Freundin schwanger- ich verzweifelt

Ich stelle sie nicht vor die Wahl.
Ich würde ihr sowas nie sagen.
Habe aber einfach die Angst so unglücklich zu sein dass es die Beziehung kaputt macht.
Das finde ich viel schlimmer als finanzielle Bedenken.
Will sie nicht im Stich lassen, hab aber das starke Gefühl,ich kann ein Kind jetzt nicht verkraften.

Nochmal man(n) wächst mit seinen Aufgaben aber grundsätzlich zu sagen dann trenn ich mich wenn sie das Kind behält tun meiner Meinung nach nur die größten Versager denn du bist dafür genauso verantwortlich wie sie.

Danke. Wir gehen auf jeden Fall in eine Beratung.

Danke dir.
Ich werde versuchen einfühlsam zu sein obwohl ich auch im Ausnahmezustand bin.

Danke

Ich werd mein bestes geben und keinen Druck ausüben.
Ich muss ich meine Gefühle äußern aber ich will sie zu nichts zwingen und ich stehe ihr bei.

Deine Aussage finde ich top!

Natürlich nimmst du Einfluss auf ihre Entscheidung wenn du sagst was du willst Bzw nicht willst. Sie ist doch kein Stein der sich NULL beeinflussen lässt.
Dir sagen hier fast alle das gleiche, vielleicht überlegst du auch einfach mal ob es tatsächlich sein könnte das dein Verhalten unmöglich und unfair ist.

Also soll ich ihr sagen ich freue mich und möchte das Kind obwohl es nicht stimmt und obwohl ich bei dem Gedanken Panikattacken bekomme?
Super Ratschlag

Das hab ich zwar nie gesagt, aber okay. 🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️
Du sollst nur einfach annehmen das du sie sehr wohl beeinflusst und dazu stehen! Anstatt dich hier als Opfer der Situation darzustellen.

Ich habe nie gesagt dass ich NIE Kinder will.
Und ich übe keinen Druck aus.
Sie trifft die letzte Entscheidung.
Ich werde für mein Kind da sein,egal wie sich die Beziehung nach der Geburt entwickelt.

Top Diskussionen anzeigen