Ungeplant schwanger mit 4 Kind

Hallo ,
ich bin grade etwas überfordert mit meiner
Situation.

Ich bin Mutter von 3 Kindern (13,9,Und 4) Planung der Kinder war damit abgeschlossen . Meine ssw waren nie leicht.
Wir haben uns grade eine neue Wohnung gekauft
Ein neues Auto und fliegen gerne alle 2 Jahre wieder in den urlaub.
Und wir geniessen es grade das die Kinder aus dem gröbsten raus sind.

So und jetzt steht die Welt auf dem Kopf
Seit 4jahren habe ich die mirena alles super hatte nicht mehr meine Tage Und die halb jährlichen Untersuchungen beim FA unauffällig alles wie es sein muss.Ungefähr April hatte ich eine starke blutung und starke mens Schmerzen hatte mir aber dabei nichts gedacht. Vor kurzen Taten mir auch ständig die brüste weh das kannte ich nur von meinen hervorrigen ssw. Ich dachte ich mache just for Fun mal einen ssw Test…. Ich bin aus allen Wolken gefallen der war positiv bin dann gleich los und habe noch welche geholt alle waren leider positiv. Ich habe dann am 18ten direkt meinen FA angerufen das ich schwanger bin was nicht sein kann . Sie hat dann einen Ultraschall gemacht und hat nichts gefunden weder meine Spirale noch eine ssw. Wir haben dann Blut abgenommen und mein wert lag bei 270hcg also noch recht früh ca 3 bis 5 Woche kein Wunder das sie nichts gesehen hat. Heute hatte ich wieder einen Termin diesmal sah man die fruchthöhle von 2mm. Und ich hatte die Hoffnung das da doch einfach nichts ist .
Ich habe momentan ein absolutes gefühlschaos ich habe das Gefühl das ich grade ertrinke ich weiss nicht was ich machen soll. Ein 4 Kind ist für mich so unvorstellbar . Wieder von vorne anfangen nachts aufstehen stillen Windeln wechseln da hängt soviel Arbeit dran. Ich hab so schon genug zutun mit meinem Kindern.. Ich habe Angst denen dann auch nicht mehr gerecht zu werden. Die Wohnung wäre dann auch zu klein … die ganzen Freiheiten die wir jetzt haben sind einfach dann wieder weg .
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll … mein Kopf ist einfach leer . Da tut man alles dafür nicht ssw zu werden und man wird es doch…
Ich weiß ihr könnt mir bei meiner Entscheidung nicht helfen was ich machen soll. Aber vielleicht könnt ihr mir Anregungen wie man auch 4 Kinder groß bekommt ich sehe es momentan nicht.
Sry das es soviel geworden ist und das es wahrscheinlich auch ein bissel durcheinander geschrieben ist. Aber danke fürs zuhören

LG aleene

1

Hallo Du

Ich bin Mama von 4 Kindern, die so ziemlich genau deinem Altersabstand entsprechen.

Sie sind 15, 12, 6 und 1

Ich fand das von vorn anfangen gar nicht schlimm, genieße es sogar sehr.
Das einzige, was mich immer wieder vor Herausforderungen stellt, sind die großen Unterschiede in den Bedürfnissen.

Da wechselst du von Neugeborenenausschlag zur Chemieklassenarbeit, von Vorschule zum ersten Frauenarztbesuch, Schreiattacken zu Handynutzungsdiskussionen

Das ist mitunter sehr sehr anstrengend.
Dafür aber vergöttern die Großen ihren kleinen Bruder, gehen mit ihm abends in die Dusche und applaudieren bei seinen ersten Schritten.

Ich würde es nicht anders haben wollen

Dennoch kann ich die Angst verstehen.

