Das war so nicht geplant - was nun?

Hallo an Alle,

Wie der Titel schon ausdr├╝ckt bin ich schwanger ­čÖł und das nat├╝rlich in einer, f├╝r mich, ung├╝nstigen Situation.

Kurz zu meiner ÔÇ×ung├╝nstigen SituationÔÇť: ich habe mich vor kurzem von meinem Freund getrennt. Wir waren einfach wie Bruder und Schwester, es gab keine Z├Ąrtlichkeit, keine K├╝sse, keine Gespr├Ąche - kurz ich war sehr einsam. Wir wollten zusammen eine Familie gr├╝nden. Sex ist w├Ąre hierf├╝r nat├╝rlich Voraussetzung ­čśĆ das alles machte mich sehr traurig. Ich lernte einen anderen Mann kennen, dieser gab mir ein unsagbar tolles Gef├╝hl, ich f├╝hlte mich begehrt, wir lachten viel, er h├Ârte mir zu - er zeigte mir was ich eigentlich von einer Partnerschaft erwarte. Also trennte ich mich.

Und was soll ich sagen, ich war unachtsam, verga├č irgendwie alles um mich herum, dachte nicht nach. Und nun bin ich schwanger ­čÖł von einem Mann mit dem ich gerade mal einen Monat zusammen bin. Wir haben noch nichts miteinander erlebt, sind in der kennenlernphase. Auch wenn ich mit momentan gut f├╝hle, wer wei├č schon ob es das wirklich ist?!

Ich wei├č nicht was ich machen soll. Ich war schockiert und empfand keine Freude - ich f├╝hle mich daf├╝r nicht bereit ­čÖł In meiner Vorstellung w├╝rde das alles so nicht ablaufen. Mein Partner, sagte mir dass er, egal wie ich mich entscheide, hinter mir steht und mich unterst├╝tzt.

Hat jemand ├Ąhnliche Erfahrungen? Wenn ja, wie habt ihr euch entschieden?

1

Ich war 1:1 in der selben Situation wie du und habe mich gegen einen Abbruch entschieden.
Unsere Tochter kam auf den Tag 9 Monate nachdem wir zusammen kamen auf die Welt. Mittlerweile sind wir seit 12 Jahren zusammen, seit 10 verheiratet, auch wenn niemand - nicht einmal wir selbst - am Anfang daran geglaubt haben.

2

Warst du denn auch so frisch getrennt? :/ mein ex freund wohnt ja auch noch bei mir ­čÖł wie haben denn eure Familie und Freunde darauf reagiert? Ich wei├č, dass sollte solch eine Entscheidung nicht beeinflussen. Aber es ist einem ja dennoch wichtig.

3

Ja. Ich kam frisch aus einer 8 j├Ąhrigen Beziehung. Wir hatten uns erst wenige Wochen vorher getrennt, ich meine 4 Wochen waren es.
Eine Woche bevor ich meinen jetzigen Mann kennengelernt habe, bin ich in meine neue Wohnung gezogen.

Diese Zeit war nicht unbedingt leicht. Die Trennung von meinem Ex war ziemlich schmutzig, ich konnte das noch gar nicht richtig verarbeiten und eigentlich wollte ich noch gar keinen neuen Freund. Aber ich fand ihn nett u wollte es einfach probieren, ├ťbergangsl├Âsung...bisschen Spa├č haben...so in die Richtung.

Das ich dann gleich schwanger wurde, war erstmal ein gro├čer Schock. Zumindest f├╝r mich. Mein Mann hatte sich gefreut.

Das Umfeld hat erstaunlich gelassen reagiert. Ich war ja schon Ende 20 und beruflich gefestigt. Nat├╝rlich kamen nachfragen ob das so gewollt war, aber das empfand ich nicht als schlimm. Wir haben es aber auch erst recht sp├Ąt gesagt, glaube so 18/19. Woche. Meine Eltern wohnen etwas weiter entfernt u ich wollte das sie ihn zumindest ein bisschen kennenlernen, bevor wir die Schwangerschaft verk├╝nden.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo, ob es der eine f├╝r immer ist wei├č man ja nie. Ich finde es es f├╝r den Anfang echt toll das er egal wie du dich entscheidest hinter dir steht. Der Vater meines gro├čen hat nachdem ich ihm gesagt habe das ich schwanger bin festgestellt das wir gar nicht zusammen passen. Und das nach einem Jahr Beziehung. Von daher. Ich habe mich trotzdem f├╝r den Zwerg entschieden. Aber diese Entscheidung muss jeder f├╝r sich treffen. Alles gute

5

Huhu,

erst mal finde ich, dass dein neuer Partner super reagiert! Das du nun erst mal ├╝berrumpelt bist und nicht so recht wei├čt, ist v├Âllig normal, wenn sich da ein kleiner Schatz einschleicht.
Kinder kommen meistens dann, wenn man nicht mit rechnet. Manche warten ewig, dass es endlich klappt.

Versuche erst mal deine Gedanken zu sortieren, Versuch dein Bauchgef├╝hl wahrzunehmen. Evtl hilft dir auch ne Beratungsstelle, um dir selbst erst mal klar zu werden, ob du das Baby bekommen m├Âchtest oder nicht.
Versuche die Gedanken zu streichen, was Andere denn denken k├Ânnten. Letztlich ist es n├Ąmlich Dein/Euer Leben.
Und nur du bist es, die ein Leben lang mit der Entscheidung f├╝r oder gegen das Baby leben muss.

Nat├╝rlich h├Ątte man besser aufpassen k├Ânnen, oder denkt sich, na ja sollte ja eigentlich so und so ablaufen/sein bis ein Kind kommt.

Egal wie lange man zusammen ist, es ist nie eine Garantie das man zusammen bleibt.
Eine Freundin meiner Mutter war ├╝ber 10 Jahre mit ihrem Partner zusammen ehe sie geheiratet haben, kurz nach der Hochzeit dann die Trennung.

Meine Freundin, wurde auch schnell Schwanger, sie ist mittlerweile 14 Jahre verheiratet und haben mittlerweile das 4 Kind :)

Ich wurde auch schnell Schwanger, sind verheiratet, haben ein Haus, jetzt holen wir unseren Hund und hoffen das es endlich mit Kind nummer 4 klappt. :)

6

Vielen Dank ­čśŐ
Ich denke das mit der Beratungsstelle werde ich in Betracht ziehen ..! Montag habe ich noch einen Termin bei meiner Therapeutin, das hilft ja meistens auch etwas mit einer neutralen Person die Gedanken zu tauschen ..!

Ich wei├č, es gibt weder den richtigen Zeitpunkt, noch den Garantieschein auf Mr. Right, aber wie ich schon sagte, man hat halt seine Wunschvorstellung vom Leben !!

Ich muss auch sagen, dass ich mich meinem ex gegen├╝ber etwas schlecht f├╝hle. Wir sind ja nun doch im Guten auseinander ­čÖä

Ich w├╝nsch dir alles gute und dr├╝cke die Daumen f├╝r Kind nr. 4 ­čśŐ

10

Guten Morgen,

lieben Dank.

Ja, mit deiner Therapeutin dar├╝ber zu reden, kann dir schon dabei helfen. Eben weil sie, wie du schon sagst, neutral ist und sie, nicht wie evtl Familie/Freunde, auf dich einreden und dir ihre Meinung eintrichtern.

Deine Therapeutin und Beratungsstelle, kann dir gut helfen, Deine Gedanken zu sortieren und die f├╝r Dich richtige Entscheidung zu treffen.

Ich w├╝nsche dir alles Gute

7

Hey :) Ich kenne auch so ein Paar.
Die Frau musste sich aus ihrer Familie ein paar doofe Spr├╝che anh├Âren ("Bist du dir sicher, das es nicht noch vom alten ist?") und f├╝r den Mann war es auch unsch├Ân, noch nicht mal geschieden, seit 2 Wochen ausgezogen. Glaubte nat├╝rlich zun├Ąchst niemand, dass die beiden sich 2 Tage vor der Zeugung noch nicht mal gekannt hatten :D
Aber: Die beiden sind jetzt seit 17 Jahren zusammen, der Sohn 16 Jahre und eben die 3 Monate alt, er hat noch 3 j├╝ngere Geschwister und es sind alle gl├╝cklich, soweit ich das von au├čen beurteilen kann.
Es gibt nat├╝rlich keine Garantie daf├╝r, dass ihr f├╝r immer zusammen bleibt. Aber f├╝r was gibt es schon eine Garantie? Ich dr├╝ck euch ganz fest die Daumen, dass es mit euch klappt. :)

9

Das ist nat├╝rlich echt eine ung├╝nstige Situation, aber auch die ist nicht unm├Âglich!

Eine Kommilitonin meiner Schwester ist nach 3 Monaten ungeplant schwanger geworden. Grade in ner neuen Stadt, Studium begonnen, neuer Kerl... sie sind dann zusammen gezogen und was soll ich sagen - die Beziehung ist wundervoll, das Kind ist sooo s├╝├č und inzwischen ist sie sogar das 2. mal (geplant) schwanger.

Nat├╝rlich war das alles nicht geplant, es h├Ątte auch ÔÇ×schiefÔÇť gehen k├Ânnen mit der Beziehung. Ist es aber nicht. Es kann n├Ąmlich auch einfach toll klappen! Die 2 haben direkt zu Anfang eine Riesen H├╝rde (und das auch noch so jung) gemeistert und das hat sie unglaublich stark gemacht!

Vielleicht gibt dir das etwas Hoffnung.

Und bei dir; vom Vater des Kindes ist es doch schon eine ganz tolle und starke Aussage, dass er dich in jedem Fall unterst├╝tzt. Das finde ich echt super! Ihr findet ganz sicher euren Weg!

Alles, alles Gute dir!

11

Hallo du liebe
Ich bin gerade in der gleichen Situation
Bin zwar schon etwas l├Ąnger von meinem Ex getrennt aber mit meinem neuen Freund erst seit Mitte Januar zusammen und nun in der 7.ssw schwanger
Es war erst ein riesen Schock, wir kennen uns gar nicht richtig, er noch in der Ausbildung, wohnt 100 km von mir weg.
Ich habe bereits einen 11 j├Ąhrigen Sohn und habe mir eigentlich immer ein zweites Kind gew├╝nscht.
Mittlerweile freue ich mich drauf auch wenn ich wei├č, dass es nicht einfach wird und es leider keine Garantie gibt,dass die Beziehung h├Ąlt.
Ich werde im.juli 36 und vielleicht ist das auch meine letzte Chance.
Liebe Gr├╝├če Tanja

12

Hallo mmm8,

du hast nach ├Ąhnlichen Erfahrungen gefragt und hier, wenn ich mich nicht verz├Ąhlt habe, schon 7 ermutigende Beispiele erhalten. Eine ganz sch├Âne Ausbeute f├╝r ein paar Stunden!

Alle haben sich f├╝r ihr Kind entschieden und es offensichtlich nicht bereut. Auch wenn in zwei F├Ąllen die Partnerschaft nicht gehalten hat. Denn, das haben auch die meisten betont, es gibt im Voraus bzw. wenn sich fr├╝h ungeplant ein Kind anmeldet, keine Garantie f├╝r eine gelingende Partnerschaft! Und dass die frische Beziehung bei ungeplantem Kind nicht zwingend eine schlechte Voraussetzung f├╝r das Gelingen einer Partnerschaft sein muss, l├Ąsst sich an dieser kleinen ÔÇÜStatistikÔÇś ablesen: 71 % sind noch gl├╝cklich zusammen und haben teilweise noch weitere Kinder bekommen! Und noch etwas: sogar diejenigen, deren Partnerschaft nicht gehalten hat, bereuen ihre Entscheidung f├╝r ihr Kind nicht!

Das klingt zwar alles sehr hoffnungsvoll und du hattest danach gefragt, aber es geht hier ja nicht um Statistiken und Zahlen, sondern um dich und deine Fragen! Wie geht es dir denn heute damit?

So ein Schock braucht einfach eine Zeit, um sich langsam zu setzen. Erst dann kann man allm├Ąhlich wieder geradeaus Denken. Hat dir das Wochenende dabei geholfen?
Dein Exfreund wohnt ja noch bei dir. Wei├č er denn schon Bescheid? Nimmt er dir was krumm?

Heute hast du noch einen Termin bei deiner Therapeutin. Es ist gut, wenn du mir ihr ├╝ber deine Situation und deine Gef├╝hle sprechen und auch deine Zweifel benennen kannst.
Ich w├╝nsch dir, dass du dann etwas klarer sehen kannst! Auch die Idee mit der Beratungsstelle finde ich gut.

Schreib doch gerne wieder, wie es dir geht. Ich schick dir gute Gedanken und dr├╝ck dir die Daumen! :-)
gianna.sophia

13

Hallo an Alle,

erst einmal vielen lieben Dank f├╝r all eure Beitr├Ąge, Anmerkungen und Mutmacher :)

Ich glaube die ganze Sache ist in meinem Kopf noch garnicht richtig angekommen, wird es wohl erst beim FA Termin kommende Woche. Ich bin erst einmal sehr froh ├╝ber die Unterst├╝zung in meinem direkten Umfeld. Sowohl von meiner Familie, als auch meiner besten Freundin und meinem neuen Partner. Ich denke soetwas ist schon viel wert und st├Ąrkt mir ungemein den R├╝cken. Es setzt mich niemand unter Druck oder will mich mit irgendeiner Meinung in eine Richtung dr├Ąngen. Auch das Gespr├Ąch mit meiner Therapuetin verlief gut, wobei sie eh sehr neutral ist und schon froh ist wenn ich eine Entscheidung f├╝r mich treffen kann und nicht um anderen zugefallen #schein

Meinem Ex Freund habe ich es nicht und werde ich es auch nicht erz├Ąhlen. Es besch├Ąftigt mich zwar sehr, da er mir als Mensch unwarscheinlich wichtig ist, aber das ist nun ein Kapitel meines Lebens was ihn nichts mehr angeht.

Ich bin nun also erst einmal gespannt wie mein FA Termin abl├Ąuft, bisher habe ich ja nur einen positiven Plastikstreifen in der Hand gehabt :) Ich werde dann berichten.

Ich danke euch allen nochmal ganz doll. Und w├╝nsche jedem Einzelnen alles LIebe & Gute.

14

Hallo,

wie geht es dir denn mittlerweile? Jetzt ist ja schon wieder eine Woche um. Ist die Sache in deinem Kopf schon etwas mehr angekommen? Du bist ja in den wenigen Tagen sehr stark geworden, finde ich.

Hast du denn inzwischen mehr in der Hand als einen ÔÇ×positiven PlastikstreifenÔÇť? Du hast (oder hattest) doch diese Woche deinen FA Termin, auf den du so gespannt warst. Ich hoffe, dass er dir mehr Klarheit bringt und dir auch hilft, das Ganze mehr zu realisieren.

Gut, dass deine Therapeutin dir auch sagt, du musst niemanden gefallen nur dir selbst!
Du hast ja schon ein ganz starkes Umfeld, dass dir den R├╝cken st├Ąrkt; deine Familie, deine beste Freundin und dein Partner! Das ist in der Tat sehr wertvoll, dass dich niemand in irgendeine Richtung dr├Ąngen will oder gar unter Druck setzt. Das spricht von gro├čem Vertrauen zu dir, dass du schon erkennen wirst, was du selber m├Âchtest und was richtig ist f├╝r dich. Das w├╝nsch ich dir nat├╝rlich auch!

Macht sich die Schwangerschaft auch schon bemerkbar bei dir? Hast du irgendwelche Beschwerden oder ist es bisher ÔÇ×nurÔÇť der positive Test und der Schreck dar├╝ber?!

Jetzt w├╝nsch ich dir alles Gute f├╝r deinen FA Termin, und freu mich, wieder von dir zu lesen!
gianna.sophia

Top Diskussionen anzeigen