Geplant war in 2 Jahren

Hallo meine Lieben,

bevor ich anfange irgendwas über dieses Thema zu schreiben, will ich vorab sagen das ich trotzdem Megaaa glücklich bin schwanger zu sein.

So jetzt nun zum nächsten, ehrlich gesagt geht es eher um das Thema wie sage ich meinem Chef das ich schwanger bin ???

Ich habe erst nach meiner letzten 3 Jährigen Elternezit Pause im Dezember 2018 erst wieder gestartet..
Mein Chef ist mega, mein Job ist mega, meine Family ist mega, zu Hause alles Top mit zwei kinder und jedes zweite Wochenende mit 3 Kindern(Stiefsohn )-----

So mein chef ist mega zufrieden mit mir und hat mich auch gefragt bei Gespräch haben sie vor Kinder zu kriegen???

Meine Antwort: JA, allerdings in 2-3 Jahrennn.....

Was nun irgendwie unangenehm....
Ich weiß nicht wann der beste Zeitpunkt ist, ihm das zu sagen?

1

Vielleicht mit der schmunzelnden Gesprächseinleitung "der Mensch denkt....und Gott lenkt..."?
Wenn er selber Familienvater ist, kann er es sicher nachvollziehen;-) Wenn nicht, kann man auch nichts machen, schwanger ist schwanger.
Willst Du wieder 3 Jahre zuhause bleiben oder kannst Du ihm eine frühere Rückkehr in Aussicht stellen? Nicht falsch verstehen, zuhause bleiben beim Kind ist sicher super, aber einen guten Job mit nettem Umfeld in der Rückhand zu haben ist auch nicht schlecht.....wenn man daran denkt, wieder arbeiten gehen zu wollen.
Eine gute Bekannte ist letzte Woche beinahe in Ohnmacht gefallen, als sie ihre erste Rentenberechnung bekam - die vielen Jahre Zuhausebleiben wegen der Kinder schlagen natürlich zu Buche.Ihre Aussage "wenn ich das gewusst hätte....." war natürlich drollig ;-) Alles Gute!
LG Moni

2

Danke für deine Lieben Worte...

Ja da bin ich auch gerade Zwiegespaltet........
Ich habe gesagt ich würde nie wieder mein Kind mit 1 Jahr in die Krippe secken weil Sie einfach so klein sind.

Aber das Problem mein jetziger Arbeitsplatz ist dann nur für ein Jahr gesichert...
Das heißt dann wieder eine neue Abteilung neue Kollegen und etc...

Ah ist echt schwierig

3

Ach weisst Du, in der Kita, in der meine Enkelin war, war auch eine Gruppe mit so kleinen Zwergen ab einem Jahr. Ich musste immer lachen, wenn die von den Erzieherinnen in Zwillings- oder Drillingswagen spazierengefahren werden, sich gegenseitig an der Nase ziehen und Spaß haben. Ein gewohntes Bild in der Stadt. Die Warteliste ist lang für diese Gruppe.
Wäre vielleicht nach dem Jahr Teilzeit eine Option? Einfach fragen. Es soll ja auch Mamis geben, die durchaus mal froh sind, stundenweise dem täglichen Kinder/Haushaltswahnsinn zu entfliehen:-D
LG

4

Hallo.
Also eigentlich dürfte dein Chef dir so eine Frage nicht stellen. Das ist ein absolutes No-Go...

5

Na und? Was soll sie jetzt mit dieser Ausage? Ihn noch nachträglich zurechtweisen, dass er überhaupt mal gefragt hat oder wie?
Sie hätte es nicht beantworten müssen, stimmt, aber wenn man ein gutes Verhältnis hat, kann man es auch einordnen umd entscheiden, ob man darüber reden möchte.
Kommt in vertrauensvollen Arbeitsverhältnissen tatsächlich vor....
Gruß Moni

Top Diskussionen anzeigen