Schwanger und Partner möchte es nicht

Hallo liebe werdenden Mamis,

kurz zu mir, ich bin bereits Mama von 4 wundervollen Kindern im Alter von 10, 7, 6 und 4 Jahren. (Aus einer früheren Beziehung). Ich war lange alleinerziehend und weiß daher wieviel Stress es manchmal ist, alles unter einen Hut zu bekommen. Aber natürlich gibt es auch soviele schöne Dinge die man von den Kindern zurück bekommt. Nun habe ich seit einiger Zeit wieder einen neuen Partner. Ich wusste auch von Anfang an das er ABSOLUT keine Kinder mehr möchte (er hat bereits eine 9 jährige Tochter). Ich habe immer mit der Pille verhütet und nie Probleme damit gehabt. Nun war ich vor Wochen lange Zeit krank und irgendwie hat die Pille versagt. Ich ahnte es schon und machte am 07.05 einen Test der positiv war. Als ich es meinem Partner erzählte meinte er nur , ich solle mich sofort in die Spur machen und alles für den Abbruch vorbereiten. Er hätte sich auf die Pille verlassen und deshalb nicht verhütet (typisch Mann). Ich habe das Beratungsgespräch wahrgenommen und war letzten Mittwoch auch beim OP Vorgespräch. Als ich das Würmchen auf dem US sah wurde mir ganz anders und ich sagte zu dem (sehe netten Arzt) das ich das nicht kann mit dem Abbruch. Er meinte auch das er merkt das ich unsicher bin und mir deshalb davon abrät. Dazu kommt das er das Baby schon auf 12+4 ausgerechnet hat. Kurzum habe ich mich für das Kind und gegen den Willen meines Partners entschieden. Als ich ihm das erzählte schickte er mir einen Link von einer Abtreibungsklinik in Holland und sagte auch wenn ich meine Pille noch zuhause hätte , dann soll ich davon doch mal 3 schlucken, vielleicht geht's ja dann weg. Ich war so verletzt und schockiert das ich das Telefonat abgebrochen habe und geweint habe. Ja er wollte keine Kinder mehr aber dann hat er zu verhüten finde ich. Dann erfahre ich so nebenbei das er seine Ex mit der er die Tochter hat auch schon 3x zum Abbruch geschleppt hat, bei ihr mit Erfolg. Sie ist auch sehr gefühlskalt nur ich bin das eben nicht. Es ist für ihn ein Ding das einfach weg muss. Ich bin fassungslos und verzweifelt. Wahrscheinlich stehe ich dann mit 5 Kindern alleine da. Im Moment empfinde ich einfach nur Abscheu gegen ihn. Ich habe auch erstmal den Kontakt abgebrochen.

Sorry für den langen Text aber vielleicht kann mir jemand ein bisschen Mut geben.

LG isa

Hallo. Mir fehlen gerade echt die Worte.
Ich finde du hat es vollkommen richtig gemacht. Ich hätte e auch nie im Leben gekonnt.
Bitte lass dich da nicht in eine Ecke drängen in die du nicht möchtest.
Du wirst deinen Weg meistern und es schaffen.
Bei so einem Gefühlskalten Menschen würde ich auch nur noch Ablehnung verspüren, zumal es ja dann nicht das erste mal ist das er sowas fordert.
Wie kann ein Mensch so etwas verlangen.
Ein Wunder was aus Liebe entsteht einfach wegmachen wollen, ohne weiteres. Auch wenn es nicht geplant war.
Ich bewundere dich für deine Entscheidung und der Wurm in dir drin kann sich glücklich schätzen in dem Bauch einer so wundervollen Mama zu sein. 😊

Fühl dich ganz doll gedrückt. Du schaffst das.

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Du hast absolut richtig gehandelt!
Du scheinst eine starke Frau zu sein wenn du es mir vier Kindern alleine geschafft hast, dann schaffst du es auch mit 5, da bin ich mir sicher!

Finde du musst auf dein Herz hören und so wie du schreibst, wirst du nicht glücklich werden mit dem Gedanken dein Kind anzutreiben...

Zudem gibt es kein Verhütungsmittel das zu 100% sicher ist, dass weiß ja eigentlich jeder. Und wenn er um keinen Preis mehr Kinder will, hatte er sich ja Mal unters Messer legen können!
Unter aller Sau, mit seiner Ex, aber sie scheint damit ja kein großes Problem gehabt zu haben!

Lass dich nicht unterkriegen!
Auch wenn es die Trennung bedeutet, was mir bei so einem Mann als sinnvoll erscheint, du schaffst dass!

Liebe Grüße und viel Glück mit deinem Würmchen 😍

Was meine Vorrednerinnen gesagt haben, trifft es schon auf den Punkt...du schaffst,ich wünsch dir ganz viel Kraft und alles gute für dich und dein Würmchen💗

Oh man das tut mir so leid dass dein Freund so drauf ist...ich finde es richtig dass du nicht abtreibst es is Mord...und du wirst damit sicher nicht leben können wenn du es machst...wo wohnst du denn?ich würde dir gern helfen können...ganz ehrlich such dir bitte ein anderen Partner...das is keine liebe was der hat..

Hallo , da krieg ich ja echt ne Wut, wenn ich das lese .. Du hast recht - er wollte keine Kinder, dann hätte auch er sich drum kümmern müssen und hätte nicht alles auf dich schieben dürfen . Eine Pille ist nunmal nicht zu 100% sicher, welches Verhütungsmittel ist das schon . Hätte er sich halt unters Messer legen müssen ..Verhütung ist keine Frauensache! Aber im Nachhinein die schuld auf dich schieben , unmöglich. Und auf das andre egoistische verhalten seinerseits will ich erst gar nicht drauf eingehen .

Ich denke bei einer Beratungsstelle wärst du gut aufgehoben, hol dir Unterstützung. Hast du denn im fs

... Zu schnell abgeschickt ...

Hast du denn im Familien / Freundeskreis jemanden mit dem du reden kannst , wo du Hilfe erhalten kannst ?

Meine Meinung : ohne dem tollen Herren bist du besser dran . Das kann ja nix mehr werden .. Hauptsache er hatte seinen Spaß ohne Gummi, aber sobald es ernst wird, so was egoistisches abzuziehen. .Das hat nix mit liebe oder einer Beziehung zu tun ...

Ich finde es auf jeden Fall sehr stark und toll und mutig von dir , dass du dich FÜR das Wunder entschieden hast , dass du dich nicht bedrängen lässt. Das zeigt , dass du eine sehr starke Frau bist, nicht wie seine ex
Da wird einem ja ganz schlecht ...

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute und herzlichen Glückwunsch :)

Ihr Lieben,

Vielen herzlichen Dank für Eure Worte. Es bestärkt mich sehr in meiner Entscheidung. Ich habe nach dem ich mich am Mittwoch gegen den Abbruch entschieden habe, eine richtige Erleichterung gefühlt. Davor stand ich quasi mit dem Rücken zur Wand. Natürlich kommen jetzt (vielleicht auch hormonell bedingt) Zukunftsängste, werde ich das alles schaffen etc? Aber ich habe schon soviel gemeistert, beide Elternteile durch Krebs verloren, da war ich gerade mal 17 und 23 Jahre alt. Daher haben meine Mäuse auch leider von meiner Seite aus keine Großeltern mehr und die anderen Leben zu weit weg. Mein Bruder der mit im Haus wohnt unterstützt mich auch viel und da bin ich ihm soooo dankbar. Ich versuche positiv zu denken denn so klein sind meine 4 Mäuse auch nicht mehr und vielleicht spielt sich alles gut ein und wird nicht zu stressig.

Vielen vielen Dank nochmal an Euch.

