Ungewollt schwanger!!

Hallo ihr lieben..
ich bin in der 12 Woche schwanger..
Ich weiß nicht mehr weiter.. erzähl euch jz mal die Storys vll wisst ihr was ich machen könnte.
Also ich hab mein Freund ( ex ) auf Tinder kennengelernt.. haben zwei Monate geschrieben, wir wohnen 500km auseinander. Aufjedenfall kam er dann das erste mal zu mir. Es war alles perfekt. Einer meiner schönsten Beziehung. Da ich mit Männer schon viel durch machen musste, dachte ich vll hast du jz mal den richtigen. Alles schön und gut aufjedenfall haben wir nicht aufgepasst. Naja ich dachte wird schon nix sein. ( er wusste das ich nix nehme. War blöd von uns beide ) naja irgendwann hab ich dann meine Tage nicht bekommen & wir haben darüber geredet er so „ Safe bist du schwanger & das er sich irgendwie drauf freut „ naja wie es der Zufall so will haben ich dann einen Test gemacht & der war positiv & bin danach zum Arzt der hat es auch bestätigt. Hab ihn dann angerufen, er war geschockt wie ich halt auch. Naja es vergingen ein paar Woche & dann kam er wieder. Hab ihn meinen Eltern & so vorstellen alle waren begeistert.. meine Eltern wusste es natürlich. Er meinte das er hinter mir ste & und so weiter.. er kann gut mit Kinder. Das hab ich bei meiner Nichte gesehen & wir wollten auch Kinder.. klar ist es zu früh & mit der Entfernung aber des hätten wir geschafft.. naja aufjedenfall wollte er das ich abtreibe weil es das beste ist & er es nicht will & kann & alles.. verstand ich. Aber er hat mich dann so Unterdruck gesetzt & immer wieder gesagt soll das Ding weg machen er will das es weg ist usw.. naja mitterweile sind wir nimmer zusammen weil ich mich fürs Kind Entschieden habe.. aber wir lieben uns & das alles aber er will es einfach nicht.. könnt ihr mir vll helfen ?
Er ist 26 & arbeitet & ich bin 23 & arbeite
Er will es wegen dem finanziellen nicht, er will sein Kind was bieten ? Aber das was er jz macht ist doch mega assi.. er hatte keine schön Kindheit warum will er dann das sein Kind keine schön Kindheit hat & warum macht er es nicht besser ? Ich lieb ihn echt & ich hab so viel versucht aber ich weiß nicht weiter.. vll wisst ihr was.

1

Huhu, so richtig einen Rat geben kann ich Dir leider nicht, da jeder Mensch anders tickt und man nicht in die Zukunft blicken kann.
Ich kann dir nur kurz eine von meinen Geschichten erzählen bzw. der von meiner Mama. Meine Oma und mein Opa lernten sich kennen und kurz darauf war meine Oma schwanger. Mein Opa damals total überfordert und hat meine Oma sitzen gelassen. Sie hat die ganze Schwangerschaft nichts von ihm gehört. Als dann meine Mama geboren wurde, stand der auf einmal vor der Tür....und blieb!
Meine Mama sagt er war (leider schon verstorben) der beste Papa auf der ganzen Welt. Auch für mich war ein mein überalles geliebter Opa und immer da. Meine Oma und mein Opa haben dann später sogar geheiratet. Die Beziehung lief nicht ganz so einwandfrei aber das ist eine andere Geschichte. Jedoch sind sie bis zu seinem Tod zusammen geblieben.

Man muss jedoch auch sagen, dass es dir passieren kann, dass dein Ex nicht zurück kommt. Dies ist in der heutigen Zeit leider nicht so ganz unüblich.
Aber vielleicht braucht er auch einfach bisschen Zeit und muss erstmal ein bisschen verdauen. Vielleicht sogar bis der kleine Wurm da ist. Dadurch das "nur" wir Frauen schwanger werden können, haben Männer auch noch nicht gleich immer eine Bindung zu dem Kind sowie es die Mutter oft hat, die ihr Kleines in sich trägt.

Ich glaube jedoch auch, selbst wenn er nicht zurück kommt, dass Du es schaffen wirst!! Natürlich wird es nicht einfach aber es ist machbar und am Ende wird man oft belohnt 💕!

Ich wünsche Dir alles Gute und pass schön auf Euch auf!!

2

Liebe Sarah,

ich habe gerade Deine Geschichte gelesen und auch die Antwort von nasici.
Ja, manchmal gibt es tatsächlich noch ein happy-end #sonne und ich wünsche Dir das auch von ganzem Herzen.

Jetzt bist Du einfach nur enttäuscht und sicher auch immer noch sehr traurig über seine Entscheidung. Die Beziehung hat so hoffnungsvoll angefangen und selbst Deine Eltern haben ihn offensichtlich schon in ihr Herz geschlossen.

Du schreibst, er kann gut mit Kindern und grundsätzlich möchte er auch eine Familie gründen. Es ist schwer zu verstehen warum er dann „kalte Füße“ bekommen hat. Hat er einen unsicheren Job? Meint er, er verdient (noch) zu wenig, um einem Kind etwas bieten zu können?

Du stellst Dir vielleicht jetzt dieselben Fragen. Es könnte einfach sein, dass er die große Verantwortung spürt und sich dem noch nicht gewachsen fühlt. Du bist stark geblieben, und hast Dich nicht zu einer Abtreibung überreden lassen. Auch wenn es sich jetzt schwer für Dich anfühlt, ich glaube, damit hat auch eure Beziehung auf längere Sicht noch eine Chance. #herzlich

Das einzige, was Du im Moment tun kannst ist – ihm Zeit zu geben.
Hast Du denn da, wo Du wohnst, jetzt Unterstützung? Sind Deine Eltern in der Nähe – oder eine gute Freundin? Du schreibst von einer Nichte... Es tut Dir sicher gut Kontakt und Austausch mit anderen Müttern zu haben.

So kannst Du Dich nach und nach auf Dein Baby vorbereiten. Wenn der Papa weiterhin soweit weg wohnt, schickst Du ihm vielleicht mal ein Ultraschall -Bild?

Hilft Dir das ein wenig weiter?

Ich schick Dir und Deinem Baby eine herzliche Umarmung. #liebdrueck

Liebe Grüße
Ulli

3

Ich kann dir einen Rat geben, da mein Mann und ich in einer ähnlichen Situation waren nur noch viel schlimmer!
Ich war 17 und mein Mann 18.
damals nur Freunde gewesen ,1 Jahr zusammen und von Kinder(n) war nie die Rede.
Nun gut... plötzlich schwanger, 10 klasse!, mein Mann noch in der Ausbildung gewesen.
11 Jahre später :
Tochter 8 Jahre, noch ein Mädchen (3)
Beide Ausbildung (ich sogar mit 1,.. bestanden Automobilkauffrau..)
Verheiratet
Glücklich
....

Es geht alles!! Man muss es nur wollen.
Klar waren es harte Zeiten. Ich habe mir Baby meine Ausbildung gemacht. Wir hatten nichts und jetzt haben wir alles!
Er soll sich mal zusammenreißen! Schließlich war es auch dabei bei der Zeugung!

Lg, eine junge aber glückliche Mama ;)

4

Hallo zusammen...
Also für mich stand seit dem ich es erfahren haben das ich schwanger bin fest, das ich es behalte. Abtreibung ist für mich keine Option.. klar machmal gehts vll nicht anderes aber dann sollte man halt davor aufpassen. Jeder Mensch weis wie es funktioniert.. und wir sind ja nimmer so jung.. er will nicht das sich sein Leben ändert aber vorerst tut es das nicht.. Meins ändert sich gerade ich war immer feiern & alles aber des kann ich jz nimmer was ich gerne mache. Aber er stellt sich so an & ich kann es nicht verstehen. Erst so & dann so. Er werde ein toller Papa das weiß ich.. Ich liebe ihn & das ich das sage heißt was weil ich immer lang brauch jemand zu lieben.. aber es ist so schwer für mich.
Er hat eine fest Job & alles.. & in sein Job kann er sich nicht steigern.. er ist Elektriker & ich Arbeit im Einzelhandel bin stellvertretende Storemanagerin.
Also Eig wärs perfekt. Klar zu früh aber trotzdem.. wohin wir ziehen werden mir egal Hauptsache eine FAMILE... er will auch nicht das des Kind ein anderen Papa habe, oder ich jemand kennen lerne. Er wollte mich auch schon lang blockieren aber macht er nicht...
er sagt immer meine Entscheidung ist unreif & seine erwachsen. Aber ist Abtreibung ernsthaft die erwachse Entscheidung? Für eine Frau ist es die Hölle aber der Mann fühlt da halt nicht mit. Er will ja keine Bindung Aufbauen. Ka vor was er Angst hat..
& ja ich werde ihn immer die Bilder schicken & er sagt zwar er will des nicht aber ich werde es trotzdem machen.. Es ist unser Kind & nicht nur meins..

5

Ehrlich gesagt kommt mir das ganze komisch vor wenn ich das lese. Das was du über ihn schreibst, wie du über ihn fühlst und denkst, kannst du denn auch behaupten dass das auf Gegenseitigkeit beruht?
Irgendwie kommt mir das nämlich nicht so vor. Ihr seid nicht zu jung, habt beide einen festen Job und finanziell wäre es kein Problem. Er könnte also wirklich nichts dagegen sagen, dass ihr ein Kind erwartet. Er kommt mir sehr unreif rüber, zu sagen er möchte nicht das sich was ändert. Wenn ich mir die Situation zwischen mir und meinem Partner vorstelle, sowas würde bei uns gar nicht vorkommen. Wäre ich in deiner Situation mit der Entfernung und ich würde meinem Partner sagen, dass ich schwanger bin, würde er sofort zustimmen zusammen zu ziehen um gemeinsam das Kind groß zu ziehen. Aber ist das nicht logisch und normal?

Die Argumente von deinem Freund und was er so sagt kann ich einfach absolut nicht nachvollziehen. Ich will mich da nicht groß einmischen und irgendwelche Vorwürfe machen aber jemand der einen wirklich liebt, ist für seine Freundin da und man redet ordentlich zusammen, sagt sich gegenseitig dass man es zusammen schafft, kümmert sich zusammen um eine Wohnung, die Einrichtung, kauft im Laufe der Schwangerschaft fürs Baby ein, usw.
Bei einer ehrlichen, guten und liebevollen Beziehung lässt man den anderen nicht hängen oder zwingt einen zur Abtreibung. Er spricht da von seinem Fleisch und Blut was er beseitigen will, weil er seine Freizeit und Freiheiten nicht aufgeben will. Ein Kind bedeutet doch nicht, dass man eingesperrt ist zuhause.

Im Großen und ganzen mein Tipp an dich: sprich ordentlich mit ihm, sag ihm was Sache ist und das du EUER Baby behalten wirst, egal was er sagt, tut oder wie er das sieht. Entweder er unterstützt dich, ihr kümmert euch um eine Wohnung mit der Zeit und wächst als Familie zusammen, oder eben er verlässt dich. Seine Entscheidung. Aber das wichtigste ist, dass du dich für dein Baby entscheidest und es bekommen wirst. Das kleine Menschlein kann nämlich nichts dafür, dass ihr unvorsichtig wart bei der Verhütung!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen