Kondom gerissen, KiWu, emotional überfordert

Hallo ihr Lieben,

ich brauche eure Hilfe. Aktuell bin ich emotional ziemlich überfordert. Ich habe einen Mann kennengelernt und es hat direkt eingeschlagen. Das Gefühl ist ganz anders als ich bisher kannte.
Leider ist uns das Kondom gerissen und ich nehme die Pille nicht (seit 2 Monaten ). Wir sind zur Apotheke und haben die Pille danach geholt. Da mein Zyklus unregelmäßig ist, kann ich nicht genau sagen, wann mein ES war. Das Problem ist, dass es sich für uns beide falsch angefühlt hat, als ich die Pille genommen hatte. Ich wünsche mir so sehr Kinder und er auch. Wir sind uns dessen bewusst, dass vernünftig gesehen das totaler Blödsinn ist so zu empfinden. Und seitdem reden wir viel darüber, dass es vllt die falsche Entscheidung war.
Kennt ihr das wenn einem das Herz etwas ganz anderes sagt als der Verstand? Meine Freundinnen halten mich für bescheuert (hätte ich vorher genauso), weil sie nicht das empfinden was ich fühle.
Ich 28 und er 31 haben beide feste Jobs, wissen dass wir im Leben eine Familie wollen, hatten beide schon langjährige Beziehungen und wissen, was wichtig in einer Beziehung und im Leben ist. Wir sind nicht zusammen, da wir uns nicht mal einen Monat kennen, aber gefühlsmäßig fühlen wir beide, dass es sich zu einer Beziehung entwickelt.

Rein rechnerisch lag ich zum Zeitpunkt des GV im fruchtbaren Bereich. Erstmal muss ich abwarten das weiß ich. Aber ich komme emotional mit diesem Zwiespalt nicht zurecht und müsste mich unter Umständen bald entscheiden...

Ich danke euch schon mal von Herzen, dass ihr meinen Text lest!

Liebe Grüße

1

Huhu!
Naja, ihr habt ja alles mögliche getan um eine Schwangerschaft zu verhindern.
Auch wenn euch die rosarote Brille etwas anders erzählt wisst ihr doch insgeheim, dass eine Schwangerschaft jetzt nicht so der Hauptgewinn wäre. Festigt eure Beziehung und wenn es in einem Jahr immer noch so super ist könnt ihr über Nachwuchs nachdenken.

2

Guten morgen :)

Also erstmal muss ich sagen, dass ich mich sehr für dich freue ! Scheinbar hast du einen Partner gefunden, der die gleichen Ziele wie du verfolgt :) wie schön ! Leider ist das in unserer Generation ja seltener geworden.

Ich denke du hast vorerst keinen Druck mit einer Entscheidung. Die Entscheidung habt ihr beide getroffen, als ihr euch in der Apotheke die Pille gekauft habt. Damit hat sich die Sache zunächst mal erledigt. Wenn ihr euch einig seid, dass es trotzdem für euch in Frage kommt, ist das ja auf jeden Fall etwas worauf man aufbauen kann:)

Trotzdem ich sehe das auch so: Lernt euch erstmal richtig kennen und macht einen Schritt nach dem anderen. Ihr müsst ja keine 10 Jahre warten, aber geniesst erstmal die zeit zu zweit :)

Ganz viele Grüße

3

Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen....genießt erst einmal eure Zeit zu Zweit, festigt eure Partnerschaft und lernt euch einmal kennen...zwei Monate sind wirklich noch keine Zeit für eine Beziehung. Denn wenn ein Kind einmal da ist, kann die Partnerschaft sehr darunter leiden, von daher sollte sie schon zuvor halbwegs stabil sein.

Es sagt ja keiner, dass ihr jetzt Jahre mit dem Kinder kriegen warten müsst, aber schaut doch einfach mal wie es läuft, erlebt euch als Paar und findet zueinander. Dann könnt ihr in 1-2 Jahren noch immer loslegen, so alt seid ihr ja wirklich noch nicht;-).

Lg

4

Hallo,

ganz ganz vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen und meinen Beitrag beantwortet habt!
Ihr habt Recht, natürlich sollten wir erstmal abwarten und die Beziehung festigen. Ich war einfach von meinen eigenen Gefühlen überrumpelt und habe überlegt was ist, wenn die Pille danach nicht mehr gewirkt hat. Bei meinem Bruder und seiner Freundin war es auch so. Rein rechnerisch hatte ich zuvor meinen ES und die Wahrscheinlichkeit ist demnach da...
Daher möchte ich so verantwortungsbewusst wie möglich mit der ganzen Situation umgehen und falls ich doch schwanger sein sollte nicht als erstes an Abtreibung denken.

Ich freue mich sehr, dass Ihr geantwortet habt!

5

Hallo.

Ich kann mir gut vorstellen das dich das grad durch den Wind bringt.

Ich selber glaube ja dass man spürt wenn es "der richtige" ist. Bei mir war es zumindest so. Damals ging es bei mir und meinem Mann dann recht schnell. Anfang Juli kamen wir zusammen. Ende August entschieden wir die Verhütung bleiben zu lassen. Mitte Dezember wussten wir, wir werden Eltern. 😊

Im Juni darauf bezogen wir unsere erste gemeinsame Wohnung. Im Juli feierten wir ersten Jahrestag. Im August wurde unser Sohnemann geboren.

Wir mussten uns damals viele Vorwürfe anhören.

Im kommenden Juli sind wir dann 14 Jahre zusammen, davon dann 9 verheiratet. Und haben 3 Kinder bekommen.

Ich denke unser Vorteil war trotzdem, direkt von der ersten verliebtheit in den Alltag und den mit Kind. Wir kannten diese "Nur uns allein" Zeit eigentlich nicht. Nichtsdestotrotz ist eine Beziehung/Ehe viel Arbeit. Und das wichtigste ist reden.

Ich bin froh es so gemacht zu haben. Und eine Garantie hat man eh nie. Ich denke es hat beides vor- und Nachteile. Also wenn man schnell Kinder bekommt oder erst mal länger zusammen ist.

Lg liz

6

Hi Liz,
hab vielen Dank für deine Nachricht. Das macht wirklich Mut! Und du hast Recht, man merkt schnell wie das Gefühl ist. Wir sind nun auch zusammen und ich soll in 3 Tagen seine Mama kennenlernen. Es geht alles sehr sehr schnell, aber es fühlt sich richtig an. Ich denke mittlerweile nicht, dass ich schwanger sein sollte, da ich gestern eine wirklich leichte Blutung hatte. Obwohl ich schon gelesen habe, dass die Blutung von der Pille danach eher eine Schmierblutung ist und länger anhält.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass du mit deiner Entscheidung so viel Glück gefunden hast. Ich denke, es kommt alles so wie es kommen soll.
Meine Verwirrung wird denke ich auch noch anhalten.

Ganz liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen