Freund will Abtreibung

Hallo an euch..
Mein Freund und ich haben schon zwei Kinder die beide gewollt und geplant waren.. Sie sind jetzt zwei und vier...
Vor 3 Tagen habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht.. Der war positiv.. Da ich weiß das mein freund keine weiteren kinder möchte habe ich ihm nichts von dem test gesagt sondern nur einen Verdacht geäußert da der Strich für mich eh sehr in eindeutig war.. Hätte auch eine vl sein können
Naja gestern und heute habe ich dann nochmal getestet und das ist jetzt eindeutig..
Nun ja als ich meinem freund von meinem Verdacht erzählte ging es los.. Er sagte :
Ein drittes Kind will und kann ich nicht gebrauchen
Wenn es so ist behalten wir es nicht das siehst du ja auch so.

Das sagte er so selbstverständlich.. Für mich kommt ein Abbruch nicht in Frage.. Es ist ein Wunder.. Für die beiden anderen Kinder habe ich hormone gebraucht um überhaupt schwanger zu werden und dieses Kind jetzt ist einfach so entstanden..
Da ich gerade bei meinen Eltern bin die 400 km weit weg wohnen ( bin gerade erst vor zwei Monaten von meiner Heimat weg gezogen da mein Freund zurück in seine Heimat wollte und ich selbstverständlich mit bin) naja also aufjedenfall habe ich ihm heute geschrieben das ich immer noch keine periode hatte und mir wahnsinnig schlecht ist und das ich echt glaube schwanger zu sein ( ich weiß es ja aber schon aber trau mich nicht es zu sagen)
Da sagte er : das verkrafte ich nicht

Naja ein paar Stunden später schrieb ich ihm das auch wenn ich jetzt schwanger sein sollte das Kind diesmal in die Krippe gehen sollte mit einem Jahr das ich endlich wieder arbeiten kann denn ich bin jetzt durch die anderen kinder schon 5 jahre zu hause weil ich mir 3 jahre elternzeit pro kind genommen habe..
Da sagte er: nein es wird kein weiteres Kind geben!
Ich sagte dann das ich einen test gekauft habe und ihn heute abend machen werde.. Er meinte er will das Ergebnis überhaupt nicht wissen.. Ich glaube er verlässt mich sobald ich ihm das Ergebnis mitteilen :( leider habe ich auch erst in 4 Wochen einen Termin beim Fa bekommen.. Da bin ich dann schon in der 9. Ssw

Hallo,
Ganz ehrlich, du möchtest es bekommen wie es sich anhört und das verstehe ich vollkommen, denn es ist dein Wunder!
Er hört sich nicht sehr partnerschaftlich dir gegenüber an, er will es ganz allein dir zuschieben und nichts damit zu tun haben, will sogar das du alleine damit klar kommen sollst und es alleine beseitigen sollst... Was ist das für ein Mann?!
Aber er scheint schon vorher sehr egoistisch gewesen zu sein wenn er einfach in seine alte Heimat will und du grezungen bist mit kinder mit zu kommen denn so wie es sich anhört hätte er euch sonst verlassen und wäre auch ohne euch gegangen.
Ich würde das Kind bekommen und meine Beziehung überdenken und auf keinen Fall lasse dich jetzt zu irgendwas von ihm drängen!!!

Ja ich kann dir leider nur zustimmen
Er sagte entweder du ziehst mit oder hast Pech gehabt
Die kleinere von uns ist etwas anstrengend aber für mich noch völlig im Rahmen
Er sieht die Kinder ja auch nur zwei Stunden am Tag wenn er von der Arbeit kommt bringe ich sie zwei Stunden später ins Bett
Ausser am Wochenende halt da sieht er sie dann natürlich den ganzen Tag..
Er ist erst 23.. Ich bin 25

Ich empfehle dir, dich nicht von deinem Kind, sondern von ihm zu trennen. Was ist das für ein Egoist? Wenn er auf keinen Fall ein weiteres Kind möchte, hätte er besser verhüten müssen. Es hört sich nicht so an als würde ihm viel an dir liegen. Allein das mit dem Umzug schon. Wenn du das Kind möchtest, muss er halt mitziehen oder er hat Pech gehabt. Dieser Spruch sollte ihm bekannt vorkommen. Du schaffst das auch ohne ihn!

Wie lange bist du denn noch in deiner Heimat?
Wie ist eure Beziehung sonst so?
Weisst du warum er so ablehnend gegenüber einem 3. Kind ist? Finanzielle Engpässe oder der Stress?

