Wieder Schwanger....

Hallo ihr lieben.
Ich weiß gar nicht was ich eigentlich hören will, aber ich habe gerade erfahren das ich wieder schwanger bin.
Mein Sohn wird Mittwoch 9 Monate alt.

Mein Sohn war ein absolutes Wunschkind, habe über ein Jahr gebraucht bis es klappte und das auch nur mit Medikamentöser Unterstützung.
Und jetzt.... einmal ist und beim Akt das Kondom runtergegangen, wir haben als wie es merken sofort aufgehört. Und Zack!

Wir machen im Juni eine große Reise, ich gehe ab August wieder voll (6,5 Stunden am Morgen) arbeiten.
Ich bin ganz Überfordert. Ich wollte nie ein 2‘ Kind.
Wir haben letzte Woche noch drüber geredet das mein Mann sich evt sterilisieren lässt.....

Danke fürs lesen.

Ich wünsche euch dennoch wundervolle Feiertage ❤️🎄

Hallo liebes :)

Ich bin unsicher was du jetzt hören möchtest.
Einen Rat? Oder möchtest du einfach drüber reden?
Ich finde es wahnsinn dass du jetzt bei einem „Ausrutscher“ schwanger geworden bist und davor sooo lange gebraucht hast, findest du nicht auch es ist ein wunder?
Sowas bedeutet für mich immer etwas.
Ist dein mann den „gegen“ ein 2 Kind oder ist er eher in der „wie es kommt“ stimmung 😄?
Die Elternzeit ist schnell verlängert und eine schöne Reise kann man ebenfalls schwanger antreten.
Wo geht es denn hin?

Ich wäre gerne wieder schwanger ☺️
Aber ich weiß, dass es für mich (21) und meine Tochter (5 monate) jetzt noch zu früh wäre 😂

Alles liebe
Teresa

Hallo meine liebe,

Ich glaube ich möchte einfach nur reden,
Diese Entscheidung kann einem „Leider“ so oder so niemand im Leben abnehmen.

Ja ich finde das auch absolut unverständlich wie das jetzt so auf einmal passieren konnte. Hätten wir nicht verhütet und es kommen lassen wie es kommt, okay. Aber so ?!

Wenn das 2‘ Kind käme wäre Henry nicht mal 1,5 Jahre alt, er bräuchte mich selber so sehr noch uneingeschränkt....

Mein Mann sagt, er fühlt sich im Grunde vollständig.

Ja reisen schon, aber das läge +\- genau am ET 😬

Ich muss einfach mal drüber Schlafen.

Echt wärest du gern schon wieder schwanger ?? Finde ich ja irgendwo schön🍀☺️ nur halt nicht bei mir 🙈

Danke für deine Worte 🍀

Hallo du, erstmal Glückwunsch zu deinem Weihnachtswunder! Lass dir mal uneingeschränkt Mut zusprechen:-) Ich habe selber zwei Kinder und kann nur sagen, Geschwister mit kleinem Abstand sind super! Keine Frage: Es kann wahnsinnig anstrengend sein. Aber die beiden machen inzwischen so viel miteinander, dass es als Eltern auch entlastet, weil man nicht immer der Ansprechpartner ist. Und da ihr offenbar sehr aktive Menschen seid (Reisen) könnt ihr die Brei-Windel-Mittagsschlaf-Phase quasi "in einem Aufwasch" machen, ein Jahr länger investiert, aber dafür dann zwei kleine Menschen, die zu euch gehören:-) Natürlich ist es für euch grade sicher ein großer Schreck, der erstmal alles durcheinanderschmeißt, aber ich wünsche euch von Herzen, dass ihr euch schnell und einvernehmlich mit der neuen Situation arrangiert:-) Wir haben vor wenigen Wochen dasselbe durchgemacht, mit Kind Nr. 3....ich war überrascht, wie schnell wir uns an den Gedanken gewöhnt und uns gefreut hatten, obwohl es vorher nie denkbar war. Leider endete die Schwangerschaft in der 8. Woche, wahrscheinlich kann ich deine Situation auch deshalb jetzt so positiv sehen - ich bin selber überrascht, wie schnell auch ein ungeplantes Kind zur Familie gehört.
Alle Gute für euch!

weitere 3 Kommentare laden

Ich lese gerade nicht heraus, dass es eine Katastrophe wäre, wenn das zweite Kind käme. Urlaub abzusagen könnte auch aus anderen Gründen mal nötig sein. Das Arbeiten gehen fällt vorerst sicher flach, wäre aber auch so, wenn Du Zwillinge bekommen hättest - bei Medikamentenunterstützung keine Seltenheit.
Meine Schwester bekam 4 Jahre nacheinander ein Kind, 2 davon waren "Stillkinder" , damals ging man noch davon aus, dass man während der Stillzeit nicht schwanger würde. ;-) Sind auch alle groß geworden, mit gutem Beruf.
Setzt euch zusammen, redet nochmal, wie man es anpacken könnte. Vielleicht hättet ihr irgendwann doch noch ein zweites Kind gewollt, Dein Mann wäre schon sterilisiert......
Nun ist es halt andersrum gekommen, zweites Kind und dann eben die Sterilisation.
Niemand sagt, dass es einfach ist, so schnell hintereinander zwei Kinder zu bekommen, aber es gibt Fälle wo das durchaus klappt. #herzlich LG Moni

Guten Morgen Du Liebe,
ich kann sehr gut verstehen, dass Du / Ihr das nun erstmal verdauen müsst.
Und da hilft sicher auch nicht nur ein paar Mal drüber zu schlafen...

Ich möchte auch in keiner Weise einen Ratschlag geben oder urteilen...

Ich wollte nur sagen, dass wir auch im letzten Jahr ungeplant schwanger geworden sind. Da war unsere Tochter 8 Monate alt. Wir haben einen Abstand von 16 Monaten zwischen unserer Tochter (28 Monate) und unserem Sohn (jetzt ein Jahr) und das erste Jahr war anstrengend - aber auch wahnsinnig schön und ich bereue keine einzige Sekunde!!!!
Ich habe mir das auch vorher nicht zugetraut, aber man wächst wirklich mit seinen Aufgaben - wenn man WILL!!!!
Nun ist unser 3. Wunder unterwegs (gewollt mit diesem Abstand) - nach 11 Monaten (wir haben dann einen Abstand von Nr. 3 zu Nr. 2 von 19 Monaten) wenn alles gut geht 🍀 - und auch das werden wir schaffen.

Mittlerweile sehe ich den geringen Abstand nur noch positiv. Anstrengend ist es ohne Frage, aber es wird einfacher und das empfand ich mit einem Kind nicht anders / leichter (nur rückwirkend). Man wächst in seine Rolle hinein.
Wichtig ist aber, was das Herz sagt! Mein Herz war immer FÜR das Kind (auch wenn der Verstand öfter gezweifelt hat - das ist glaube ich normal).
Ich wünsche Euch alles Gute für Eure Entscheidung. 🍀🍀🍀 Liebe Grüße

Aber ich Dussel habe auch meinen Job gekündigt ! Zum 31‘ diesen Monats, weil ich ab März einen neuen Job habe, in dem ich erst Teilzeit und dann ab August wieder voll arbeite.
Also bin ich jetzt praktisch schwanger und arbeitslos.

Hm...das ist natürlich schwierig. 😔
Besteht vielleicht die Chance, dass Du nach erneuter Elternzeit dort einsteigst bzw. trotzdem anfängst und für die Zeit unterbrichst?
Theoretisch bist Du ja in der Schwangerschaft nicht kündbar, aber das ist natürlich ein schwieriges Thema wenn Du dort noch gar nicht angefangen bist.

