Schock: Schwanger 18. SSW Kettenraucher

Hallo,
bin total durcheinander, war gerade beim Frauenarzt und dieser stellte fest, dass ich in der 18. SSW bin, wenn ich nun mit allem gerechnet habe aber damit nicht.
Nun mein Problem, ich rauche 2 Schachteln Zigaretten täglich, kann ich dem "kleinen" schon geschadet haben ?
Will natürlich jetzt sofort aufhören, habe aber panische Angst, dass ich schon zuviel verkehrt gemacht habe. Alkohol trinke ich ganz selten und Tabletten habe ich Gott sei Dank auch keine eingenommen.

Lieben Gruß
Tati

Hallo Tati

Hast du deine schwangerschaft vorher nicht bemerkt ? Duch ausbleiben der regel oder so!!

Ja mit dem rauchen ist so eine sache!! Er hat schon nikotin mit bekommen!! Wenn du es nicht schaffst ganz aufzuhören, dann versuche auf jedenfall zu reduzieren!!

Hallo Schnubbelfrau,

ich hatte meine Periode regelmäßig nur nicht so stark (warum auch immer) und lang. Mein Frauenarzt meinte, dies könnte durchaus passieren ?!?!

Ich würde mich gerne freuen aber wenn ich lese "Frühgeburt, Totgeburt, Kindstot, verkalkte Plazenta u.s.w." und das alles wegen dem Rauchen wird mir ganz anders.
LG

Mach dir nicht soviele gedanken!!
Auch frauen die nicht rauchen können eine fehlgeburt oder so erleben!!

Klar das rauchen ist nicht gerade gut, aber du wusstes nix von deiner Schwangerschaft!!

Jetzt wo du es weißt willst du es ja ändern!!

Freue dich auf deine Schwangerschaft und versuche sie zu genießen!!

Wenn du den nächsten termin zur vorsorge hast, rede mit deinem Frauenarzt darüber!!

weitere 5 Kommentare laden

Ich hab vor meinen Schwangerschaften auch gut 2 Schachteln am Tag geraucht. Als ich dann wusste, dass ich schwanger bin, hab ich erstmal drastisch reduziert und hab mir wirklich "nur" eine Kippe über den ganzen Tag verteilt von meinem Mann "geklaut". Und selbst da plagte mich mit Recht das schlechte Gewissen und nach wenigen Tagen hab ich dann komplett damit aufgehört. Inzwischen bin ich über 3 Jahre rauchfrei.
Das einzigste was Du zum Aufhören brauchst, ist Dein starker Wille. Und mach Dir jetzt nicht so einen Kopf, dass wird schon alles gut gehen, gibt ja auch Frauen die dennoch qualmen wie verrückt, und dem Kind gehts super, aber man sollte auch Spätfolgen denken, wie Asthma, denn das vergessen diese Mütter oft, die sagen, das Rauchen hat meinem Kind ja nicht geschadet.

Alles Liebe

Liebe Tati,
es ist jetzt zu spät, sich darüber Gedanken zu machen was alles schief gelaufen sein könnte. Ich habe gehört, dass es gar nicht gut ist sofort und radikal aufzuhören mit dem rauchen. Reduziere aber so weit Du kannst und gib das rauchen dann nach ein paar wenigen Wochen ganz auf. Frage mal Deinen Arzt. Kinder von Raucherinnen sind meist etwas kleiner und leichter, das Risiko von Atemwegserkrankungen steigt - für eine ungestörte Entwicklung also nicht ganz förderlich. Ich habe vorher selbst geraucht, aber nicht soooo viel, mein Gott was tust Du Dir an! Ich habe allerdings in der 7. Woche schon gemerkt das ich schwanger bin, habe aufgehört mit dem ganzen Kram und habe mir ein Termin beim Arzt geholt. Vielleicht solltest Du, gerade jetzt in der Schwangerschaft, ein bißchen lernen in Dich hinein zu hören, mit Deinem Körper zu komunizieren, auch wenn das ein bißchen esoterisch klingt.
Liebe Grüße#klee

Hallo,
mach dir keine Sorgen. Was geschehen ist, kann man im Nachhinein nicht ändern.

Aber bitte sofort aufhören mit dem weiteren Rauchen, dein Kind, dein gesundes Kind, wird es dir später danken.

Im übrigen gibt es die Alles oder Nichts Regel in der Schwangerschaft. Wäre dein Kind in den ersten Wochen schon so stark durch die Raucherei geschädigt worden, dann wäre es schon abgegangen.

Sorge einfach dafür, dass du jetzt gesund lebst, auch gute Ernährung, Sport und kein Stress. Die SS ist noch sehr lang, und du kannst noch viel für dein Baby tun!

Nach der Geburt bloß auch auf eine rauchfreie Umgebung achten, denn Passivrauchen ist eins der großen Risiken beim SIDS.

Liebe Grüße

Susanne

Top Diskussionen anzeigen