Sitzen gelassen

Hallo zusammen,

Ich bin eine stille Mitleserin und grad echt am Boden. Der Vater des Kindes hat mich jetzt im 8. Monat sitzen gelassen. Das Kind war nicht geplant und wir sind quasi ein ersten Zyklus auch schwanger geworden. Er wollte, dass ich abtreibe aber ich konnte es nicht. Sicherlich hab ich uns viel zugemutet, dennoch nie damit gerechnet, dass er mich vor Geburt schon verlässt. Dachte wenigstens er wartet bis die kleine da ist und man schaut wie es dann läuft. Er meint die Schwangerschaft hätte viel kaputt gemacht und seine Gefühle wären weg. Ich bin völligst fertig und hab damit gar net gerechnet. Grad jetzt der Zeitpunkt 😕 ich weiß net was ich machen soll. Fühle mich komplett allein gelassen.

1

Oh je du Arme! Das tut mir total leid zu hören! Was für ein Arsch! Aber das bringt Dir jetzt ja leider auch nichts.

Ich kann dir nur raten: freue dich auf dein Baby und das schaffst du auch alleine. Auch wenn das bestimmt schwer sein wird. Du wirst bestimmt einen netten Partner finden der dann auch für dein kleines da ist und eine Familie zu schätzen weiß!

Hast du Familie die sich jetzt unterstützen kann? Ich drücke dir fest die Daumen! Ich selbst bin in der 32. Woche und weiß wie schnell auch bei Nichtigkeiten (bei mir) die Nerven bei mir blank liegen.

Blick nach vorne! Du wirst sehen es wird auch alles wieder gut!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir für die letzten Schwangerschaftswochen auch noch alles Gute 🍀

2

Dem schließe ich mich an !....manche Männer....da kann man echt nur den Kopf schütteln. Eine Freundin von mir wurde auch schwanger sitzengelassen und wurde ganz ganz toll von ihrer Familie und uns Freundinnen unterstützt. Auch wenn es im Moment echt schwer ist: lass dich von dem Dödel nicht runterziehen und hole dir Unterstützung von Freunden und Familie, das ist manchmal echt besser als n Kerl 😅 und in wenigen Wochen wirst du auch ein kleines Menschlein kennenlernen, das ganz viel Sonne in dein Leben bringt

3

Danke für die lieben Worte.
Ich bin wirklich fertig und weiß nicht wie ich das alleine schaffen soll. Ich hab sonst eigentlich auch nicht wirklich jemanden. Deswegen ist es wahrscheinlich auch so schwer. Auch die Freude aufs Kind hält sich in Grenzen. Eigentlich hatte ich noch Hoffnung, dass er einfach Panik bekommen hat. Aber ich fürchte da tut sich nichts mehr.
😕

weitere Kommentare laden
5

Lauter Idioten!
Mach dir keine Sorgen. Alles wird gut und dein Kind deine größte Freude!

9

Ich hoffe so sehr dass du recht hast. Momentan freue ich mich überhaupt nicht und denke nur für das Kind hab ich meine Beziehung „geopfert“.

11

Huhu, naja Beziehung geopfert würde ich so nicht sagen. Nur weist du dadurch ein bisschen eher als erwartet, was da für ein Mensch neben Dir stand. Nämlich jemand der seiner Verantwortung wohl nicht so gut gewachsen zu sein scheint und auf dem du dich vielleicht eh nicht hättest verlassen können.
Du schaffst das!! Warte bis das kleine Mäusl da ist, dann beginnt nämlich das größte Wunder überhaupt 🍀.

Alles Gute!!

weitere Kommentare laden
13

Du schreibst, dass du niemanden bei dir hast, der dich unterstützen kann. Nur für den Fall, dass deine Familie weit weg wohnen sollte: überlege dir gut, ob du nicht vor der Geburt in die Nähe deiner Familie ziehst. Noch geht das problemlos. Mit Kind und geteiltem Sorgerecht geht das nur mit der Zustimmung des Vaters.

14

Ich werde das alleinige Sorgerecht haben. Das haben wir von Anfang an so besprochen.
Meine Mutter ist in der Nähe sonst aber niemand. Irgendwie hab ich das Gefühl dass mir die Luft zum Atmen weg bleibt 😔

18

Ja, jetzt ist es schlimm.
Aber es wird sich zum Gegenteil wenden, wenn du durchhälst.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen