qualifikation in der Tasche! Mit Baby wird es sicherlich nicht leichter... und wieso sollte sie jetzt unterbrechen, wenn es ihr gut geht?!? Also, ich verstehe Deienn Tipp überhaupt nicht, sorry!

Katalin

3

Hi Sunflower!

Erst Mal Gratulation zum Baby!
Ich würde das Anerkennungsjahr auf jeden Fall durchziehen! Es wäre optimal, wenn Du es bis zum Ende schaffen würdest und dann "fertige" Erzieherin bist! Natürlich macht es ein Baby nicht einfacher, eine Stelle zu finden, gerade als Berufsanfängerin. Aber weißt Du, ich finde, dass es Berufseinsteiger heute ohnehin immer schwer haben, eine Stelle zu bekommen, weil sie nur erfahrene Fachkräfte wollen. Aber es gibt auch Arbeitgeber, die Neulinge aufgrund ihrer Offenheit und fehlender Berufsblindheit sehr schätzen, auch wenn sie ein Jahr pausiert haben. Ein Jahr ist nicht die Welt! Es wird nicht super leicht werden, aber das ist es mit Kind nie. Aber dafür bekommst Du ein wunderbares Baby geschenkt, dass Du aufwachsen sehen darfst! Versuche dochn im Moment einfach, die Ausbildung zu beenden und Dich auf Dein Baby zu freuen! Das genügt für den Anfang. Wenn das Kleine erst mal da ist, wird alles irgendwie seinen Weg gehen - eine Garantie gibt es eh nie! Um die Jobfrage kannst Du Dich noch früh genug kümmern!
Alles Gute Dir, Katalin

Top Diskussionen anzeigen