Abbrüche im Nachhinein

Wie sehr ihr das Jahre oder Jahrzehnte später?
Ich hatte 2 Abbrüche aus ganz unterschiedlichen Gründen.
Denken tue ich noch ab und an daran , wie jetzt gerade,wo ich Oma werde.
So wie viele damals meinten, dass ich es bereuen werde,ist es absolut nicht.
Es waren schwierige Entscheidungen in Lebensphasen, in die ein Kind nicht gepasst hätte.
Wie war es bei euch?

1

Huhu, das geht mir genauso. Ich habe es nie bereut! Hätte ich das Kind bekommen, wäre glaube ich niemand damit glücklich geworden, vor allem ICH nicht! Aber ich denke seit 22 Jahren schon regelmäßig daran. Mittlerweile bin ich Mama von drei kleinen Kindern und mein Leben könnte nicht schöner sein.

2

Ich bereue die 2x bis heute und danach ums bis heute gibt es keinen Tag, wo ich nicht daran denke. Ich habe ihnen auch 2 Tattoos gewidmet. Ich hasse mich dafür auch wenn ich weiß,dass das die Beste Entscheidung war.

4

Lieb Leo,
ich drücke Dich ganz fest. #liebdrueck

3

Hallo,
mein Abbruch ist 20 Jahre her.
Damals fühlte ich große Trauer und Wut auf mich selbst, überhaupt in dieser Situation gelandet zu sein.
Einige Zeit später wandelte sich die Trauer in ein Bedauern, in eine Art Narbe, die schmerzt, wenn man sich falsch bewegt.
Reue fühlte ich nie. Ich wußte immer, daß ich es auch mit Baby irgendwie hätte schaffen können, aber „irgendwie schaffen“ war nie mein Weg.
Heute bin ich glückliche Mutter und es fühlt sich so an, wie es sein sollte. Ich bin im Reinen mit meiner damaligen Entscheidung.

5

Ich bereue meinen Abbruch nicht. Klar, ab und an denke ich daran, aber selten und nicht mit schlechtem Gefühl.

Wer weiß wie das Leben gelaufen wäre, hätte ich mich damals anders entschieden. Gäbe es dann meine drei Terrorzwerge?

Ich bin mit meinem Leben so zufrieden wie es ist. Und die Abtreibung gehört da genauso dazu wie meine drei Kinder.

6

Ich empfehle einen Luftballon mit einem Brief an deine Sterne zu schicken, dadurch fühlt man sich besser

7

Hallo,

ich bin momentan in der Situation... ich habe einen Sohn und mein Partner hat zwei Töchter und es ist schon viel Aktion... jetzt bin ich schwanger aber mein erstes Kind musste schon viele Umzüge mit mir mit machen und ich konnte da noch nicht arbeiten und jetzt ist er schon zwei und ab August im Kindergarten ... ich will wieder arbeiten und mein Führerschein auch mal machen aber mit einem zweiten Kind kann ich keinem von beiden richtig was bieten und das möchte ich nicht. Wir sind zu 5. und mein Partner und ich sind nicht lange zusammen ... und daher möchte ich abtreiben ... und es nimmt mich sehr mit aber ich weiß das es auch besser so wäre . Mein Sohn braucht 100% Aufmerksamkeit und er ist lieb aber ich bin auch noch so jung und sollte erstmal ein Kind großziehen

8

Nein, es wäre nicht besser so.
Insbesondere dann, wenn es dich ohnehin schon mitnimmt.

9

Ich habe mich auch dagegen entschieden. Mein Partner oder Ex Partner hat mir so ein Druck gemacht und ein Ultimatum gesetzt. Erst wollte er das Kind und dann weil ihn seine große gesagt hat wenn das Kind kommt, dann kommt sie nicht mehr.
Ich werde also ausziehen, mir meine eigene Wohnung suchen mit den Kindern und es im November bekommen. Wir lieben uns zwar aber ich kann kein Kind abtreiben. Selbst wenn ich das gemacht hätte... dann wäre die Beziehung auch zu Bruch gegangen weil ich ihm das vorgehalten hätte.
Jetzt werde ich das mit meiner Familie machen. Die helfen mir dabei helfen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen