Test erst positiv dann negativ

Hallo, mein Mann und ich hatten vor rund 13 Tagen Geschlechtsverkehr. Da ich dieses Jahr entbunden habe ist momentan eigentlich kein Nachwuchs geplant. Meine Tage habe ich schon wieder pünktlich, da ich nie gestillt habe. Ich bin jetzt 3 Tage überfällig und habe mal getestet, der Test war innerhalb der angegebenen Zeit leicht positiv, nach Ablauf der Zeit aber negativ. Ich weiß jetzt nicht, welches Ergebnis zählt. Es war ein Frühtest von DM, ich weiß nur leider die Marke nicht mehr, Orange war er. Ich spüre ein ziehen im Unterleib schon seit ein paar Tagen und mein Ausfluss hat sich auch verändert. Ich weiß es kann mir niemand sagen ob ich schwanger bin, ich möchte nur wissen, ob ihr es für möglich haltet, bin leider noch nicht dazu gekommen mir noch einen Test zu holen.

Lg

1

Normalerweise ist das Testergebnis gültig, das innerhalb der angegebenen Zeit aufgetreten ist. Daher denke ich, dass dein Test positiv ist und du schwanger bist. Ich würde aber sicherheitshalber nochmals einen anderen Test machen. Am eindeutigsten sind die digitalen, da man keine Linien interpretieren muss.

4

Auch dir danke für deine Antwort, werde mir am Montag einen Clearblue holen, mit Wochenbestimmung.

2

Hallo

Wenn der Test zuerst leicht positiv war, dann würde ich diesen als den richtigen anschauen. Um sicher zu sein, ist es sicher gut, einen weiteren Test zu holen.
Sollte der wiederum positiv sein, dass lass die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigen und vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia.
Die Schwangerschaft wäre nicht geplant. Wann hast Du dieses Jahr entbunden und wie? Mit Kaiserschnitt? Falls ja, sollte man während einem Jahr nicht schwanger werden wegen der Narbe.
Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

3

Hallo, ich habe im April entbunden, ohne Kaiserschnitt. Ich weiß nicht was ich machen sollte, wenn der nächste Test wirklich positiv sein sollte, da ich eine nicht leichte Schwangerschaft hatte und mein Baby einen erschwerten Start ins Leben. Ich glaube aber nicht, dass ich abtreiben könnte, auch wenn mein Mann auf gar keinen Fall noch ein Kind möchte, nachdem wie die erste Schwangerschaft verlaufen ist.

Danke dir für deine Antwort, lg

5

Nur Mut, jede Schwangerschaft, jede Geburt und jedes Kind ist einzigartig! Nur weil die letzte Erfahrung negativ war, wird die zweite Schwangerschaft nicht wieder so! Wenn du jetzt wieder schwanger sein solltest, dann sieh es als DIE Chance, dass ihr mit einer positiven Erfahrung abschließen könnt!

weitere Kommentare laden
7

Hallo und guten Morgen,

du bist heute wahrscheinlich ziemlich aufgeregt, angespannt ... oder einfach nur gespannt.
Es stimmt, dass das zweite Kind, die zweite Schwangerschaft schon, ganz andere Seiten haben kann. Und wenn du aufgrund der ersten Erfahrung nicht die Entschlusskraft und den Mut hast, dann könnte die Überraschung tatsächlich das Gute sein, was euch "passiert".
Wie war denn euer Plan vor dem ersten Kind? Wolltet ihr nur eines oder war das noch offen? Konntest du dich denn gut erholen von der Schwangerschaft und Geburt? Hat sich euer Kleines gut entwickelt?

Bin gespannt, was du heute berichtest. Oft muss man einen zweiten Test machen.
13 Tage nach dem GV ist schon möglich, dass das HCG im Urin nachweisbar ist, aber es ist schon noch ein früher Zeitpunkt.
Wenn es dir bekannt vorkommt, wie du dich fühlst ... #schein Bis dann!

ganz liebe Grüße
ela

8

Hallo,

ich bin heute tatsächlich sehr nervös, mittlerweile ist mir seit gestern immer wieder übel, in der ersten Schwangerschaft hatte ich auch schlimm damit zu kämpfen. Das beruhigt mich natürlich nicht, ich muss bis Abends warten, bis ich testen kann, habe heute Termine mit dem Kleinen und mein Mann bringt mir den Test nach der Arbeit mit. Ich würde am liebsten sofort testen, diese Ungewissheit macht mich fertig.

Ursprünglich wollten wir 2 Kinder haben, nachdem was war, ist der Wunsch nach einem zweiten Kind verschwunden (bei mir nicht ganz, allerdings habe ich einen riesen Respekt vor einer erneuten Schwangerschaft).
Ich habe mich von der Schwangerschaft gut erholt, allerdings steckt mir die erste Zeit unseres Sohnes noch bitter in den Knochen und ich kann nicht darüber sprechen ohne zu weinen. Unserem Kind geht es zum Glück super mittlerweile.

Danke für deine lieben Worte, ich werde berichten, sobald ich getestet habe, evtl teste ich auch erst morgens.

Lg

11

Guten Morgen, liebe TE!

…bin in Gedanken gerade bei Dir…
Ob du wohl gestern Abend noch getestet hast?? Obwohl es wohl besser ist, wenn man mit Morgenurin testet, aber ich könnte verstehen, wenn Du nicht mehr warten möchtest.

Es tut mir übrigens ehrlich leid#liebdrueck, dass Deine erste Schwangerschaft mehr schwierig als schön verlaufen ist und dass Euer Kleiner solche Startschwierigkeiten hatte.
War es hauptsächlich die starke Übelkeit, die Dich außer Gefecht gesetzt hat?

Dass Dein Sohn da ist#paket und Ihr eine Familie seid, hat Dich/Euch wohl ganz schön was gekostet! Umso schöner, dass Du Dich wieder gut erholt hast von dieser anstrengenden Zeit und vor allem dass es Deinem Kleinen mittlerweile rundum gut geht#klee.
Da ist man einfach nur dankbar und glücklich, oder?!

Wie geht es Deinem Mann mit Eurem Sohn, kann er schon was mit dem Kleinen anfangen? Manchmal wächst die Vater-Kind-Beziehung ja erst etwas später, wenn die Kleinen etwas „handfester“ sind.
Wie in der Schwangerschaft auch. Vielleicht ist das auch mit ein Grund für die erste Reaktion Deines Mannes auf ein eventuell zweites Kind? Ein Mann kann am Anfang der Schwangerschaft oft nicht nachvollziehen, wie eine Frau empfindet, die sich von Anfang an schon viel enger verbunden fühlt mit dem Kind.

Ich hoffe und wünsche Dir, dass wenn tatsächlich noch ein Baby unterwegs sein sollte, Dein Mann die Panik in den Griff bekommt und Ihr in Ruhe reden könnt.

Herzliche Denk-an-dich-Grüße
Ela

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen