Medikamentöser Abbruch

Hallo ihr Lieben...

Ich habe mich extra für diese Fragen angemeldet, bin sonst stiller Mitleser.

Ich bin schwanger geworden und kann das Baby einfach nicht bekommen, die Umstände sind denkbar sehr schlecht...

Ich war heute zum 2. Mal zum Ultraschall bei meinem Arzt, und der hat den Abbruch heute in der 5. SSW begonnen. Er hat mir 2 Mifegyne Pille zum Einnehmen gegeben.
Im Internet lese ich aber jetzt es wären immer 3 Pillen. Kann es sein, dass er sich vertan hat?

Genauso der Tag an dem ich die Prostaglandine Pillen einsetzen soll... im Internet steht 2 Tage nach den Myfegine, er hat mir aber gesagt am Sonntag (wäre also dann 3 Tage danach).


Dies macht mich nun natürlich etwas stutzig. Soll ich meinem Arzt vertrauen oder was meint ihr zu der Situation?

Traurige Grüße
Questions

1

Hallo. Tut mir leid dass du in die Situation gekommen bist. Ich persönlich würde im Internet nicht soviel darüber nachlesen. Vertraue deinem Arzt.

Alles Gute

2

Hallo du Liebe,
jetzt hast du dich extra hier angemeldet und dann kam nur eine Antwort.
Die Schwangerschaft hat dich unter schwierigen Umständen erwischt......das tut mir leid. So wie du schreibst, kannst du dein Baby jetzt nicht bekommen, doch es macht dich traurig...?

Und gestern solltest du schon die Pillen nehmen.
Wie geht es dir jetzt?
Das alles ging anscheinend jetzt ziemlich schnell bei dir, kommt mir jedenfalls so vor.
Und du klingst wirklich traurig und auch verunsichert.
Vielleicht kannst du den Frauenarzt doch nochmal anrufen, heute? Um gründlich abzuklären was dich alles beunruhigt.
Ich finde, es ist sehr wichtig, dass du deine Fragen mit ihm durchsprichst! Und vorallem auch, dass du ihm vertrauen kannst!
Hast du denn jetzt schon die erste Tablette eingenommen?
Hoffentlich bist du nicht ganz alleine mit allem? Wenn du magst, dann kannst du mir gerne auch persönlich schreiben....
Ganz liebe Mitfühlgrüße an dich von Marie

3

Hallo liebe Marie,

Ich habe bereits eine sehr sehr liebe PN bekommen. Ich bin aber sehr dankbar über mehrere Meinungen.

Du hast recht, ich bin unglücklich über diese ganze Entscheidung. Ich musste es leider tun, es ging einfach nicht anders. Ich habe bereits eine Tochter, und ja ich möchte noch weitere Kinder - aber nicht unter den Voraussetzungen :(

Der Fakt dass es einfach der falsche Erzeuger und auch der falsche Zeitpunkt ist macht mich traurig. Aber die Entscheidung war richtig, ich habe mir 2 Wochen Gedanken darüber gemacht. Gott sei dank habe ich es sehr früh bemerkt, und bin/war erst in der 5. Woche jetzt. Ich habe gestern 2 Pillen eingenommen. Samstag dann die nächsten beiden... :(

Der Erzeuger hilft und unterstützt mich sehr, er ist auch ziemlich betrübt über das Ganze. Wir waren uns aber einig, und stehen das wohl gemeinsam durch.

Vielen Dank für deine liebe Nachricht
LG

4

Hallo du Liebe,
zwei Wochen lang hast du dir Gedanken gemacht und so wie du schreibst fällt es dir schwer. Ja, es tut mir leid, dass du nur diesen traurigen Weg für dich finden konntest.
Du hast Unterstützung, ja, doch im Endeffekt musst du die Tapfere sein.

Bleib trotz allem zuversichtlich, ich wünsche dir viel Kraft.
Liebe Grüße von Marie

5

Ich denke, dein Arzt weiß was er tut!
Ich selbst habe übrigens auch mit der Abtreibungspille abgetrieben. Es war eine schwierige Situation und es war eine schnelle und unkomplizierte Art, die Situation zu lösen.

Ich würde dir allerdings raten, den behandelnden Arzt zu befragen und nicht die uninformierte Internet-Community!

Hinzu kommt, dass dir der eine oder andere antwortende 'Experte` seine Sichtweise in Bezug auf Abtreibung aufs Auge drücken wollen wird. Was ebenfalls nicht sehr hilfreich ist, da deine Entscheidung bereits gefallen ist und du ganz sicher bereits weißt, was du tust.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute!

6

Hallo meine Liebe,

Danke für deinen Beitrag. Ich muss gestehen, ich habe meinem Arzt nicht vertraut und die Pille eher eingenommen als er sagte. Ist alles „gut“ gegangen. Ich bin zwar etwas traumatisiert von der Methode muss ich sagen... ich hätte doch eher die Saugkürettage machen lassen sollen :(

Es war nicht sehr schön. Überlegt es euch 2 Mal, medikamentös abzubrechen.

LG

Top Diskussionen anzeigen