Was ich persönlich unglaublich finde ist, dass er es geschafft hat eine Frau bereits dreimal dazu gebracht zu haben die Schwangerschaften abzubrechen... wieso benutzt er denn kein Kondom wenn er weiß dass man durch Sex schwanger werden kann.. Pille genommen und drauf verlassen - hin oder her...!

Du musst so handeln wie du es mit deinem Gewissen und Herzen vereinbaren kannst.
Alles andere wird sich schon ergeben.
Ich wünsche dir alles Liebe :)

hallo,

also ich muss dir auch meinen respekt aussprechen, bei 4 kinder dich noch für das 5. zu entscheiden und ich wünsche dir echt alle kraft und das er dich dann wenigstens auch in ruhe lässt. es ist echt unter aller sau, was er abzieht.

vielleicht kannst du dich ja, nur vorsichtshalber, an eine familienberatung wenden, due geben dir ja auch noch tipps, was du alles so beantragen kannst u so weiter..
es gibt ja auch ehrenamtliche helfer, vielleicht ja auch sowas in deiner nähe, die mal nach dem rechten schauen...

alles alles gute für dich und deine kinder 🍀🍀🍀

Deine Entscheidung war genau richtig. Wahrscheinlich hätte man sich sowas nie verziehen, wenn man sich selbst nicht zu 100% sicher ist!

Die Reaktion deines Partners ist grausam! Auch wenn es hart klingt, aber mit so einem Menschen mag man doch auch keine "Familie" sein.
Es ist zwar traurig, wenn eine Beziehung daran zerbricht, aber du hast ganz sicher einen Mann verdient, der Dich mit deinen Kindern liebt und nicht einen, der so kaltherzig ist.

Alles Gute für euch!

Liebe Isa

Wenn man das Ultraschallbild des Würmchens sieht, dann will man das Baby behalten und wachsen sehen.
Du versuchst es positiv zu sehen. Das ist schon mal gut. Du warst schon mit deinen vier alleinerziehend. Es war zwar stressig, aber so viele schöne Dinge hast du von den Kindern zurückbekommen. Ich hoffe auch, dass es nun mit fünf nicht zu stressig wird. Und wenn doch, dann wirst du wiederum schöne Erlebnisse haben und deine positive Einstellung wird dir helfen. Bewahre diese positive Haltung. Du scheinst eine Frau zu sein, die das schaffen wird! Kein Wunder, dass da jemand noch unbedingt zu dir wollte.

Lieben Gruss!

Hallo
Es ist deine Entscheidung und so ist es gut.

Hier wird immer gerne geschrieben das er hätte verhüten können wenn er keine Kinder mehr will auch richtig aber man vertraut ja auch seinem Partner/in und wenn meine Partnerin sagt sie verhütet ist es ok
Durch deine Krankheit wirkte die Pille nicht was ja häufig ist und es dir ja bekannt sein sollte da du ja eine erwachsene Frau bist und kein Teeny mehr
Hast du ihm gesagt das du nicht weißt ob die Pille wirkt oder hast Kondome gekauft?

Wow,

du solltest dich selbstständig machen als Hellseherin.

Ich kann im Text nicht lesen, was für eine Krankheit die TE hatte und daher kann hier kein anderer wissen, ob diese Krankheit die Pille beeinflusst haben könnte oder nicht. Aber du weißt das natürlich, sonst würdest du ja der TE nicht Dummheit in der Verhütung unterstellen oder?

Und dann hat die TE die lange Krankheit auch noch erfolgreich vor dem Partner verheimlicht bzw kann die arme Socke ja nicht wissen, dass die Pille nicht mehr schützt unter gewissen Umständen.
So viel Wissen kann man ja einem Mann nicht zumuten, der darf ruhig alles der Frau überlassen ...

Schon mal vom pearl Index gehört?
Im Zweifelsfall kann man trotz aller Vorsicht schwanger werden.
Ansonsten bist du fehlerfrei? Vielleicht wusste die TE selbst nicht, dass sich ihre Krankheit auf die Pille auswirkt oder hat auch mal im Stress eine Pille vergessen - passiert, ist menschlich!

Die TE trägt nun volle Konsequenzen ganz allein, das zeigt von Größe!
Nicht der Hanswurst, der zur Abtreibung nötigen will und selbst Angst vor dem kleinen Eingriff der Vasektomie hat. Er will keine Kinder mehr, da ist es doch nahe liegend, das Problem selbst in Angriff zu nehmen und nicht hinterher die Partnerin zu beschuldigen.

Ich sehe den Shitstorm auf den (Ex-)Partner der TE auch kritisch.

Als Mann ziehst du in dieser Frage den Kürzeren. Immer. Leider.

Keine Frage, spätestens bei der 1.Abtreibung hätte der Herr eine Vasektomie durchführen sollen, wenn er absolut keine Kinder mehr möchte. Vielleicht will er sich aber noch die Option offen lassen, eine weitere Familie zu gründen - der Mann ist erst 32.

Losgelöst von der Situation der TE: Als Mann hat man derzeit zugegebenermaßen nur beschränkte Möglichkeiten, seine Fertilität im Zaum zu halten. Vasektomie ist dauerhaft, ohne reelle Chance auf Umentscheidung. Kondome sind 1) nicht jedermanns Sache und 2) wer verhütet denn in längeren Beziehungen tatsächlich doppelt? Dann kommen auch gleich die Unkenrufe, dass der Mann seiner Partnerin wohl nicht vertraue...

Daher hab ich Verständnis für Männer, die von Anfang an sagen, sie wollen kein Kind und bei Eintritt der ungewollten Schwangerschaft diese Ansage auch umsetzen.

Idealerweise sind halt beide Partner auf einer Wellenlänge. Ich (Frau) hab z.B. kein Problem mit Abtreibungen und hab das auch immer so kommuniziert. Ich verhüte, weil ich jetzt kein Kind will. Sollte ich trotz möglichst sicherem Verhütungsmittel schwanger werden, ist eine Abtreibung die logische Folge. Meinen Partnern ist immer sichtlich ein Stein vom Herzen gefallen, dass ich das so sehe.

Ich denke, viele partnerschaftliche Zerwürfnisse bei Eintritt einer ungewollten Schwangerschaft basieren auf nicht ausreichender Klärung vorher. Wie verhüten wir? Wie viel wert legen wir auf sichere Verhütungsmethoden? Was passiert, wenn die Verhütung versagt?

Im Fall der TE könnte ich mir z.B. durchaus vorstellen, dass sich der Mann "betrogen" fühlt. Beide wollten ausdrücklich kein Kind. Nun ist die TE ungewollt schwanger und sie behält das Kind. Der Erzeuger hat ausgedient und desweiteren kein Stimmrecht mehr. Ich denke, mit etwas Verständnis für die Gegenseite könnte man überstürzte Trennungen ev. vermeiden oder zumindest später auf Eltern-Ebene dem Kindeswohl zuliebe besser funktionieren.

Ein Mann, der seine Partnerin DREIMAL zu einer Abtreibung genötigt hat, ist das Allerallerletzte, ganz egal, wie die Frau nun ist oder nicht. Evtl. hat er sie genauso genötigt oder erpresst wie Dich und sie war eben nicht stark genug.
So ein Charaktschw**n braucht keine Frau und schlimm, dass Du auf den hereingefallen bist. Ich hoffe sehr, dass Du nicht nur "erstmal" den Kontakt abgebrochen hast. Wenn das Kind da ist, sofort Unterhaltsbeistandschaft beim Jugendamt beantragen, dann bist Du diesen nervenden Papierkrieg wenigstens los.
Bitte geh zu einer Beratungsstelle, vielleicht können die Dir noch etwas nennen, was Dir weiterhilft. Alles Gute.
LG Moni

