Schwanger nach Vergewaltigung

Hallo ich brauche euern rat und euere Meinung bin vor ein paar Woche auf dem Nachhauseweg von der Arbeit von zwei Männern vergewaltigt #heul#heul#heul#heul#heulworden. Hab dann die Pille danach bekommen die nacht gewirkt hat bin nun in der 10 SSW. mit Zwillis. Bin erst 21

Ich weiß nicht was ich machen soll

1

Hallo renschi.
... was Dir geschehen ist klingt furchtbar. Ich kann gar nicht ausdrücken wie sehr Dein Beitrag mich betrifft.
Hilfe und Unterstützung könnten Dir vielleicht ein wenig die Ratlosigkeit nehmen, und da fiel mir nur ProFamilia ein. Sie gehören keiner Konfession an und können Dich sicherlich eingehend beraten und werden Dir sicher auch gute Zuhörer in dieser schwierigen Situation sein.
Ich wünsche Dir viel Kraft und hoffe, dass mein Vorschlag passend war.
Liebe Grüße.
Bettina

2

Sorry, aber ich habe meine Bedenken, dass hier alles der Wahrheit entspricht.
Wenn dann tut es mir wirklich sehr leid.
Hast Du denn überhaupt jemanden was davon erzählt???

3

Hmm,ich halte es ebenso für ein Fake.
Vor ein paar Wochen vergewaltigt und dann schon in der 10SSw und das mit Zwillies?

Woher sollen wir wissen was du machen sollst.

Solln wir sagen bekomme die Kinder oder treibe ab oder gib sie zur Adoption frei.

Lass dich beraten in welcher Art auch immer!

Manu...

10

......woher sollen wir wissen was du machen sollst....
dann brauchste hier gar nicht zu antworten denn das kannst du den posterinnen dann immer antworten!
am besten wir schließen dieses forum und setzen nen hinweis rein:
bei problemen und fragen wenden sie sich doch bitte an ihren arzt oder apotheker!!
ob fake hin oder her,deine antwort ist ziemlich dümmlich#augen

17

Mit 34 hätte ich mehr Feingefühl erwartet. Was ist wenns stimmt??????? Autsch!!!!

#augen #augen #schock

4

Hallo Zusammen!!!

Also, als erstes möchte ich sagen das ich es echt nicht ok finde wenn ihr so unpassende komentare los lasst.
Ich möchte um Gottes willen keine diskusion anfangen,aber wenn ihr zweifel an ihrer aussage habt dann antwortet doch einfach nicht oder fragt mal vorsichtig ein wenig nach, könnt ihr euch auch nur ansatz weise vorstellen wie sie sich jetzt fühlt wenn es der warheit entspricht was sie geschrieben hat???
Ich denke auch das es wirklich das letzte wäre wenn man sowas erfindet, aber ich denke an erster stelle sollte man mit vorsicht hinterfragen und nicht gleich unfreundlich werden!!
Wie gesagt,ich will keine diskusion da ich im grunde das gleiche denke wie ihr aber man kann auch anders an so ne sache ran gehen!!!
Alles Liebe Sweet_Maus+#baby Luca (20+4)

5

Total krass wie hier auf das Mädel eingehackt wird.

Denkt mal nach. Was, wenns kein Fake ist? Was, wenn sie wirklich eine ganz ganz böse Erfahrung gemacht hat?

Dann müsst ihr eure bösartigen Reaktionen verantworten, einer vergewaltigten Frau ihre Glaubwürdigkeit abzuerkennen.

Aber damit muss jeder für sich selbst klarkommen.

An die Erstposterin: Ich kann Dir nur raten Dich an eine Institution wie Pro Familia zu wenden, bevor Du eine Entscheidung triffst, mit der Du dein ganzes Leben leben musst. Ich denke das ist eine ziemlich suspekte Sache, die Du mithilfe von Fachleuten bewältigen solltest, Leute die dir wirklich helfen können und auch wollen, nicht wie diese Weltuntergangszicken in dem Forum hier.

Lg und alles alles Gute für Dich und deinen weiteren Lebensweg #herzlich

6

Ich denke mal,dass viele skeptisch sind,weil mit sowas oft genug schon Spielchen getrieben wurde!Ich habe auch schon oft erlebt,dass es solche Fakes gab und bin deshalb skeptisch!Ich selbst habe aus 2 Sichten geschrieben!


LG Kathrin

8

Wenigstens eine die meiner Meinung ist!!!
Finde es einfach nur schrecklich das mann jemanden so behandelt obwohl man garnicht weiss was da los war, ich denke das es schlimm genug für sie war ohne das alle auf ihr rumhacken!!!

#herzlich Sweet+Luca (inside)

7

Manche bzw. fast alle von euch sind so gemein hab such um eure Meinung gefragt uns nun das!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

9

Hallo Du,

Lass mich dir meine Meinung sagen und gleich vorab... damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich finde es schade um jedes Kind, dass sich auf den Weg gemacht hat und ihn nicht zu Ende gehen kann/darf, denke aber grundsätzlich, jede Frau hat das Recht selbst zu entscheiden, ob sie ein Kind austrägt oder nicht. Und in deinem Falle, wo du doch eh schon die Pille danach genommen hast, um genau diese Situation zu vermeiden, hätte ich vollstes Verständnis dafür, wenn du dich zu einem Abbruch entschließen solltest.

Dir ist mit das Schlimmste passiert, was einer Frau widerfahren kann :-( mein volles Mitgefühl ist dir sicher!

Ich würde dir anraten, überleg dir gut, ob du die Kinder bekommen kannst und dein Leben mit ihnen verbringen kannst, ohne sie immer für die Tat ihres Vaters verantwortlich zu machen, denn immer wenn du deine Kinder siehst, wirst du zwangsläufig auch daran erinnert werden, wie sie entstanden sind.

Merkst du allerdings, dass sie dir so wichtig sind, dass du wünscht, dass sie Teil deines Lebens werden, dann bekomm sie. Wenn du jetzt jedoch schon Zweifel oder sogar Ablehnung spüren solltest, dann würde ich sie nicht bekommen, so traurig das auch ist, aber damit ist keinem von euch ein Gefallen getan.

Nur wenn du schon in der 10. SSW bist, bleibt dir nicht mehr viel Zeit. Ich würde versuchen, mir übers Wochenende klar über meine Gefühle zu werden und - für den Fall das du dich für einen Abbruch entscheidest - gleich am Montag nen Termin in einer Beratungsstelle machen!

Ansonsten kann ich dir nur ans Herz legen... such dir eine Therpeutin/einen Therapeuten, um die Vergewaltigung zu verarbeiten.

Alles Gute für Dich #blume
pupsismum

11

Hallo!

Auch ich denke, dass du professionelle Hilfe brauchst. ProFamilia wurde ja schon genannt. Meiner Info nach, kannst du auch noch nach der 12. SSW abtreiben, wenn die Schwangerschaft infolge einer Straftat entstanden ist. Ich denke, dass ich mich an deiner Stelle für einen Abbruch entscheiden würde. Gehst du diesen Weg (denn du vor keinem rechtfertigen musst!), versuche nicht daran zu denken, was in deinem Körper passeirt. Versuche das Erlebte zu verarbeiten. Geh in die Offensive und verkrümel dich nicht. Das Leben geht weiter auch wenn man das was du erlebt hast leider nicht rückgängig machen kannst.

Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft!

Carolin

12

Hallo!
Höre einfach bei den Leuten nicht hin, die dies ein FAKE nennen?
Ich kann echt mit dir fühlen:
Ich war damals erst sechs Jahre alt, als sich der beste Freund meiner Eltern an mich sexuell vergangen hat und das über sieben Jahre lang. Als ich schließlich dreizehn Jahre alt war, hat er mich vergewaltigt.Es sollte nie einer erfahren, als ich geblutet hatte, dachte meine Mutter an meiner ersten Regelblutung, war auch gut so. Hielt aber nicht lange an, nach kurzer Zeit hat de Typ sich selber angezeigt.

An alle die dies für ein Fake hielten:
Ihr wisst alle nicht was dies bedeudet, ihr wisst gar nicht was man für ein Häufchen Elend ist.

Also lass dich nicht entmutigen, Kopf hoch, du schaffst das!!!

13

Hi renschi,

ich würde an deiner stelle montag sofort zur beratungsstelle gehen und einen termin zur schwangerschaftsunterbrechung ausmachen.

ich bin nicht FÜR abtreibung, aber mal im ernst unter den umständen bin ich 100% dafür.

und lass dir profesionell helfen, um das alles zu verarbeiten und erstatte bei der polizei anzeige gegen unbekannt.

und vertraue dich einer sehr guten freundin an, oder deiner mutter.

ich #liebdrueck von #herzlich

ich wünsche dir alles erdenkliche liebe und gute für deine zukunft.

schrecklich was dir wieder fahren ist

Top Diskussionen anzeigen