Schwanger trotz Verhütungspflaster?

Hallo zusammen,

Seit der Geburt meiner Tochter 10/2017 hab ich die Stillpille genommen. Vor der Schwangerschaft hatte ich immer mit dem Evra Pflaster verhūtet, was super funktioniert hat und auch absolut zuverlässig war. Vor etwa 4 Wochen hatte ich jetzt wieder zum Pflaster zurück gewechselt... und da liegt das Problem...
Die letzte Woche mit der Pille hatte ich ne Magen Darm Erkrankung, also war die Pille vermutlich in der Wirkung zumindest gehemmt. Nach dem Wechsel zum Pflaster haben wir nicht noch zusätzlich verhütet. Seit gut 2 Wochen fühle ich mich nun wieder wie schwanger. Ich bin geruchsempfindlich, extrem müde, mein Unterbauch zieht und ich bin 4 Tage überfällig.
Ich weiß, dass nur ein Test Gewissheit bringt, aber was denkt ihr?
Trau mich nicht zu testen...
Danke fürs Lesen...

Was hat dein Frauenarzt dir denn gesagt? Hat er gesagt du solltest in den ersten Wochen zusätzlich verhüten? Was steht in der Packungsbeilage des Pflasters? Ich würde dabei davon ausgehen, dass du vor dem Pflaster keine Hormonelle Verhütung hattest.

Wegen der Pille - je nach dem wie schlimm dein Magen Darm war kann es sein, dass du keinen Verhütungsschutz hattest. Das solltest du aber selbst auch wissen. Vielleicht bist du schwanger und es ist nicht wegen dem Wechsel aufs Pflaster sondern wegen des fälschlichen Verlasses auf die Pille. Mach einen Test, anders bekommst du keine Gewissheit. Verhütung ist ein Ernstes Thema und wenn man kein Kind haben möchte sollte man sich wirklich vorher ausführlich über die Wirkung informieren und bei Unsicherheit lieber doppelt Verhüten.

Top Diskussionen anzeigen