Was soll ich denn dann machen?

Hallo,

Ich glaube, dass ich vor allem erstmal alles aufschreiben muss und es sacken lassen muss.
Ich weiß nicht, ob ich schwanger bin, aber gerade vermute ich es doch stark.

Die letzten Tage hatte ich das Gefühl, dass irgendetwas anders ist und so habe ich einen Test (ab Periode) gemacht. Mit viel Fantasie habe ich da eine Linie erkennen können, also habe ich zwei Tage später einen weiteren Test (den gleichen) gemacht, zumal mir seitdem gelegentlich ganz plötzlich kotzübel ist und dann ist es wieder weg. Und da kann ich mit bloßem Auge, aber noch recht schwach, eine zweite Linie erkennen.
Und das macht mir gerade etwas Angst, denn aktuell besteht echt kein Kinderwunsch bei uns.

Wir haben nämlich einen Sohn, der gerade erst 8 Monate alt ist. Er ist unser Sonnenschein und wir wollten noch warten mit einem Geschwisterchen und zwar ein paar Jahre. Wir sind auch erst Mitte 20, haben also echt noch Zeit. Außerdem wollte ich noch eine zweite Ausbildung machen in einem Job, der mir wirklich Spaß macht, es war schon alles für das nächste Jahr geregelt. Oben drauf sind wir erst vor kurzem in eine Wohnung mit 3 Zimmern gezogen und ganz abgesehen davon, dass Wohnraum hier schwer zu finden ist, ist er auch recht teuer, eine größere Wohnung wäre also in absehbarer Zeit nicht drin.

Gerade schwirren mir auch die verrücktesten Gedanken im Kopf herum. So etwas wie, dass wir uns noch nie auf einen Mädchennamen haben einigen können. Oder dass mein Sohn wirklich viel getragen werden will - wie mache ich das dann? Vor allem wird er nicht verstehen, wenn ich etwas einfach nicht mehr kann. Er ist doch noch so klein. Wir haben so schon so wenig Zeit zu zweit gerade und vor allem mein Mann wünscht sich da mehr Paarzeit und mit einem weiteren Kind würde das wieder in weite Ferne rücken. Unser Sohn ist recht pflegeleicht, aber was, wenn ein weiteres Kind ein totales Schreikind wird? Ich habe totale Angst dann überfordert zu sein. Wäre es klug dann in relativ kurzem Abstand ein weiteres Kind zu bekommen, weil wir eh letztendlich nicht mehr als 3 Kinder wollen und dann nicht zwei Kinder ganz nah beieinander hätten und einen Nachzügler? Ich stille noch, wie soll ich das dann machen? Wir haben 1,5 Jahre geübt für unseren Sohn, ich hatte 3 Fehlgeburten (eine davon im 6. Monat) und jetzt, wo gerade echt kein Kinderwunsch besteht und wir glücklich sind soll es einfach so passiert sein - ernsthaft?

Bestimmt kriege ich den Kopf abgerissen für diese albernen Gedanken, aber die kommen mir irgendwie im Moment dauernd.

Aber es gibt immerhin auch ein paar positive Punkte. Wir können uns - auch mit nur einem Gehalt (Elterngeld wäre bei mir ja deutlich weniger) - ein weiteres Kind leisten. Es wäre knapper, aber machbar. Wir haben die Familien in der Nähe und die wären - auch wenn sie zunächst erschrocken wären (wir haben keinen Hehl daraus gemacht, dass wir erstmal lange warten wollen) - definitiv für und da und würden sich auch über ein weiteres Kind freuen. Wir lieben uns und wir lieben Kinder. Ich habe also definitiv keine Angst, dass uns diese Situation entzweien könnte.

Das sind jetzt natürlich alles Spekulationen und ich werde gleich auch noch einen digitalen Test holen und spätestens morgen früh machen. #zitter

Nur wie soll ich das meinem Mann beibringen, sollte der Test wirklich positiv ausfallen?
Kann ich mich irgendwo beraten lassen, um zu erfahren wieviel Elterngeld ich wahrscheinlich bekommen würde?
Ich hatte noch keine Periode seit der Geburt, wann sollte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin ausmachen, sollte der Test positiv sein?

