Ohje, bitte nicht wieder schwanger!

Hallo 👨‍👩‍👦

Der Titel ist etwas dramatisch, passt jedoch im Moment trotzdem. Die eigentliche Frage sollte jedoch sein, wann ihr erneut schwanger geworden seid (nach spontan oder KS).

Mein kleiner ist 5 Wochen alt, mein Wochenfluss seit 1 Woche komplett vorbei und natürlich wird zu Sex erst nach 6 Wochen wieder geraten, allerdings konnten wir einfach nicht mehr die Finger voneinander halten. Und jetzt geht mir der A*** auf Grundeis. Ich habe per KS nach 28 Stunden Wehen entbunden und möchte sowieso, wenn dann, in 5 Jahren ein zweites Kind. Nun ist uns zum allerersten Mal das Kondom gerissen, allerdings während dem Akt. Also auf gut deutsch war er noch nicht gekommen, das heißt NORMALERWEISE dürften auch keine Spermien in freier Bahn gekommen sein.
Nun heißt es ja, dass vor allem nach der SS die Fruchtbarkeit so enorm hoch ist, dass selbst ein minimaler Tropfen reicht?! Ich weiß gerade echt nicht was ich machen soll. Ich glaube zwar nicht daran, aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit und was wäre wenn? Es klingt hart, aber für mich würde eine Welt zusammen brechen.

1

Hallo,
ich weiß ja nicht, ob das für dich in Frage käme, aber wie wäre es mit der Pille danach?
Weiß natürlich nicht wie die ist, falls du stillst..
Einen anderen Rat habe ich aber leider auch nicht 🙈
Liebe Grüße 🍀

2

Das ist ja nun schon über 24 Stunden her, hatte mich auch erst gar nicht irre gemacht, aber jetzt kommen schon Gedanken auf. Ich kann irgendwie eh nur noch abwarten 😅 Glaube aber, das es relativ unwahrscheinlich ist...........

5

Es gibt Präparate der Pille danach, die kann man bis zu fünf Tage später nehmen.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,
besorg dir unbedingt eine Stillpille, wenn du nicht gleich das nächste willst. Das wäre auch für mich die absolute Horrorvorstellung, denn die harten Zeiten kommen ja erst noch und wenn der Schlafmangel in die Monate geht, merkt man das natürlich auch. Hier haben einige so schnell hintereinander Kinder bekommen. Das ist auch echt nicht ohne mit der Kaiserschnittnarbe! Wie soll die denn vernünftig heilen, wenn schon die nächste erweichende Hormonphase kommt? Mach am besten einen Termin beim Arzt und lass dich gut beraten zu euren Verhütungsmöglichkeiten. Alles Gute!

4

Ich denke, die Chance ist relativ gering, wenn die gesamte Ladung nicht in die abgeladen wurde.
Wir haben zwischen den Schwangerschaften quasi immer so verhütet (bloß ohne Kondom).
Na klar, gibt es durch den „Lusttropfen“ immer ein gewisses Risiko. Ich kann dir aber sagen, dass ich ohne weitere Verhütung dann nur schwanger geworden bin, wenn wir es darauf angelegt haben.
Gewissheit gibt dir natürlich zwei Wochen später einfach ein Test.
Liebe Grüße

6

Huhu, das erleichtert mich schon etwas, da ich das irgendwie auch denke..

Vor der Zeit unseres ersten Kindes nun hatten wir tatsächlich auch so „verhütet“. Insgesamt war ich 3 mal schwanger, allerdings auch nur dann, wenn wir es darauf angelegt hatten, wie du schon sagtest. Deswegen halte ich es auch für sehr unwahrscheinlich.. Früher war uns das ja quasi egal wenn es trotzdem passiert und da ging es ja dann bewusst den gesamten Akt ohne Kondom, außer zum Schluss. Und da wurde ich dann auch nicht schwanger. Nun müssten das gerade mal 3 Minuten gewesen sein, in denen das Kondom gerissen war. Es wurde schnell bemerkt. Unterschied ist halt nur zu damals, dass ich meinen Körper und sein jetzigen möglichen Magnet für die kleinsten Spermien im Moment nicht einschätzen kann 😅

„Hoffen“ wir mal einfach nicht.

8

Hier🤷🏻‍♀️
Mein kleiner ist jetzt 3 Monate alt und ich hab vor einer Woche positiv getestet.Beim Fa war ich dan 5+0 . Baby kam im März ,und jetzt ist Et im Februar.
Ich hatte aber eine spontane normale Geburt.Ja so schnell gehts .Am Anfang wars ein Schock ,nun sag ich mir ,dan hab ich die beiden gleichzeitig groß und haben einen Spielpartner🙂
P.s bei mir war ea irgendwie trotzdem ein Wunder da ich auf normalen Weg nicht schwanger werden kann🤷🏻‍♀️Anscheinend
Lg dir

9

Selbst wenn du jetzt wieder schwanger wärst, würdest du kein zweites Kind bekommen, denn so kurz nach einem KS *musst* du abtreiben.

Aber: es ist sehr unwahrscheinlich, dass du erneut schwanger bist.

Deine Gebärmutter ist durch die Plazentaablösung noch am Heilen und du müsstest erstmal wieder einen ES haben bzw gehabt haben.

Du hast doch sicher nächste Woche deinen Nachsorgetermin beim Gyn, da solltest du dich gleich bezüglich der Verhütung beraten lassen.

Alles Gute!

14

Das ist eine Fehlinformation. Man wird engmaschiger kontrolliert und deswegen giltet man als Risikoschwangere.
Bestimmt wird man aber nicht zu einem Abort gedrängt.

15

Wenn sich ein Embryo in einer verteilten KS-Narbe einnistet, *muss* man auch nicht abtreiben, wenn man sein Leben riskieren möchte🤷‍♀️

Die Narbe der TE ist 5 Wochen(!) alt, da hat die Heilung noch nicht mal richtig begonnen. Nicht umsonst soll man 12 Monate warten, mindestens aber 6.

Eine so schnelle Folge-SS wäre fahrlässig.

weitere Kommentare laden
10

Ich drücke die Daumen für deinen Körper, dass du nicht schwanger bist, die Wahrscheinlichkeit ist ja eher gering.

Muss aber noch was anderes los werden: Wow, 5 Wochen nach der Geburt hab ich nicht einen Gedanken an Sex „verschwendet“ 🙈 Ich/Wir haben uns erst nach ca. 6 Monaten wieder dazu „bereit“ gefühlt. Würde mir an deiner Stelle so schnell wie möglich eine andere Verhütung besorgen (Pille, Spirale etc.) und dann viel Spaß, solange das Baby euch lässt 😉

11

Hallo!

Mach dir keine zu großen Sorgen. Natürlich solltest du einen Schwangerschaftstest machen, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass ohne Ejakulation etwas passiert ist.

Stillst du noch? In den meisten Fällen unterdrückt das regelmäßige Stillen den Eisprung. Nicht so zuverlässig, dass es als Verhütung genutzt werden kann, aber tatsächlich war ich erst nach 11 bzw. 13 Monaten überhaupt wieder fruchtbar.

Ich drücke dir alle Daumen, dass alles gut geht und du nicht schwanger bist.

20

" In den meisten Fällen unterdrückt das regelmäßige Stillen den Eisprung."

Dachte meine Schwester auch ;-) drei Kinder hintereinander im Abstand von jeweils nicht mal ganz 12 Monaten waren die Folge, bis sie es endlich glaubte, dass man noch was anderes unternehmen sollte, wenn man nicht gleich das nächste Kind will. Stillen alleine reicht nicht.
Manche Frauen sind wirklich sehr sehr fruchtbar nach einer Geburt ;-)
LG Moni

24

Wie ich direkt im folgenden Satz eingeräumt habe. Wer sich kein Kind wünscht, sollte verhüten. Ist in dem Fall nicht passiert, kann im Nachhinein niemand mehr ändern.

Ich persönlich kann ja nur auf die Erfahrungen von mir und meinen Freundinnen zurück greifen. Bei mir dauert es leider sehr viel länger bis eine Folgeschwangerschaft möglich wird.
Der erste Zyklus nach Geburt meines Sohnes war erst nach einem Jahr beendet. Im 3. Zyklus trotz allen möglichen Mittelchen und perfekten Timing noch immer nicht schwanger, da die Hormone noch nicht passen.

Klar gibt es sehr fruchtbare Frauen, aber wenn man sich z.B. Geburtenfolgen bei Naturvölkern oder in der Vergangenheit (vor Verhütungsmitteln) ansieht, dann ist das nicht unbedingt die Regel.

Abgesehen davon, was hilft es der TE jetzt Panik zu schieben. Sie wird einen Test machen und der wird ausfallen, wie er ausfällt.

12

Hallo du, wir haben nach dem ersten Kind nicht verhütet und es hat trotzdem ein Jahr gedauert, bis ich wieder schwanger war. Also mach dir mal nicht allzu viele Sorgen! 5 Wochen nach der Geburt schon wieder einen Eisprung zu haben, ist auch nicht sooo wahrscheinlich... Alles zusammen ergibt dann doch eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit!

13

Hallo,

Meiner besten Freundin ist es passiert, nach dem Kaiserschnitt wurde sie im ersten Zyklus wieder schwanger.
Da sie eine hormonelle Störung hatte und die erste Tochter dank Insemination entstanden ist hat sie gar nicht verhütet.
Sie hat aber nach der Geburt sofort abgestillt.
Ihre zwei Töchter haben keine 11 Monate unterschied.
Ich würde mir an deiner Stelle eine Pille danach organisieren, wenn du das Risiko nicht eingehen möchtest.
Ein Tropfen reicht schon aus um schwanger zu werden.
Alles gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen