Spannend!

Ich glaube ich spinne. Kennt ihr das? Eure Gedanken drehen sich im Kreis, keine Chance sie los zu werden.

Meine Gedanken drehen sich gerade um das Thema Schwangerschaft (ach was 🤦‍♀️)... dazu muss ich kurz ausholen:
Mit meinem Mann habe ich drei Kinder (2013, 2015, 2019). Das letzte war eine große Überraschung, denn ich trug die Mirena. Unser Nachzügler ist nun fast 5 Monate alt, ich stille voll und mein Mann hat sich nach der Geburt sterilisieren lassen. Noch so eine Überraschung kriegen wir nicht so leicht weg gesteckt.

Wir haben letzte Woche vom Doc grünes Licht bekommen, keine Spermien mehr nachweisbar bei meinem Mann. Halleluja und Prost 🥂 ... und das wurde dann auch gleich mal „gefeiert“.

Gestern dachte ich dann, dass sich meine Periode ankündigt. Ich hatte sie bis jetzt noch nicht wieder und hatte auch noch nicht damit gerechnet. Aber gut, wenn es so ist, ist es eben so.
Nachts auf dem Klo dann bräunlicher Schleim. Alles klar, geht tatsächlich los.

Hm... 24 Stunden später: wohl doch nicht. War wohl einmalig. Trotzdem dieser Periodenschmerz.

Und da ging es plötzlich los mit meinem Gedankenkarussell. Mir fiel wieder ein, wie „schleimig“ ich die letzten Tage war. Und dass ich das nur kenne von meinen Eisprüngen. Und der Periodenschmerz?? Haben sich meine Eisprünge und beginnenden Schwangerschaften nicht auch so angefühlt?? Und der braune Schleim... ist das vielleicht eine Einnistungsblutung gewesen???

Hilfe!! 😳😱🙈

Mach ich mich grad umsonst verrückt? Ich muss ja nur abwarten... irgendwann kann ich testen, oder es kommt die Periode... aber die Gedanken krieg ich bis dahin nicht weg und ich musste das daher kurz loswerden.

Wisst ihr... Kind 3 war nicht geplant. Dass es sich eingeschlichen hat war vielleicht schicksalhaft. Ich hatte immer noch einen leicht unterdrückten Kinderwunsch und war vom Herzen her gleich verliebt in die Bohne... auch wenn es ein Schock war und wir Zeit brauchten uns darauf einzustellen. Wir arbeiten beide gerne und viel. Ein drittes Kind ist trotz toller Großelternsituation eine Herausforderung. Gedanklich. In der Praxis geht es bisher ganz gut (bin ja eh noch in Elternzeit). Ein viertes Kind... hm... vom Herzen her wäre auch das sehr willkommen (bei mir!), aber vernünftig ist es wohl nicht. Es würde uns alle an die Grenzen bringen. Ich weiß also nicht, wie ich meine Gedanken gerade einordnen soll. Was ich will.

Und dann sagt mir mein Kopf auch: kann gar nicht sein! Dein Mann ist laut Arzt dank Vasektomie zeugungsunfähig!!! Du hattest bis heute keine Periode und hast bereits einmal die Statistik gecrasht und trotz Spirale ein Kind bekommen. Das wäre jetzt doch schon ganz schön krass, oder?

Übrigens: die Spirale hatte ich unbemerkt verloren nach 2,5 Jahren und wurde deshalb schwanger. Das weiß ich aber erst seit der Geburt, da ich von Kopf bis Fuß geröntgt wurde um das blöde Teil zu finden. Erfolglos...

Also, was will ich hören? Keine Ahnung... ich werde euch vermutlich morgen schreiben dass meine Periode eingesetzt hat. Ich war nach meinen ersten zwei Kids auch mindestens einmal „scheinschwanger“... warum sollte ich mir das jetzt also nicht auch einbilden? Hormone und der Gedanke, dass das Kinder kriegen jetzt WIRKLICH vorbei ist, lassen mich wohl nicht kalt...

Danke fürs lesen ;-)

1

Habt ihr denn, bevor ihr grünes Licht bekommen habt auch verhütet?
Wenn du die letzten Tage recht schleimig warst und einmalig eine Schmierblutung hattest, kann es auch eine Eisprungblutung gewesen sein.

Es heißt abwarten. In ca 14 Tagen zeigt ein Test sicher an.

Ich drücke dir die Daumen, dass der Test so ausfällt, wie du es dir wünschst.

LG

2

Ja, mit Kondom. Unfallfrei und sehr sorgsam sogar.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich mir wünsche. Eine Schwangerschaft würde bedeuten dass ich einen Abbruch ernsthaft in Erwägung ziehen müsste. So eine Entscheidung habe ich nie treffen wollen weil ich weiß es würde mich sehr belasten.
Ein weiteres Kind bekommen könnte aber nicht nur meine Ehe gefährden sondern auch meine Gesundheit. Ich bin extrem belastbar, bin aber mit Arbeit und meinen 3 Kids schon oft an meine Grenzen gekommen. Eine Mama mit Burnout... ist glaube ich auch nicht Sinn der Sache.

Daher sollte ich mir eigentlich wünschen, dass nix passiert ist und ich Hirngespinste spinne... das wäre das einfachste.

3

Ich denke echt nicht dass ihr nochmal so einen argen Statistikschnitzer zusammenbringt..

Mach dir keinen Kopf! Wird nichts sein, glaub mir..

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen