Update Schwangerschaftsabbruch

Hallo ihr lieben,
Zuersteinmal möchte ich mich für die ganzen lieben Kommentare bedanken. Mit so vielen Kommentaren hätte ich niemals gerechnet. ❤️ da ich so langsam den Überblick verloren haben und es mir etwas viel erscheint allen einzeln zu antworten, dachte ich, ich mache einen neuen Post in dem ich euch von den letzten zwei Tagen berichte.

Am Montag hatte ich den Termin zur Besprechung. Ich kam dorthin, musste einige Sachen ausfüllen und dann zum Arzt rein. Es wurde ein kurzer Ultraschall gemacht und danach wurde alles weitere zum Abbruch besprochen. Auch die Uhrzeit bekam ich gesagt. Ich bat den Arzt beim Ultraschall mit gucken zu dürfen und bekam auf Nachfrage auch ein Bild. Danach ging es mir ehrlicherweise nicht so gut. Ich habe viel geweint und bin noch eine Weile spazieren gegangen, um in Ruhe nachdenken zu können. Der Tag ging dann ziemlich schnell rum und mein Wecker klingelte um 6 Uhr, um die zwei Tabletten cytotec zu nehmen. Dies hat mich ein wenig Überwindung gekostet, aber ich habe sie genommen. Auch danach musste ich erstmal weinen. Kurze Zeit später bin ich dann aufgestanden und los zum Termin. Nach ein paar Startschwierigkeiten ging es dann endlich los. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Narkosearzt musste ich mich noch umziehen und dann ging es auch schon los in den op. Ich fühlte mich komisch und war mir immernoch nicht zu 100% sicher. Dachte mir aber „jetzt ist es eh zu spät“. Also lag ich da und musste meine Tränen unterdrücken. Keine zwei Minuten später wirkte dann auch schon die Narkose. Als ich aufwachte war alles vorbei. Ich ging unter Begleitung in mein Zimmer und habe erstmal 10 Minuten geweint. Meine Freundin die mich dorthin begleitet hat, hat sich zu mir gelegt und mich in den Arm genommen. Als ich dann allmählich so richtig wach wurde ging es mir langsam besser. Kurze Zeit später durften wir die Klinik auch schon verlassen. Seitdem geht es mir eigentlich ziemlich gut. Die Blutung ist minimal, die Unterleibsschmerzen gut auszuhalten. Ich bin froh es hinter mir zu haben, musste seitdem nicht mehr weinen und bin froh über meine Entscheidung.

Ich denke die wenigsten sibd sich bei so einer Entscheidung zu 100% sicher. Kleine Zweifel haben wohl die meisten. Ich möchte damit auch niemanden ermutigen, aber ich möchte auxh zeigen das es nickt immer so schrecklich enden muss mit Schuldgefühlen und den Gedanken doch nicht das richtige getan zu haben. Für mich ist es eine Erleichterung das ich es jetzt hinter mir habe. Trotzdem hoffe ich, das ich niemals wieder so eine schwere Entscheidung treffen muss.

Liebe Grüße,
KomischeFrage

1

Ich habe deinen Thread auch gelesen und gefragt, wie es weiterging.
Man ist dann einfach auch gespannt.
Danke, dass du wieder schreibst!
Natürlich nicht allen einzeln.

Gut, dass deine Freundin für dich da war. Und gut, dass es dir bald wieder gut ging danach! Und dass du das Bild hast. #herzlich

Liebe Grüße von Kyra

2

Hallo Du Liebe,

ich hab immer wieder geschaut, ob Du nochmal schreibst.
Danke, dass Du uns erzählst wie es weitergegangen ist. Ich will auch jetzt, nachdem es entschieden ist, ganz ehrlich zu Dir sein:

Mir tut es sehr leid, dass Du nicht die Kraft in Dir finden konntest um Dich auf das neue Leben einzulassen. Du hast so sehr darum gerungen eine Entscheidung zu treffen, die Du nicht bereust.

Es ist gut zu hören, dass Du nicht allein warst und Deine Freundin Dich begleitet hat.
Nun überwiegt die Erleichterung, dass kann ich gut verstehen, denn die letzten Wochen standst Du unter einem enormen Druck. Du konntest weinen und auch dem Schmerz Raum geben. Auch das darf sein.

Und wenn die Tränen wiederkommen wollen, dann darfst Du das auch zulassen.
Gib Dir jetzt auch selber die nötige Zeit zum Abschied nehmen und verarbeiten. #liebdrueck Du musst jetzt nicht funktionieren, als wäre nichts geschehen.
In diesem Sinne schick ich Dir ganz liebe Grüße
Ulli

3

Du Liebe,
ich bin auch froh, dass deine Freundin für dich da war und vielleicht noch ist...
Und ich hoffe und wünsche dir auch sehr und von ganzem Herzen, dass du
nie wieder so eine Entscheidung treffen musst.
Alles Gute für dich,
Marie

Top Diskussionen anzeigen