Vielleicht ist es ja ganz gut, dass du gerade nicht bei ihm bist.... denkst du er könnte seine Meinung nach dem 1. Schock überdenken?

Ich bleibe eine Woche in meiner Heimat.
Naja bis auf das ich beim Umzug kein Mitspracherecht hatte bzw entweder kommst mit oder hast Pech zu hören bekam haben wir eine sehr harmonische Beziehung :/
Ich kann absolut nicht einschätzen ob er sich beruhigt oder sich deshalb trennt.. Ich habe wahnsinnige Angst.. Wir haben nur ein zwei Jahres Mietvertrag und ich finde doch alleine niemals eine Wohnung mit drei Kindern? Wer würde mich denn nehmen :( ich hab keine Freunde und nichts in der neuen heimat 😔

Sooo, jetzt muß ich meinen Senf dazu geben... Das gedrugse bringt nichts. Sag es ihm ganz klar: ich bin schwanger. Und dann gib ihm Zeit, das zu verdauen. Noch nicht mit Kindergarten anfangen oder so, daß klingt als hättest du schon voll den Plan ohne ihn. Sag aber ganz klar, wenn es deine Meinung ist, das du nicht Abtreiben willst. Gibt es einen Grund für seine Panik? Sein Alter? Habt ihr "schwierige" Kinder wo er Angst hat es nicht zu schaffen? Finanzielle Not?

Ich war auch in so einer Situation und habe die falsche Entscheidung getroffen... Ich möchte dir das gern ersparen

Ruf auch fremde Frauenärzte an, bei Schwangerschaft kriegt man meist einen schnellen Notfalltermin.
Andererseits, wozu brauchst Du ihn? Mehr als einen Bluttest kann der so früh auch nicht machen und solange Du keine Blutungen bekommst, besteht die Schwangerschaft noch.
Eine Konfliktberatung kannst Du auch ohne vom Arzt bestätigte Schwangerschaft wahrnehmen.

Nur, wenn Deine Meinung, nämlich nicht abzutreiben, bereits feststeht, dann ist die Frage wozu du die Konfliktberatung brauchst. Also überleg Dir, wie es weiter gehen soll... und wie und wo Du am besten mit Deinem Partner darüber redest.
Kann es helfen, wenn ihr direkt redet oder ist es besser auf Distanz? Wie wird es dann weiter gehen? Am besten sortierst Du Dich erstmal und redest mit jemand neutralem...
Es gibt nunmal kein halbes Kind und es ist und bleibt Deine Entscheidung.

Also in der 7. Ssw sieht man doch schon was im Ultraschall
Ich hatte schon einmal eine eileiterschwangerschaft und einmal eine FG ohne Blutung weswegen es für mich in der 9. Ssw einfach viel zu spät rüber kommt ich mach mir total Panik das wieder was nicht stimmen könnte

Ich habe in meiner neuen heimat ja noch nie einen Fa gebraucht also die sind für mich alle fremd ich habe heute gegoogelt und die erste Nummer aus der Gegend einfach angerufen

Naja ich schreibe hier rein in der Hoffnung es gibt hier frauen die einen ähnlichen Fall hatten wo der freund sie dann aber nicht im Stich gelassen hat und sich vill sogar doch noch über das kind gefreut hat :(

Lass dich bitte zu nichts drängen.
Du selbst musst entscheiden wie es weiter geht. Gehen nur den Weg, den du auch mit dir vereinbaren kannst.
Ich denke für einen Mann ist es recht leicht zu sagen "ich will das Kind nicht" aber wir Frauen müssen egal wie die Entscheidung ist mit unserem Körper und unserem Herzen da durch.
Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

Your body your choice!

Ich finde es ungeheuerlich, wie Dein Freund sich benimmt und dass er sich ernsthaft erdreistet Dir vorzuschreiben einen Abbruch haben zu müssen. Du musst mit deinem Körper da durch, nicht er. Und du klingst nicht so als würdest du einen Abbruch haben wollen.. tu bitte nichts, was du bereuen könntest und vermutlich auch wirst, aus Angst verlassen zu werden. Und zur Not zieh halt wieder zurück!!! Es gibt immer einen Weg

Ja ich werde das auch nicht tun
Nur das mit dem zurück ziehen alleine wird schwierig :( welcher Vermieter nimmt eine alleinerziehende mit 3 Kindern
Gut meine festeinstellung habe ich in der alten Heimat immer noch da ich ja noch in elternzeit bin und nicht gekündigt habe trotz Umzug ( müsste ja sonst meine kk jeden Monat zahlen) aber leider keine Wohnung mehr

Na...du wirst auch mit drei Kindern eine Wohnung finden. Auf jeden Fall. Vor allem hast du dort ja auch ein Netzwerk und das wirst du brauchen, sollte dein Freund echt so ein Depp sein!

weitere 5 Kommentare laden

Schaffst du das alleine mit drei Kindern? Wenn für dich keine Abtreibung in Frage kommt dann lass dich von deinem Freund auch nicht dazu überreden, sonst wirst du es später bereuen.

Ob er dann mit dir bleibt oder nicht wirst du sehen. Allerdings muss dir bewusst sein dass du riskierst Alleinerziehend zu werden, wäre das ok für dich?

Baldmama1997

Ja das schaffe ich aufjedenfall.. Ich müsste in meine alte Heimat zurück ziehen in der Hoffnung ich finde schnell eine Wohnung aber da habe ich ganz viel Unterstützung meiner Familie

Hallo.

Ich war in einer ähnlichen Situation.
2 kinder glücklich verheiratet. Mein Mann wollte auf gar keinen Fall ein drittes. Ich hab mich damit abgefunden und angefreundet und dann auf einmal war ich überflällig und test positiv. Mein Mann ist ausgerastet und sagte ich sei alleine Schuld, hab es mit absicht gemacht und soll es abtreiben. Es gibt dieses Kind nicht und wird es nicht geben, niemals. Es folgte eine woche mit viel streiten, weinen und Ungewissheit. Er blieb dabei, ich soll abtreiben. Ich hatte Angst das er uns verlässt und wollte aber nicht das baby wegmachen. Irgendwann hab ich mich mit einer Organisation in Verbindung gesetzt und einen abtreibungtest gemacht. Es zeigte mir nur das was ich schon wusste, ich kann es nicht töten. Anschließend folgten paar tage ohne das ich und mein Mann ein Wort redeten, ignorierte mich. Ich weinte vie und hatte Albträume. Am dritten Tag kam mein Mann von der Arbeit und sagte mir während er mich umarmte das er gründlich über alles nachgedacht hatte und zeit gebraucht habe. Er will mich, unsere Familie und das baby nicht verlieren. Wir würden es zusammen schafen. Mir ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen und ich war happy.....Am Tag darauf bekam ich leichte blutung und war paar tage später beim Arzt, leider eine Fehlgeburt.... Mein Mann unterstützte mich währenddessen und danach war alles vergessen. Nur mein Herz konnte nicht vergessen. .... Nach zwei Monaten, alles lief wie immer, bin ich in Tränen ausgebrochen und dann hab ich es endlich gesagt; das was mir auf dem Herzen liegt. Ich wünsche mir ein drittes Kind und das hab ich schon immer, und hab es nur unterdrückt wegen meinem Mann. Wir redeten paar Stunden über alles und am ende stand fest wir bekommen ein drittes und wir werden es schafen als Familie und Paar. Ich hätte nie gedacht das mein mann seine Einstellung ändert. ... Wir starteten direkt und ich wurde sofort schwanger und die Freude natürlich sehr groß, leider endete es wieder in einer Fehlgeburt. Und was soll ich sagen wir haben gleich weiter gemacht und ich bin jetzt in der 14 ssw und wir können es kaum erwarten. Mein Mann redet jetzt auch schon mit meinem Bauch. ☺

Manchmal braucht ein Mann seine Zeit und das wichtigste ist offen zu reden, was genau man möchte und wo die Ängste und Probleme liegen . Was genau steht einem überhaupt im Wege dieses Kind zu empfangen und zu lieben?!Man findet immer für alles eine Lösung aber ein gebrochenes herz wird leider nie richtig heilen.

Ich wünsche dir viel Glück das ihr das hinkrieg 🍀

Ich danke dir für deine Erfahrungen.. Macht ein bisschen Hoffnung

Hallo, ich bin gerade in der 16.ssw und vor gut 10 Wochen war ich in einer ähnlichen Situation. Mein Mann und ich haben 2 Kinder 2 und 1 Jahr alt und sind ganz frisch umgezogen. Familienplanung war abgeschlossen! Und dann der Schock! Schwanger! Mein Mann war auch dagegen und braucht jetzt immer noch, um sich damit anzufreunden. Wir waren sogar 2x bei einer Konfliktberatung! Da unsere Standpunkte so verhärtet waren. Ich konnte und wollte nicht abtreiben. Und er konnte und wollte kein 3.Kind! Ich war auch lange hin und her gerissen zwischen was will ich und was ist mit seiner Entscheidung und was ist das Beste für unsere Familie! Und da hat mir die Aussage in der Beratung sehr geholfen. Eine Frau, die eine Abtreibung macht, weil sie überzeugt ist, dass es die bessere Entscheidung ist, wird diesen Schritt meist auch psychisch verkraften. Ein Frau, die es gegen ihre Überzeugung macht, wird eventuell immer dran zu knabbern haben. Das war der Schlüsselmoment für mich, dass ich mich entschieden habe, nur ich kann für mich den richtigen Weg wählen. Und mein Mann muss das akzeptieren. Schließlich ist er an der Entstehung auch beteiligt gewesen und sollte dafür auch die Verantwortung tragen!

Hallo Liebes,

ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen.
Was ist das für eine Art und Weise mit der Frau umzugehen, die man liebt?
Traurig!
Bitte lass dich nicht drängen und tue das was du für richtig hältst.

Ich kann gerne von mir berichten:
Im Januar 2018 war ich überfällig und dann der Schock: schwanger!!!
Zu dem Zeitpunkt hatten mein Partner und ich eine sehr schwere Zeit. Er war geschockt von dem positiven Test und irgendwie drängte er mich ein wenig zur Abtreibung. Ich war dann auch der Meinung, dass der Zeitpunkt einfach falsch ist. Naja Ende vom Lied, ich ließ es weg machen und komme bis heute nicht damit klar. Ich habe die Gedanken verdrängt und nach außen immer gesagt unsere Kinderplanung sei abgeschlossen (er Tochter, ich Sohn mit in die Beziehung gebracht). Es war furchtbar für mich. Ich stand nie hinter dieser Entscheidung.
Im Nachhinein war es vielleicht die richtige Entscheidung, weil es unsere Beziehung rettete... aber meinen Frieden werde ich damit wohl nie finden.
Bis zu dem Tag, an dem meine beste Freundin mir von ihrer Schwangerschaft berichtete... das veränderte alles bei mir und ich ging ins direkte Gespräch mit meinem Freund.
Nach vielen Gesprächen entschieden wir uns gemeinsam für ein weiteres Kind und nun bin ich ab morgen in der 15.ssw und wir sind überglücklich 🥰🥰🥰

Such das Gespräch und wenn er dich dann immer noch so herablassend behandelt, dann tu dir und deinen Kindern den Gefallenen und trenn dich.
Ich wünsche dir alles alles Gute. Du wirst es instinktiv richtig machen.
Es würde schwer allein, klar, aber du schaffst das! Vor allem in deiner Heimat.

Liebe Grüße

Hallo du liebe sweetchicka

voll schön, wie viele Mut-machende Antworten du hier schon bekommen hast. Ja, das braucht man auch. Es gibt Situationen, wo man sich einfach Mut von anderen Frauen holen muss! ;-)
Ich kann gut nachempfinden, wie‘s dir geht. Deine Gedanken kreisen und Angst nimmt dich einfach ein, ob nun alles zerbricht oder ob es mit eurem Dritten doch gut weitergehen kann. #liebdrueck

Dass dein Freund anscheinend gerade solche Panik spürt, liegt vermutlich daran, dass er ja überhaupt nicht mit einer Schwangerschaft gerechnet hat. Wie du wahrscheinlich auch! Im Gegensatz zu euren ersten beiden Kindern kommt das jetzt einfach zu plötzlich. Männer brauchen bei einer ungeplanten Schwangerschaft generell einfach mehr Zeit und es ist ganz normal, dass sie im ersten Moment ganz oft dagegen sind. Das kann sich echt noch drehen!
Aber in erster Linie ist es wichtig, dass Du es dir auf jeden Fall zutraust, auch mit 3 Kindern zurechtzukommen. Notfalls auch ohne ihn. Das finde ich klasse! #pro

Zeit geben und nehmen wären mein erster Rat für dich und deinen Freund. Vielleicht ist es ganz gut, dass du grade in deiner früheren Heimat bei deinen Eltern bist und er Zeit für sich selber hat um sich mit der neuen Situation erstmal nur für sich auseinanderzusetzen. Ihr seid offenbar schon ein erprobtes Paar und habt bestimmt auch schon einige Tiefs durchlebt. Was hat dir da immer geholfen? Wie ist es wieder gut geworden?

Wie lange bist du denn noch bei deinen Eltern? Hast du es ihnen schon gesagt? Vielleicht bekommst du ja bei deinem früheren Frauenarzt noch einen Termin bevor du wieder in deine neue Heimat zurück fährst? Auf jeden Fall ist es schon mal ein großes Plus zu wissen, dass deine Familie zu 100% hinter dir steht und dich ganz viel unterstützen würde!

Für heute wünsch' ich dir noch einen guten Tag mit hoffentlich ein paar Lichtblicken!
Und erzähle doch wieder.
Emilia :-)

Ich habe es ihm gesagt und er hat mich jetzt verlassen..

Umarmung! - Soll dass bedeuten, er zieht sich da jetzt völlig raus? - Offenbar ist dein Freund damit ganz schön überfordert.

Du, es ist doch alles noch so ganz neu. Im Schock werden oft Dinge gesagt, die man erstmal gar nicht so ernst nehmen darf! Und mit 400 km dazwischen sowieso nicht! Vielleicht kann er übers Wochenende zu dir kommen und ihr könnt ganz in Ruhe über alles reden!?

Hey... nicht gleich aufgeben! Es ist echt noch alles möglich. Er kann sich auch wieder einkriegen.

#liebdrueck Emilia

Das Kind ist doch nicht nur wegen dir entstanden?? Er hat doch genau 50% dazu beigetragen. Er scheint sich dafür aber gar nicht verantwortlich zu fühlen, ist er aber zwangsläufig. Auch er hätte ja besser aufpassen können, Gummi drüber und fertig. Warum Männer oft die Frauen in der Verantwortung sehen, verstehe ich nicht.

Hallo 🤗

Ich kann dir auch etwas erzählen. ...

Letztes Jahr Mai habe entbunden.
Am 20.08. habe ich positiv getestet.
Ja, es war vollkommen ungeplant und wir haben mit Kondomen verhütet.
Ein defektes Kondom ist uns beiden nicht aufgefallen.
Es gab viele Diskussionen und viele viele Tränen meinerseits.
Er wollt die Abtreibung.
Ich nicht.
Aber, aber ich tat es- sagte mir immer, er hat recht. Zu früh. Kind kommt vor dem 1. Geburtstag des Babys. Muss an meinen Körper denken.
Am 31.08. war die Abtreibung.
Ich ging psychisch kaputt.
Extremste Schlafstörungen, Tabletten halfen nicht. Ich fror den ganzen Tag, lief mit T-Shirt, Pullover, Jacke und Decke bei 23/25 Grad.
Beine sackten weg...
Mein Mann fing zu leiden an, weil er mich so nicht sehen konnte.
Ein langes Gespräch folgte und im Februar durfte ich positiv testen und komme nun in die 19 Woche.
Vergessen kann ich nicht, aber für mich ist es so, wir holen unser Baby zurück.
Mein Mann wird nun eine Vasektomie machen lassen und ich werde mit einer Sterilisation folgen.

Ich kann dir nur den Rat geben - du scheinst überhaupt nicht hinter einer Abtreibung zu stehen, dann tu es nicht!

In Deutschland gibt es viele Unterstützungen und dir steht auch vom Amt eine Wohnung zu! Und dafür brauchst du dich nicht schämen!
Natürlich bekommst du keine Wohnung die einer Villa gleicht, aber eine, die für eine Mama mit drei Kindern gerecht ist!
Und dann sagst du, dass deine Familie dich auf jeden Fall unterstützen will - perfekt 👏👏👍👍


Ich wünsche dir von Herzen, dass du dich für dich richtig entscheidest und damit alles alles Gute!

PS: Es ist bei mir das 4. Kind. Und von meinem mittlerweile 1 Jährigen Kind der "große" Bruder ist zwei Jahre.
Das heißt, wenn unser Baby kommt, ist der "große " 2,7 Jahre und mein kleines 1,6 Jahre.

Aber wir/ ich schaffen/ schaffe das 👏👍
(Mein Mann ist größtenteils nicht zu hause)

Es ist dein Körper und deine Entscheidung!
Wenn du das Kind möchtest, dann solltest du es auch nicht töten lassen.
Und wenn er dich deswegen verlässt, hat er euch gar nicht verdient.
Verhütung ist nicht nur Frauensache....er hätte sich darum auch kümmern können.
Könntest du denn zurück zu deinen Eltern ziehen?

Ich bin übrigens mit dem 5. Kind schwanger.
Wenn das Baby kommt sind unsere (so schnell war es gar nicht geplant).

8j
6j
Wenn überhaupt gerade 2j
11 Monate

Top Diskussionen anzeigen