Puh, ich entschuldige mich für das Gedankenwirrwarr, aber das musste gerade raus :-(

1

Hallo du!
Puh also ich kann verstehen, dass du total durcheinander bist und diese Gedanken sind auch nicht wirklich doof.

Allerdings machst du dir erstmal grundlos Panik. Du sagst du hattest seit der Geburt noch keine Periode, entsprechend keinen Zyklus und kann somit nun auch gar nicht wissen wann du wirklich testen könntest.

Kotzübel kann dir auch von deiner Panik werden. Ich denke statt noch zigmal zu testen wäre es ratsam zum Gyn zu gehen.

Wie habt ihr denn verhütet? Konnte dabei wirklich was schief gehen?

Bevor dur dir den Kopf zermaterst solltest du wirklich erstmal sicher wissen ob du schwanger bist oder nicht alles weitere kann man dann sehen.

2

Huhu,
OH die Situation kommt mir sehr bekannt vor 😉
Nur war mein Baby erst 3 Monate alt als ich ungeplant wieder schwanger wurde und unsere kinderplanung war auch komplett abgeschlossen.

Nunja, was soll ich sagen, es ist zwar stressig, aber toll wenn sie so nah beieinander aufwachsen. Ich habe in dem Fall ein Mai Mädchen 2017 und ein Mai Mädchen 2018 💕

Zur Ss, du wirst merken das dein Körper sich den Begebenheiten anpasst.
Ich habe auch gedacht "oh Gott das geht doch gar nicht, schwanger und ein Baby dazu" 🤔😅 doch es geht 🤗 die folgeschwangerschaft war jetzt zwar kein zuckerschlecken, dennoch aber hatte ich nie Probleme mit dem täglichen Tagesablauf (tragen ect.)

Thema Wohnraum, da reichen doch erst mal 3 Zimmer 🙂 Kinder in dem Alter brauchen nicht zwingend ein eigenes Zimmer und wenn du Glück hast wird es das selbe Geschlecht und sie teilen sich später ein Zimmer ohne Zickenkrieg ob nun blau oder rosa an der Wand 😅

Thema Elterngeld
Ich hatte 2 Jahre beantragt und habe es dann auf ein Jahr verkürzt. Ich konnte dann ganz normal das Mutterschaftsgeld beantragen beim Ag+KK und habe wie auch zuvor das Elterngeld auf das normale Gehalt vom AG berechnen lassen.

Wie lange hast du es denn beantragt? Wann würdest du denn wieder arbeiten gehen?

Zum stillen
Ich würde es jetzt langsam reduzieren bzw gelegentlich auf die Flasche umsteigen. Ist für alle dann einfacher nachher.

Meine Tochter hat auf die kleine auch sehr eifersüchtig reagiert, teilweise hatte sie sogar Angst vor dem kleinen Schreihals 🤔😅, aber wir haben immer versucht sie mit ein zu binden. sie musste auch lernen das man jetzt teilen muss. Heute über ein Jahr später sind sie ein Herz und eine Seele. 💕

Eure voraussetzen könnten echt schlimmer sein 😜 ihr schafft das schon.

Alles Gute für euch

3

Ich hab im übrigen auch noch ein zusätzliches Pupatier zu Hause 😜 also schlimmer kann es nicht mehr werden 😂

Man wächst mit seinen Aufgaben 🥰

4

Guten Morgen und wie geht es dir heute? Ich glaube, in so einem Moment darf alles sein und es ist ganz normal, dass die Gedanken und Gefühle Karussell fahren. Gib' dir die Zeit, bis sich diese Aufregung gelegt hat. Es wird wieder anders! Hast du inzwischen schon ein eindeutiges Testergebnis? Ich freu' mich auf eine Nachricht von dir, falls du noch hier liest. Alles Gute für dich!

5

Hallo und wie geht es dir wohl heute? Vielleicht hat sich alles schon gut gelöst und du liest hier gar nicht mehr. Wollte einfach nochmal kurz nachfragen - alles Gute für dich!

Top Diskussionen anzeigen