Liebe Isa!
Ich möchte dir gerne sagen, dass du eine sehr starke Frau bist! Du hast dich für das Leben deines Kindes entschieden und das ist richtig so!
Es wird sicher nicht einfach, aber ich bin mir sicher, dass du es schaffen kannst.
Vielleicht fragst du ja mal bei einer Familienberatungsstelle vorbei. Die wissen wo man in solchen Fällen Hilfe herbekommen kann.
Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft!
Alles Liebe
Mirjam

Hallo
Es wird nicht einfach aber machbar.
Was machst du denn Beruflich?
Hast du gute Arbeitszeiten die sich mit Kita gut vereinbaren lassen?
Mach beim Jugendamt eine Beistandschaft die kümmern sich um alles.
LG arienne41

Hallo nochmal an alle und vielen Dank für Eure Antworten.

Ich möchte mich gerne noch zu einigen Beiträgen von Euch äußern.

In einem Beitrag ging es um meine Verhütung/Krankheit. Ich hatte fast 4 Wochen mit einem stärkeren, grippalen Infekt zu tun. Ich habe auch keine Medikamente eingenommen, wo man weiß das diese die Wirkung der Pille herabsetzen können. Warum es dennoch passiert ist, kann man nur mutmaßen. Ich habe sie regelmäßig genommen und auch keine vergessen. Diese Pille habe ich die letzten 4 Jahre genommen und hatte nie Probleme damit.
Ich bin halt der Meinung, das wenn mein "Partner" absolut keine Kinder mehr möchte, dann hätte er sich schon längst (Wie schon einige von Euch geschrieben haben), der Vasektomie unterziehen können. Ein kleiner Eingriff und die Sache wäre beendet. Stattdessen schwängert er 3x seine Ex und lässt abtreiben und jetzt mich. Und das macht mich so sauer. Und NEIN , Verhütung ist nicht nur Frauensache. Und ein Mann im Alter von 32 Jahren sollte soviel Grips haben und sich dessen bewusst sein, das wo gehobelt wird auch Späne fallen können.

Um noch die Frage zu meinem Beruf zu beantworten, ich habe mich im März diesen Jahres mit einem Bügelservice selbstständig gemacht und arbeite also von zuhause aus. Ich kann mir meine Zeit frei einteilen und das ist ein großer Vorteil. Zuvor habe ich als Masseurin in einer Physiotherapie gearbeitet, aber als alleinerziehend schwierig. Denn sobald 1 Kind krank wird, fällt man aus. Und die wenigsten AG akzeptieren dies auf Dauer.

Das mit der Familienberating ist eine prima Idee und werde ich auch in Anspruch nehmen.

Eine Frage hätte ich noch, er hat mir klipp und klar gesagt das er nicht zu dem Kind stehen wird. Wie verhält sich das dann zb bei der Eintragung in der Geburtsurkunde oder beim Jugendamt? Die Beistandschaft werde ich auf jeden Fall beantragen.

Vg Isabell

Hallo
Für mich heißt das er sich nicht um das Kind kümmern wird.

Er muß die Vaterschaft ja anerkennen soweit ich weiß wird das beim Jugendamt gemacht.

Er kann das zwar verweigern aber dann kommt der Vaterschaftstest notfalls mit gerichtlicher Anordnung.

Wenn du Zeit hast geh doch zum Jugendamt und mach dich da schon mal schlau.

Hallo Isa,

Es tut mir wirklich leid für dein Tilema. Also ich muss sagen bei insgesamt 5 Kinder würde ich auch Panik bekommen und vielleicht aus Panik so reagieren. Aber du musst denken ein Mann hat halt einfach nix zu sagen was meiner Meinung nach etwas unfair ist naja aber ist meine Meinung.

"Ja er wollte keine Kinder mehr aber dann hat er zu verhüten finde ich." Zitat ende, diese Aussage finde ich aber ziemlich unverschämt von dir. Ich meine eine Beziehung baut sich auf Vertrauen auf und wenn ihr es von Anfang an Hand gehabt habt das du mit der Pille verhütest dann kannst du ihm das net vorenthalten das er nun selbst die Schuld is nur weil er net zusätzlich mit Kondome Verhütet hat. Oder hast du ihn speziell darauf hingewiesen das er es lieber tun sollte.

Also ich meine meine Freundin zb. Hat ihren Partner damals darauf hingewiesen das die Pille wenn man Krank ist oft an Wirkung verliert und er dann auch schauen muss wegen Kondome.

Ich habe damals meinen Partner auch auf das hingewiesen.

Also ich würde nochmal mit ihm reden und wenn du dich für das Kind entscheiden solltest musst halt auch damit klar kommen das er es nicht will. Ist ja auch sein gutes Recht vorallem wusstest du es auch.

Viel Glück

Hallo Prinzessin94,

Danke für deinen Beitrag. Leider finde ich es unverschämt von ihm 2 Frauen insgesamt 4x zu schwängern und dann zum Abbruch zu schleppen. Wir reden hier von einem 32 jährigen "Mann" und nicht von einem 15 jährigen Teenager. Sorry, aber da hört mein Verständnis einfach auf.
Aber leider ist die heutige Gesellschaft so geprägt, das das Thema Verhütung wohl ausschließlich bei der Frau liegt und auch die Frau im Falle eines Falles zum Sündenbock gemacht wird. Hauptsache die Herren der Schöpfung können sich munter durch die Gegend pimpern (Sorry für den Ausdruck).
Und ich finde meine Aussage keineswegs unverschämt. Im Gegenteil.

Dennoch Danke für deinen Post.

LG Isabell

Naja du hast dir diesen Mann ausgesucht. Und man sollte jemandrn schon Hinweisen das eine Pille bei bestimmten Umständen keine Wahre Wirkung mehr hat.

Vorallem gehören immer 2 dazu. Also ich würde nie meinem Mann als selber Schuld hinstellen wenn ich ihn nicht darauf hingewiesen habe das wenn ich krank bin *meine* Medikamente ihre Wirkung verlieren.

Und es hat überhaupt nichts mit gesellschaftlichen Denken zu tun. Aber ein Mann wird bei dieser Verhütung natürlich nicht so aufgeklärt wie eine Frau. Bzw kenne ich keinen Mann der sich mal zu einem Frauenarzt setzt oder zu seiner Mutter und wegen der genauen Wirkweise der Pille oder anderen Fragt.

Du hättest ja auch sagen können du willst keine Pille und er muss ein Kondom benutzen. Also von dem her finde ich das schon ziemlich unverschämt von dir.

Das Ihm nun eh nichts übrig bleibt als für ein Kind zu zahlen was er nicht will ist wohl eh genug oder nicht. Ich meine ich bin froh kein Mann zu sein haha wenn ich mir denke wieviel Kinder einem Mann untergejubelt werden usw aus irgendwelchen Panalen Gründen wie das man einen Mann bindet 😂 also von dem her.

Und vorallem was machst du dir über seine ex Gedanken. Er wird schon einen Grund haben wieso er keine Kinder mehr möchte und die Entscheidung muss auch Respektiert werden. Und wer weiß wie die Story bei seiner Ex war. Du bist ziemlich aufgewühlt und hast einen momentanen Hass auf ihn also würd ich an deiner Stelle lieber auf dich selbst schauen und nicht an die ex etc.

Behalte das Kind, Jugendamt muss er wohl oder übel und Zahlen und in Zukunft wird er mit Sicherheit nicht mehr so ein Vertrauen einer Frau zeigen.

Also von dem her 🙈

weitere 18 Kommentare laden

Ich hab gerade ne Gänsehaut bekommen... das ist ja ein furchtbarer Mann! Also Dir wünsche ich ganz viel Kraft und auch wenn es hart klingt ohne ihn bist du besser dran!
Wie du von ihm schreibst was er gesagt hat, das kann ich garnicht glauben!
Deine anderen Kids sind ja schon größer die werden Dir helfen und versuche deine SS zu genießen du und natürlich dein kleiner Wurm haben es verdient.
Es ist ein Leben und dieses Leben müssen wir beschützen! Ich finde diesen Satz so wahr und so wenige machen sich Gedanken.

