Schwanger, bald arbeitslos

Hallo zusammen!

Ich bin seit 8 Monaten Mama einer wundervollen Tochter.
Ich habe durch die schwiegermama die Option gehabt vorzeitig zur Arbeit zurückzujehren. Mein Mann macht gerade eine Umschulung und ist im Juli fertig. Eventuell wird er danach vom Betrieb übernommen.

Nun macht mein AG totalen Stress, es lief alles vor Gericht, er will mich nicht mehr etc.

Im ganzen Stress schlossen wir einen Aufhebungvertrag für September. Bin also ab Oktober arbeitslos. Bekomme dann alg plus elterngeld. Habe mir darüber keine Sorgen gemacht, da ich ja wieder arbeiten gehen kann!

Nun bin ich schwanger mit dem zweiten Kind. In der wohl denkbar blödesten Situation.

Bald arbeitslos, mein Mann ist erst im Juli fertig. Wer weiß wie zügig er einen Job bekommt? :(

Ich wollte bei einem zweiten Kind immer zwei Jahre zuhause bleiben. 2 Kids würde die schwiegermama auch nicht betreuen.

Wie wird das alles finanziell..
Meine erste ss lag ich ständig flach und im kh. Davor habe ich am meisten Angst.

2 Kinder unter 2? Wie soll das wohl werden. Kriegt mein kleiner noch genug Aufmerksamkeit?

Fragen über Fragen

1

Guten Morgen,

dass dir diese Fragen jetzt alle auf einmal kommen, schlaucht dich natürlich erstmal – aber es ist glaube ich normal #liebdrueck Bei so viel Bewegung im Familienleben bringt dich euer zweites Kleines erst einmal neu aus der Spur. Es ist oft so, beobachte ich – erst denkt man sich Plan A aus, dann entsteht Plan B und du bist jetzt bei Plan C. Das Aushalten kostet Kraft und man braucht Geduld. Beides möchte ich dir jetzt zusprechen #liebdrueck Wie weit bist du in der Schwangerschaft? Weißt du es schon länger?

Wird dein Mann nächstes Jahr im Juli mit seiner Umschulung fertig, oder? Arbeitet er da nebenher oder ist es eine Vollzeit-Umschulung? Wie geht’s ihm mit der überraschenden Schwangerschaft?

Mit der anstrengenden ersten Schwangerschaft in deiner Erinnerung verstehe ich, dass du fürchtest, dass es wieder so werden könnte. Je nachdem, was die Gründe dafür waren, aber das muss natürlich nicht wieder so sein. Jede Schwangerschaft ist anders. Vielleicht bist du jetzt als erfahrene Mami auch insgesamt gelassener. Wegen deiner Sorge, dass du auch für euer Zweites genug Aufmerksamkeit haben wirst, möchte ich dich trösten: deine Liebe wird für beide reichen und sie werden sich gegenseitig bereichern, wenn sie größer sind. Dass sie dann so nahe beieinander aufwachsen – dein Kleiner läuft dann zumindest schon und ist bisschen verständiger. Ja, du hast dann zum Beispiel zwei Wickelkinder und reichlich Gewusel um dich herum. Was genau macht dir da Sorgen? Würde deine Schwiegermama dir dann immer mal ein Kind abnehmen können? Hast du andere Familien in deiner Umgebung?

Hab‘ eine guten weiteren Tag heute und schicke dir gute Gedanken!
Liebe Grüße von Kyra

6

Hallo und danke für deine lieben Worte 💕

Mein Mann hat durch Corona den Job verloren und ist direkt in die Umschulung gestartet.

Er macht eine vollzeit Umschulung. Er macht ein Praktikum in einer Firma die ihm angeboten haben ihn vielleicht zu übernehmen. Würde er übernommen werden wäre finanziell alles kein Problem.

Aber.. falls er nicht übernommen wird habe ich echt Angst, dass er nicht sofort wieder einen Job findet.

Dann ständen wir finanziell echt schlecht da.

11

Hallo, wie geht es dir heute? Beginnst du, dich an den Gedanken zu gewöhnen, dass du schwanger bist? Ich weiß nicht, wie lange du es schon weißt. Du bist in der 11. Woche und wahrscheinlich trägst du deine Fragen schon einige Zeit mir dir herum. Was bräuchtest du, damit es dir ein bisschen leichter wird? Konkrete Unterstützung - welche? Wie ging es dir körperlich in diesen ersten Schwangerschaftswochen? Hast du die Hormonumstellung recht gespürt? Du hast auf jeden Fall einiges geleistet - damit und mit deinem Baby #liebdrueck

Dass dein Mann direkt mit der Umschulung starten konnte, ist eigentlich ein Glücksfall. Wie geht es ihm dabei? Hat er es sich schon länger gewünscht? Ich glaube, wenn eine Firma sieht, dass jemand gute Arbeit macht, übernimmt sie so jemanden gerne. Du möchtest euch natürlich gerne versorgt wissen - du möchtest dein „Nest“ sicher gebaut haben. Es erfordert glaube ich immer Mut, als Familie zu leben und zu wachsen. Mit wem kannst du offen sprechen, wie es dir geht? Ich hab’ schon mal gefragt - was sagt dein Mann?

Hab’ Mut und schreib’ wieder, wie es dir weiter geht!
Liebe Grüße von Kyra

2

Ich kann dich schon mit deinen Befürchtungen verstehen, aber sieh es mal anders....
Bei dem 2. Kind wolltest du 2 Jahre zuhause bleiben und nun bist du arbeitslos also ist es anders gesehen nicht der schlechteste Zeitpunkt!
Denn dieses on off arbeiten kann auch sehr zermürbend sein !
Ich habe 6 Kinder und kann dir sagen ,die liebe und die Aufmerksamkeit reicht für alle gleichermaßen mit zwei Mäusen war es wirklich relativ einfach im Gegenzug zu jetzt das gebe ich zu aber was ich damit sagen möchte ist, das es mit zwei Kindern noch super funktioniert beide gleichzeitig zu bespaßen und zu kuscheln ,vorallem wenn sie einen geringen Alters Abstand haben...Dadurch sind einige Dinge anstrengender aber viele Dinge auch leichter ,sie habe sehr ähnliche Bedürfnisse, Interessen usw

Und danach wenn beide im kita Alter sind und eventuell der kiwu abgeschlossen ist kannst du bedenkenlos eine neue Arbeitsstelle antreten !

Mit zwei Kindern hat man auch eher Chancen Berufs technisch wieder durch zu starten je nachdem was man genau beruflich macht ...Viele glauben als mama ist man raus und hat keine Chancen mehr, aber das ist schlicht weg falsch

Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für die Zukunft liebe Grüße Missy und die 6 zwerge

5

Warum sollen die Chancen mit 2 Kindern besser sein?

3

Sicherlich wird das anstrengend sein mit zwei Kleinen, aaaaber es ist wirklich ein riesengroßer Vorteil, dass du beide dann schnell aus dem Gröbsten raus und sich das nicht ewig zieht wie bei einem größeren Altersunterschied.
Außerdem kann diese Schwangerschaft anders und entspannt verlaufen.
Was die wirtschaftliche Situation angeht ... die sieht bei ganz vielen bereits oder bald nicht so rosig aus. Es ist nur noch nicht so sichtbar, aber höre so einiges aus dem Bekanntenkreis.
Überstehen werden es wohl alle irgendwie - jedenfalls bist du da nicht allein und wirst somit sicherlich auf mehr Verständnis treffen.
Vielleicht ist eben dies auch die richtige Zeit sich auf die Kinder zu konzentrieren bis es wieder insgesamt bergauf geht.

4

„hast“ fehlt in einem Satz

7

Hallo,

Ja ich könnte mich zu hundert Prozent auf die Kids konzentrieren. Da hast du recht.

Das wäre ein grosser Vorteil.

Ich habe nur auch etwas Angst, dass ich Schwierigkeiten habe danach einen Job zu finden mit so einer grossen Lücke im Lebenslauf.

weiteren Kommentar laden
9

Wie weit bist du denn?

10

11 ssw

Top Diskussionen anzeigen