Bin ungeplant schwanger

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ein drittes Kind schaffen wir das?
Ich bin gerade noch in der Elternzeit und bekomme Elterngeld für ein Jahr. Also noch bis Dezember 2019. Heute habe ich mal einen Test gemacht und es steht drin 2-3 Wochen. Dazu muss ich sagen das ich meine Periode schon seit 17 Wochen nicht mehr habe. Ich hatte schon immer Probleme mit meiner Periode wegen pco und mein mann Hat da auch seine Probleme so das unsere ersten zwei Kinder mit Hilfe gezeugt worden.

Finanziell passt es in Moment gar nicht und Hilfe von seiner Familie bekommen wir auch nicht obwohl die um der Ecke wohnen. Meine Eltern wohnen 600km weit entfernt.
Unser Haus was wir zur Miete wohnen hat nur 2 Schlafzimmer.

Ich habe erst nächste Woche Dienstag ein Termin beim Doktor bekommen und ich weiß einfach nicht was ich machen soll.

Ich bin hin und her gerissen.
Ich hatte es damals schwer zwei gesunde Kinder zur Welt zu bringen plus 3 Sternchen.

Der Gedanke mit Abtreibung zerreißt mich. Warum jetzt 😢

Vlt kann mir einer Mut geben

Hallo liebe Bumer, vor ca. 14 Wochen war ich in einer ähnlichen Situation! Wir haben 2Kinder im Alter von 14 Monaten und 2 3/4 Jahren! Vor 2Monaten sind wir umgezogen, weil mein Mann einen neuen Job hat. Und dann kam der Schock- Schwanger! Mein Mann wollte zuerst das Kind nicht und ich war mir anfänglich auch nicht sicher! Da wir mit unseren 2-en eigentlich als Familie perfekt waren. Zudem ich durch eine Diabetes und Nieren- Erkrankung auch eher zu einer Risikogruppe zähle und wir dankbar für unsere 2 sind. Nachdem ich beim Arzt war und sicher war, dass sich da ein kleiner Zwerg gemütlich gemacht hat. Waren wir bei einer Konfliktberatung. Wir waren sogar 2Mal da, weil mein Mann und ich uns nicht einigen konnten. Für mich stand auf jeden Fall fest, ich kann es nicht weg machen! Mein Mann war weiter skeptisch, hat meine Entscheidung aber akzeptiert. Ich denke, was in erster Linie wichtig ist, redet miteinander und sucht euch Beratung, falls ihr unterschiedlicher Meinung seit! Die Berater sind sehr nett und darauf geschult solche Gespräche zu führen. Und du kannst dich da wirklich öffnen, da sie neutral bleiben! Aber am Ende musst du die Entscheidung treffen, denn du musst auch ein Leben lang damit leben! Meine Beraterin hat zu mir gemeint, eine Frau, die die sich aus eigenen Stücken gegen das Kind entscheidet kommt später relativ gut damit klar. Eine Frau, die es unfreiwillig oder dem Partner zu Liebe macht, eher weniger gut! Deshalb nimm dir die Zeit und horch in dich rein! Ich bin jetzt in der 18.ssw und manchmal habe ich auch Angst, schaffen wir das alles. Aber das Baby kommt ja nicht morgen und man hat Zeit zu planen und die Dinge, die sich nicht planen lassen, muss man dann auf sich zukommen lassen! Ich denke mir, für alles gibt es eine Lösung. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und hoffe, dass du für dich/euch die richtige Entscheidung treffen kannst! Sei umarmt

Huhu,

ich lese bei dir eher finanzielle Bedenken raus.

Zum Elterngeld: je nachdem wie weit du genau bist, könnte es sogar sein, dass du dank Geschwisterbonus mehr Elterngeld hast nach dem dritten Kind. 1 Jahr Elterngeldbezugszeitraum zzgl Mutterschutz werden geklammert und entsprechend das Jahr davor zur Berechnung heran gezogen.

Kindergeld kommt auch noch dazu.

Zum Wohnraum: es ist gut, dass ihr nur zur Miete wohnt. Im ersten Jahr braucht ein Baby kein eigenes Zimmer und wenn du danach wieder arbeiten gehst, habt ihr auch wieder finanziellen Spielraum um etwas passendes zu finden.

Wieviel Unterstützung du brauchst, musst du einschätzen, da liegt jede Belastungsgrenze anders. Hilfen gibt es aber definitiv zB über das Jugendamt. Hierzu am besten einfach beraten lassen bei einer Schwangerenkonfliktberatung.

Alles Gute dir!

Hallo liebe bumer #blume

ich kann nachvollziehen, dass dir grade der Boden irgendwie wackelt. Einfach so schwanger, damit hast du ja gar nicht gerechnet! Das kommt offenbar schon sehr plötzlich für dich/euch. Das ist doch echt ganz normal, dass dich das jetzt total überfordert... du erstmal gar nicht weiter weißt! #liebdrueck Es braucht einfach Zeit um die Situation wirklich realisieren zu können. Wie hat denn dein Mann reagiert? Irgendwie ist es doch schon was Besonderes jetzt!
Ich find's schade, dass ihr von seinen Eltern um die Ecke keine Unterstützung bekommt. Helfen sie euch gar nicht mal als Babysitter irgendwie aus?

Eigentlich gut, dass du erst nächste Woche den Termin beim Frauenarzt bekommen hast. Bis dahin, kannst du wirklich erstmal alles sein lassen wie’s ist und musst auch noch gar nicht wissen, was du jetzt machen sollst.

Ich schick‘ dir jedenfalls mal lauter gute Gedanken und hoffe, du und dein Mann habt jetzt am Wochenende entsprechend Ruhe und Zeit, zum alles mal durchdenken und reden... oder auch zum was Schönes unternehmen, was dir einfach grade nur gut tun würde. Was meinst du, könnte das sein?

Ich denk‘ an dich! Vielleicht magst du ja auch wieder schreiben, wie’s Dienstag beim Doktor war!
Emilia

Hallo du Liebe,

2 Schlafzimmer ist doch perfekt!
Ein Schlafzimmer ist für euch Eltern und eins für die Kinder! Und falls es zwei verschiedene Geschlechter sind, kann man im Nachhinein eine Leichtbauwand oder eine andere Trennwand reinmachen.
Du bekommst doch wieder Elterngeld und mehr Kindergeld!

Ich finde einen großen Wohnraum für Kinder nicht notwendig. Man kann später mit ihnen in Wald gehen zum Wandern und Spielen.

Alles Liebe! :-)

Hallo, ich kenne dich nicht aber so wie du schreibst würde dich eine Abtreibung nie wieder loslassen. Ich habe 3 Kinder und die finanzielle Belastung ist nicht zu unterschätzen, das muss man leider sagen. Da hilft auch nicht das Klamotten ect schon da sind. Bei uns zb. passen die Klamotten gut weil die zwei jüngsten nur 6 Wochen auseinander sind. Das ist aber für meinen Geschmack nur schön reden. Die echten Kosten kommen erst später. Der Kita Platz muss bezahlt werden, das Essensgeld für 3 Kinder belaufen sich bei uns alleine auf 240 Euro für 3 Kinder. Lasst euch gut beraten und vielleicht hätten ihr ja Anrecht auf finanzielle Unterstützung von irgendwo. Alles gute

Top Diskussionen anzeigen