Wahnsinn. Aus deinen Zeilen lese ich so viel Liebe und Kraft. Deine Kinder haben es echt gut bei dir. Umso trauriger, dass der Vater dich so behandelt. Alles Gute!

Ich muss mich irgendwie dazu äußern 🙈
Ich würde niemals jedenfalls nicht in meinem Alter jetzt (VL vor 10 Jahren schon) mehr Abtreiben.
Nunmal ist die Pille nicht zu 100% sicher und man kann trotzdem Schwangr werden. Du willst das Kind,dein Mann nunmal nicht.
Ich würde dann aber niemals von diesem Mann verlangen, für ein Kind zu zahlen was er nicht haben möchte.
Du willst das Kind dann Zahl auch dafür. Er will es nicht warum soll er dafür zahlen?
Warum müssen die Männer dann dafür gerade stehen obwohl vorher ganz klar kommuniziert worden ist das er keins mehr möchte.
Ich finde es ganz arg schlimm in der heutigen Zeit.
Mein würde es niemals von mir verlangen aber es gibt nunmal Männer die Wollen es nicht.
Und Mal ganz ehrlich die andere Frau hat 3 Mal abgetrieben nicht schön aber anscheinend war sie selbst zur Verhütung zu dumm.

Hallo,

also ich habe in keinem meiner Beiträge erwähnt, das ich von ihm verlangen werde das er zahlt. Ich kann 4 Kinder sehr gut alleine ernähren und mit Sicherheit auch noch ein 5, ohne von irgendjemanden abhängig zu sein. Will ich auch garnicht, denn dann muss ich mich auch bei niemanden für irgendwas bedanken oder mich rechtfertigen.

Die meisten haben den Kern meines Ausgangsposts erfasst und verstanden. Den anderen kann ich nur sagen, jeder hat seine Meinung und darf sie gerne respektvoll äußern.

Allen einen schönen Tag.

Seine Reaktion ist wirklich sehr grausam. Gut, dass du dir trotzdem selbst treu bleibst. Was mich mal interessieren würde, wie ist er zu seiner 9 jährigen Tochter? Sieht er sie als Geldfresser, hasst er es dass sie ihn eventuell an die Mutter erinnert oder ist er überraschenderweise ein liebevoller Vater?

weiteren Kommentar laden

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Hallo,

Wenn du magst kannst du mich sehr gerne anschreiben per Nachricht. Vielleicht können wir uns ein bisschen austauschen. Würde mich freuen 😊.

Ganz liebe Grüße

Isabell

Wenn er schon 3 Mal eine Frau zur Abtreibung gezwungen hat, warum laesst er dann nicht endlich eine Vasektomie durchfuehren? Ich an deiner Stelle wuerde auch auf mein Herz hoeren.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Danke für deine Worte.

Da mein Beitrag ja schon älter ist, hier ein kurzes Update. Mein Freund und ich haben uns zusammen gerauft und es geht uns super. Langsam gewöhnt er ich an den Gedanken und ich glaube er freut sich schon ein kleines bisschen.
Mittlerweile bin ich in der 18.ssw und erwarte einen kleinen Jungen. Bisher läuft alles super .

LG Isabell

Hallo,mir geht es derzeit ähnlich, ich bin nur noch am weinen ,ungeplant mit dem 3 Kind.
Mein Mann sagt verletzende Worte und meint er oder das Kind , sonst ist er weg,wie hast du das geschafft ?
Wann hat er sich besonnen?Ich sehe kein gutes Ende bei uns, er ist seelisch und körperlich nicht bereit für ein 3 Kind 😭Er ist schon oft gestresst von 2en..

Top Diskussionen anzeigen