Ich werde meinen alten Job voraussichtlich auch nicht mehr so aufführen können wie vor den Kindern. Es würde überhaupt nicht passen mit den Betreuungszeiten hier vor Ort (und mein Mann ist im Schichtdienst mit immer wieder variierenden und unregelmäßigen Schichten) und ich denke, dass ich mir auch einen anderen Job suchen muss (wenn mein AG meine Zeiten nicht flexibler gestalten kann).
Seid Ihr denn jetzt zwingend auf Dein Gehalt angewiesen oder würdet Ihr es auch mit dem Elterngeld schaffen für die Zeit? Natürlich ist der Job ein Argument und eine gesicherte Existenzgrundlage wichtig.
Bei uns ist es so, dass wir die Elternzeit gut überbrücken können - aber natürlich können wir nicht im Luxus leben (aber das wollten wir auch nie). Wir müssen nun auch wirklich gut haushalten, aber das war und ist es mir wert. Für mich wäre das kein Argument gegen eine SS gewesen. Mit 2 Kindern kann man auch nach der Elternzeit noch arbeiten - wenn man will. Natürlich wird es nicht einfach, aber möglich ist es sicherlich. Liebe Grüße

Du bist keinesfalls arbeitslos wenn du einen neuen Job hast. Und wenn du keinen Jahresvertrag oder befristeten Vertrag hast gibt es sogar ein sonder Kündigungsschutz für dich. Soweit ich weiß ist sogar deine Probezeit damit hinfällig. Aber da bin ich mir nicht ganz sicher.
Wünsche dir alles gute.

weiteren Kommentar laden

Hi. Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Sieh es mal so. Es sollte so sein wie es ist. Freue dich. Ich selbst bin damals als mein Sohn 9Monate alt war und ich grade eine Fortbildung angefangen hatte ungeplant schwanger geworden. Jetzt sind beide fast 7 und 5.5Jahre alt. Was besseres hätte uns nicht passieren können. Wir haben zwei gesunde Kinder Junge und Mädel, spielen gerne zusammen (klar zanken tun die sich auch) aber sie haben auch immer jemanden zum spielen.
Liebe Grüße und Frohe Weihnachten

Hey
Ich kann nur meine Situation schildern. Ich brauchte fast 3 Jahre um schwanger zu werden. Als mwine Tochter 6 monate alt war habe ich erfahren das ich wieder schwanger bin. Ungeplant . Das war ein großer Schock. Brauchte paar Tage um den Schock zu verarbeiten.

Jetzt ist meine Tochter knapp über 2 Jahre und der kleine 11 monate. Es ist anstrengend. Für mich momentan sogar sehr.

Aber es ist auch soo wunderbar die kleinen zu beobachten wie die mit einander versuchen schon zu spielen.

Ich bin sehr glücklich das ich die beiden habe und liebe sie so sehr.

Muss aber auch sagen das ich so einen kurzen Abstand nie planen würde. (Für mich einfach zu stressig ) aber wie bei dir war es auch bei mir ungeplant.

Wünsche dir alles gute
Lg

Huhu,

ich denke, es wird etwas dauern bis alles in eurem Kopf geordnet ist.
Ich kann dir nur von mir erzählen mit einem geringen Abstand zu den Kindern.
Wir haben einen Abstand von 17 Monaten also so ungefähr wie es bei euch sein würde. Es war damals aber geplant.
Klar, braucht der große noch viel Aufmerksamkeit und Hilfe und dann noch das kleinen Baby.. Aber man wächst rein. Es wird anstrengend aber auch sehr schön.
Meine zwei sind jetzt gerade 27 Monate und 10 Monate und es wird immer schöner wenn man zusieht wie die Geschwisterliebe wächst und sie miteinander spielen.
Man muss nicht immer nur mit einem spielen denn sie spielen dann auch zusammen und man hat wieder mehr Freiräume.
Die Liebe wird mehr mit jeden Kind.

Ja, so geht es wirklich in vielen Familien. Es ordnet sich erst .. im Kopf ... im Gefühl .. und dann auch in Wirklichkeit.
Schön, wie du schreibst, stinki!
Wie geht es dir heute, liebe ilka?
LG, Kyra #winke

Hallo meine liebe !
Ja ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht.
Mein Arzt hat mir die Schwangerschaft gestern bestätigt. Ganz am Anfang, 5‘ Woche.
Ich tendiere momentan noch zu nein aber ich glaube mein Herz sagt ja ! Wir wollten es jetzt über den Jahreswechsel erst mal sacken lassen und uns in Ruhe überlegen was wir tun.
Ich Danke euch und wünsche einen guten Rutsch. ☘️

weitere 2 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen