Hilfe! Soll ich es dem Erzeuger erzählen?..

ES FOLGT EIN LANGER TEXT!
Hallo, wie man in der Überschrift schon lesen kann bin ich momentan ziemlich verzweifelt.
Ich habe Anfang der Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Dies ist ein kompletter Schock für mich!
Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass ich es nicht behalten möchte. Da ich noch mitten in der Ausbildung stecke und keinen Kontakt mehr zu dem Erzeuger habe. Es war quasi eine „kennenlern-Zeit“, dir nur 3 Monate ging. Dabei habe ich im Nachhinein einiges über ihn erfahren, welches auch zur Entscheidung dagegen beigetragen hat.
Zu ihm: er ist 23 Jahre alt, ohne Schulabschluss, 3-Jahre auf Bewährung, ein aktiver Hooligan, spielsüchtig und hat zudem Schulden. Wie gesagt, hab ich teilweise erst im Nachhinein erfahren.
Ich würde es ihm gerne sagen, dass da etwas entstanden ist. Einfach aus dem Grund, weil er ein Recht darauf hätte und schließlich gehören zwei dazu. Andererseits stelle ich mir die Frage, was ich mir davon erhoffe ? Unterstützung, Zuneigung? Momentan steht mein Leben ziemlich auf dem Kopf, dabei kann ich keine klaren Gedanken mehr so richtig fassen und zudem kann ich leider mit niemandem darüber reden....
Ich danke euch im Voraus 😊

hallo!
ich bin eigentlich immer dafür,dem erzeuger,vater oder wie auch immer...die wahrheit zu sagen aaaaber in deinem fall und wie du ihn beschreibst,würdest du dir garantiert eine menge stress ersparen,es ihm nicht zu erzählen.deine entscheidung zum abbruch steht und damit hast du genug zu tun,da brauchst du nicht noch stress mit so einem typen der sein leben selber nicht auf die kette kriegt.ich wünsche dir ganz viel kraft für deinen weg und alles gute.

Ich bin echt super dankbar für das ganze Feedback. Es macht mich echt emotional zu sehen, dass man doch nicht alleine ist! Dickes Fettes DANKE

Ich sehe es ähnlich wie meine Vorrednerin.
Er wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern. Ich komme aus der Nähe von Frankfurt und kenne leider von früher noch sehr viele Hools und weiß, dass man mit denen teilweise nicht spaßen kann. Viele sind alkoholabhängig und dementsprechend unberechenbar. Ich glaube nicht, dass ihn die Info über deine Schwangerschaft besinnen würde. Er ist vorbestraft und auf Bewährung. Zwar wird er es sich momentan zweimal überlegen, ob er auf jemanden einprügelt, aber im Inneren ist er ein Hooligan. Du wirst ihn dadurch auch bestimmt nicht an dich binden. Zudem du ja gesagt hast, dass du das Baby nicht bekommen willst. Es wird ihm entweder total Wurst sein, weil du ja eh abtreibst oder du handelst dir damit richtigen Ärger ein. Manche von denen sind nämlich sehr herrisch und glauben sie könnten über dich bestimmen. Viele reagieren dann unangemessen und drohen einem, wenn du abtreiben willst. Nun kenne ich deinen Hool nicht und weiß nicht in wie weit diese Extreme auf ihn zustimmen.
Wenn du das Baby abtreibst, hat er ja sowieso nichts mehr mit dir zu tun. Daher überlege es dir gut.

Wenn du dir sicher bist mit der Abtreibung würde ich nichts erzählen. Es bringt vermutlich nur Ärger.

Wenn du kein Kind von ihm austragen würdest warum erzählen? Sag es nicht! Es ist nur DEIN Körper und du entscheidest!

Ich hatte auch eine Abtreibung 2015, ich habe es dem Erzeuger NICHT gesagt weil ich kein Kind von ihm wollte und es nicht nötig fand ihm zu sagen. Warum auch etwa "hey ich bin schwanger aber ich lass es eh abtreiben!"? Was ist der Sinn davon?

Mach die Abtreibung und fertig der Erzeuger muss es NICHT wissen!

Du hast dir selbst die Frage schon zu Recht gestellt : was erhoffst Du Dir davon, wenn du es ihm erzählst? Wenn Du es eh nicht behalten möchtest, handelst Du dir im Zweifel mehr Ärger ein, wenn Du es ihm erzählst. Er scheint mir nicht der Typ Mann zu sein, der dich durch diese schwere Zeit begleiten und unterstützen wird. Vermutlich wirst Du es nur schlimmer machen. Ich wünsche Dir viel Kraft für.die bevorstehende Zeit und alles Gute

Ich würde es einer besten Freundin oder deiner Mutter Schwester... Jemand Vertrautes sagen. Du brauchst jemanden an deiner Seite.
Von deiner Beschreibung aus zu gehen kann es dein Ex nicht sein. Und auch wenn zwei beim Kind machen dabei waren (was hier einige betont haben) war es nicht geplant und ihr seid auch nicht mehr in einer Beziehung. Es ist deine Entscheidung und dann würde ich es ihm (da er wohl aus der Beschreibung nicht der Typ dafür ist) nicht sagen. Einfach aus der Tatsache heraus dass es niemanden etwas bringt. Es würde den Kontakt wieder herstellen, evtl. hast du ständig Besuch von derartigen Problemgruppen weil er seinen evtl. Sohn behalten will oder sonst was es wird sicher eher zu Ärger führen statt zu dem nutzen den du brauchst

Wie gesagt Weihe einen dir Vertrauten ein und geht zusammen zum Arzt. Das wird kein leichtes Unterfangen. Und im übrigen gibt es viele die in deiner Situation trotzdem ein Kind bekommen und es schaffen es schließt sich nicht aus und auch dann ist es deine Entscheidung es ihm zu sagen und wann. Optimal ist es nicht oft.

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Also ich finde es ist sowiso ganz alleine deine entscheidung ob du es behalten willst. Gott sei dank ist das bei uns möglich. Wenn deine entscheidung schon zu 100% feststehst würde ich es ihm nicht sagen. Nach 3 monaten kennt man einen menschen nicht und man weiß nicht wie er reagiert im besten fall wäre es ihm egal und im schlimmsten fall könnte er dich unter druck setzen oder dir sogar drohen oder seine kumpels auf dich hetzten. Und ehrlich gesagt es würde doch keinen unterschied machen vielleicht tust du ihm damit sogar einen gefallen damit weil er sich dann keine gedanken machen muss was wäre wenn gewesen. Das kann im nachhinein sehr belastend sein auch für dich dennoch ist es ganz alleine deine entscheidung. Ich persönlich könnte es zwar glaube ich nicht aber ich verstehe und respektiere trotzdem die frauen die sich gegen ein kind entscheiden. Und die aussagen man soll die natur entscheiden lassen ignorier diese aussagen dann könnte ich niemals kinder bekommen weil wir eine künstliche befruchtung hatten. Und das war auch ganz alleine unsere entscheidung.
Ich hoffe für dich dass ein paar hilfreiche kommentare für dich dabei waren und sie dir helfen werden.

Hallo,


so lange du dir nicht sicher bist ob du die Schwangerschaft beenden möchtest, bzw. dir sicher bist das du die Schwangerschaft beenden möchtest würde ich den KV nicht informieren. Es könnte sein das er zusätzlich Druck auf dich ausübt.

Wenn du niemand zum reden hast kannst du auch mehrfach zu einer Beratungsstelle gehen und dort reden.

PS: Egal was hier geschrieben wird. Du entscheidest was du möchtest und niemand hat das Recht dich daher in in irgendeiner Form anzugreifen. Es sollte aber eine sehr gut überlegte Entscheidung sein, egal wie du dich entscheidest.


FG und viel Kraft

blaue-Rose

Hallo,

leider musste ich hier einige Beiträge entfernen.

Grundsatzdiskussiinen über Abtreibung sind im Forum "Ungeplant schwanger" nicht erlaubt. Zudem war die Frage der TE nicht, ob sie das Kind abtreiben soll, es war also auch geschreddert.

Viele Grüße

Raffael vom urbia-Team

@UrbiaTeam
Na endlich wurden die ganzen Beiträge der Abtreibungsgegner gelöscht. Musste das echt 4 (!!!) Tage dauern, konnte man das nicht sofort machen?!

Hmm komisch wenn hier jemand Werbung für Seiten macht, wo man illegal Dokumente kaufen kann, werden die Posts innerhalb von 5 Minuten gelöscht. Aber wenn hier eine hilfesuchende Userin von 2-3 Abtreibungsgegnern fertig gemacht wird, dauert das ganze 4 (!!!) Tage?! Tolles Forum👏🏻

Ab die TE:

Wie geht es dir? Was hast du entschieden zu erzählen oder lieber für sich zu behalten? Hattest du schon den Termin zur Abtreibung?

Liebe Luna, wie geht es dir?
Du hast dich nicht mehr gemeldet...Ich denke oft an dich. Hats du meine neue Nachricht auch gefunden?
Ganz lieben Gruß von Marie #blume

Top Diskussionen anzeigen