Erfahrung mit Vaterschaftstest?

Hat hier jmd schon Erfahrungen mit Vaterschaftstest?

Wo gemacht? Durch wen empfohlen? Kosten? Ergebnis?
Vllt. Auch Fehlerhafte Ergebnisse?

Hallo, ja habe ich. Kosten lagen bei 500 € für den Speicheltest. Fehlerhafte Ergebnisse wüsste nicht wie die aussehen sollen. Entweder er ist der Vater oder nicht. Allerdings würde ich je nach Vertrauen die Proben im Beisein des Vaters machen.

Gibt es auch bei der Apotheke für 160 Euro

Frage is, wofür du ihn brauchst. Nur privat fürs eigene Wohlbefinden oder aber auch mit gerichtlicher Verwertbarkeit?
Falls letzteres wichtig ist, und du sicher weißt wer Vater ist, geh übers Jugendamt.
Der Vater meines Kindes wollte mir weiß machen, es sei nicht sein Kind. Hat mich massiv via Anwalt bedroht. Letztendlich stand er kurz vor der gerichtlichen Anordnung so eines testes, ehe er sich freiwillig entschied, einen in einem Institut MEINER Wahl zu machen. Den durfte er natürlich selbst zahlen, ebenso die Gerichtskosten, weil der Termin zu kurzfristig abgesagt wurde.
Wäre es gerichtlich angeordnet worden, hätten Ihn dieselben Kosten getroffen, da er der Vater ist. Wäre er es nicht gewesen, hätte ich es blechen müssen.

Wir haben über die Empfehlung des JA einen Test bei Papacheck also online bestellt.
Das Kid kam neutral an. Ungeöffnet zu meinem Hausarzt mit Kind und Mann.

Der Arzt öffnete das Paket, entnahm die Proben, verschloss es und schickte es ab.

Wir haben einen Fingerabdruck abgegeben und unterschrieben.

Ergebnis: bei meinem Mann ist die Vaterschaft praktisch erwiesen.

Wir hatten nach 2 Tagen das Ergebnis

Getestet wurden 21 Allele, es gab laut Auskunft im Institut kein gegentest, wenn der erste schon positiv ist.

Das Ergebnis wäre natürlich traumhaft!!!!

Jetzt denken alle ich bin krank, weil ich noch einen will. Dieses mal über die Gerichtsmedizin. Weil es absolut keine Ähnlichkeit zu meinem Mann gibt und eher 100 Ähnlichkeiten zu dem SeiteSeitensprung

Top Diskussionen anzeigen