Partner will Baby nicht

Ihr lieben seit Tagen geht es mir schlecht. Ich weiß dass ich ungeplant schwanger bin. Eigentlich will ich mich freuen denn für mich war ein 2. Kind nicht ausgeschlossen aber mein Partner will es einfach nicht. Er will dass ich es weg machen lasse. Seine Argumente: wir können uns das nicht leisten (obwohl wir gut verdienen), unsere erste Tochter braucht nich viel Aufmerksamkeit (ist 2 Jahre alt) und dass wir in Schichten arbeiten. Ich hab versucht mit Argumenten zu kommen wie, wir suchen uns eine günstigere Wohnung, ich such mir einen Job ohne Schichten und und und. Aber er kommt von seiner Meinung nicht ab. Ich würde mich so gern freu bin aber jeden Tag nur am weinen. Ich weiß nicht was ich mir von dem Text erhoffe aber es tut schon gut es mal raus zu lassen.

Hallo du Liebe!
Seit Tagen geht es dir schon so schlecht..dann ists wirklich gut, dass du hier geschrieben hast. Dein Freund schiebt Panik, macht dir Druck wegen eurem Baby und du bist nur am Weinen. Das tut mir sehr leid. #liebdrueck
Ich kann mir gut vorstellen, wie enttäuscht und traurig du dich fühlst. Es tut auf jeden Fall weh. Du möchtest so gerne das Kind, willst dich freuen und jetzt sowas.
Wisst ihr es denn erst kurz? Warst du schon beim Frauenarzt oder hast es durch den Test erfahren?
Ihr beide seid schon Eltern und ein Geschwisterkind wäre für dich gut machbar. Du hast dir auch schon Organisatorisches überlegt. Doch er bleibt bei seiner Meinung.... Ich denke, er braucht einfach Zeit. Hattet ihr denn schonmal über ein zweites Kind gesprochen?
Männer brauchen meist länger, sich mit dem Gedanken anzufreunden. In dir wächst schon das kleine Leben und du hast gleich eine innere Verbindung gespürt.
Doch für den Vater ist es ja jetzt erstmal eher „theoretisch“. Und er sorgt sich um die Finanzen, obwohl ihr beide gut verdient. Ja, vielleicht ist es ein wenig vorgeschoben.... lass dich da nicht so bedrängen. Schau, er kann sich ja auch jederzeit einkriegen und wieder zu dir stellen. Aber du bist jetzt auch nicht eine Bittstellerin. Du darfst wirklich auf dein Herz hören und auf dich achten.
Vielleicht hilft es ihm sogar, wenn er merkt, dass du deinen Herzensweg gehst?
Wie ist er denn sonst so, kümmert er sich um eure Tochter?

Weiß sonst schon jemand von deiner Schwangerschaft? Familie oder eine vertraute Freundin? Wer könnte dir ein bisschen Rückendeckung geben?

Ich wünsche dir von Herzen viel Geduld und Zuversicht - und gute Gedanken.
Und dass du bald ein bisschen durchatmen kannst.#blume
Schreibe ruhig wieder, gerne auch in mein Postfach!
Ganz liebe Grüße von Marie

Zur Zeugung gehören immer zwei, also lass dich bloß nicht in die Bittstellerrolle drängen! Wenn er kein Kind will, muss er sich halt operieren lassen.

So, das Kind ist jetzt aber da und (so lese ich es aus deinen Zeilen) du willst es. Punkt, aus, Ende der Diskussion. Er kann/darf/sollte dich niemals zu einem Abbruch drängen, den du nicht willst! Das ist der Strafbestand der Nötigung.

Was hilft es dir, wenn du dich "ergibst" und dann depressiv wirst oder anfängst ihn zu hassen?

Abtreibung ja, aber nur wenn DU das von ganzen Herzen willst. Abtreibung nein, wenn du es nur "des lieben Friedens willen" tust.

Viel Kraft für dich!

Hallo

Wie organisiert Ihr Euch denn jetzt, wenn Du Schicht arbeitest? Kümmert er sich dann um das Kind oder jemand anderes? Kannst Du mit 2 Kindern weiterarbeiten?
Falls er sich um das Kind kümmert, ist er denn mit einem an seiner Grenze? Ist für ihn nur das Geld der Grund? Wie wird er reagieren, wenn Du Dich für das Kind entscheidest?
Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Hey du :-)

Also erstmal "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH" - ich weiss kommt vielleicht in deiner Situation am Anfang etwas unpassend. Ich war in der gleichen Situation dieses Jahr im April. Ich war da mit meinem Partner noch kein Jahr zusammen, haben noch getrennt gelebt usw. Es war auch ungeplant & für mich Anfangs auch ein sehr sehr grosser Schock. Ebenso für ihn. Er konnte sich das Anfangs nicht vorstellen weil er sein Leben "anders geplant" hatte. Es war ein langes und anstrengendes hin- und her. Ich war verzweifelt weil ich das Kind irgendwie so gern behalten wollte & ich wusste, wenn ich es wegen ihm weg machen lass, ich das so sehr bereuen würde. Ich hab auf mein Herz gehört, mein Partner hat sich irgendwann auch beruhigt und jetzt erwarten wir in nem guten Monat ca unseren Sohn und freuen uns beide riesig.

Ich wünsche dir alles gute & hör auf DEIN Herz <3

überleg es dir gut. mein freund stellte mich auch vor die wahl. die männer denken das wäre alles so einfach, ist es aber nicht. seit der abtreibung hat es einen bruch gegeben, und wer weiss ob das je wieder gut wird.

Hallo wie geht’s dir?
Ich denke, hier machen sich einige Frauen Gedanken um dich?
Du hattest ziemlich verzweifelt geklungen und warst nur am Weinen....
Gehts denn jetzt besser bei euch? Konntet ihr zusammen sprechen?

Das alles kostet dich bestimmt viel Kraft und du hast ihm bestimmt auch schon oft erklärt, wie du als Frau fühlst. Er sieht doch hoffentlich auch, wie schlecht es dir geht.

Magst du denn nochmal schreiben?
Alles Gute für dich!#blume
LG Marie

Top Diskussionen anzeigen