Mag jemand seine Erfahrung mit mir teilen (Abbruch) und warum ihr euch dafür oder dagegen entschieden habt?

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Ich danke Dir für Deine Geschichte und deine ehrlichen Worte!

Darf ich fragen, wie alt Du warst?
Ich bin nämlich auch schon 39.

Auf jeden Fall, danke, dass Du mir so ehrlich deine Erfahrung mitgeteilt hast!

Das nennt sich "regretting motherhood" und ist ein sehr sensibles Thema. Ich schrieb aber "die meisten" sehen "vermutlich" Familie so. Und das glaube ich auch immer noch.

Sie hat keine Kinder, eine familie kann sie deshalb trotzdem haben!
Ich habe selbst Kinder und finde ihre Aufzählung durchaus zutreffend. (Ja, ich liebe meine Kinder und nein, ich bereue es nicht, sie bekommen zu haben)

Top Diskussionen anzeigen