Wenn du Fragen hast, kannst du mich gern anschreiben

Lg,

Caja

2

Hallo aleene,
dein Durcheinander kann ich gut verstehen, weil du ja null damit gerechnet hattest. Leider werden Vh-Mittel als 100%ig überschätzt und dann rechnet man einfach nicht damit, dass man trotzdem schwanger werden kann. Aber eine gewisse Unzuverlässigkeit hat jedes Vh-Mittel.
Das macht es umso schwieriger, wenn der Fall eintritt, weil der Schock dann umso größer ist.
Du hast deine Situation schon gut beschrieben. Du weißt, was es heißt, bei der Schwangerschaft angefangen, die Nächte und alles, bis das Jüngste dann auch wieder so weit ist, dass du dich in etwa so fühlst wie jetzt, wo das Jüngste vier ist.
Ein bisschen ähnlich wäre die Konstellation wie bei deinen beiden älteren Kindern, fällt mir auf. 13 - 9, 4 - 0. Können die beiden Großen gut was miteinander anfangen? Es wären auf diese Weise zwei so Doppelpacks. Und wenn das Allerjüngste in die Schule kommt, ist das älteste schon draußen - und vielleicht sogar außer Haus. Das ist zwar schade für das Gesamtfamiliengefühl, aber nimmt Druck raus wegen Platz. Es gibt vielleicht paar enge Jahre und dann auch wieder entspanntere.
Was sagt denn dein Mann? Oder weiß er noch gar nichts, weil du "allleene" schreibst? Wie ist die Jungen-Mädchen-Verteilung bisher bei euch? Nicht dass große Geschwister gleich ganz enorm etwas abnehmen, aber es gibt trotzdem Entlastung, wenn sie füreinander da sind, und eine Bereicherung ist es für alle, wenn man ein Kleines aufwachsen sieht und es gibt vielfältige Beziehungen innerhalb einer großen Familie. Das ist durchaus schön und dafür lohnt sich, was du nochmal investieren würdest.
Wann hast du wieder einen Arzttermin?
Habt trotz allem ein gutes Weihnachten zusammen!
Liebe Grüße von Kyra

3

Zum Thema Verhütung nochmal das hätte ich vergessen zu schreiben wir hatten nicht nur die mirena sondern noch zusätzlich ein Kondom . Die Frauen Ärztin sagte auch was wahrscheinlich ist wo ich meine Tage hatte so extrem das dort die mirena abgestossen wurde da man sie ja nicht findet. Und so wie es aussieht halbes Jahr wohl nur Kondome gehabt. Aber das wird sich auch erst alles faktisch rausstellen wie ich mich entscheide wo die mirena hin ist .

Das mit dem Alters Unterschied ist mir noch garnicht aufgefallen da hast du recht .

Auch wenn meine Grösse sagen wir mal mit 18 Jahren ausziehen würde und sie ihre Ausbildung abgeschlossen hätte wäre gut aber was ist wenn nicht ? Ich will ja ihre Zukunft ja auch nicht verbauen nur weil uns mein Mann und mir ein 4 Kind in den schoss gefallen ist . Dann muss sie ausziehen ob sie will oder nicht und das finde ich halt nicht besonders fair.

Die beiden Mädchen teilen sich ein Zimmer und die sind Wort wörtlich wie Katz und Maus.. ausser es geht um ihren kleinen Bruder dann ist alles gut der hat bei den großen große narrenfreiheit.

Mein Mann meint er will weder ne Abtreibung noch ein 4 Kind... er ist auch genauso geschockt wie ich . Ich hoffe über die Feiertage können wir es erst mal verarbeiten bis wir uns entscheiden was wir machen sollen .

Ich hatte auch heute einen Anruf vom Arzt der hcg wert ist sehr gut angestiegen auf 870.

Mein nächsten Termin habe ich am 2.1

Danke wünsche euch auch frohe Weihnachten

7

Ja, dir und euch heute auch erstmal frohe Weihnachten!
Mit der Zeit legt sich hoffentlich der Schock. Das drückt dein Mann echt gut aus:
Das geht nicht und das geht auch nicht.
Die Vorstellungen werden sicher wieder "beweglicher" über die Tage.
Eine große Familie seid ihr schon - und da ist viel kreatives Potential.

Der Blick nach vorne sollte einfach mal zeigen, dass viel anders werden kann, als man denkt. Dass man auch nicht alles in die Zukunft sehen kann, sondern vieles wagt. Und lieber mit Hoffnung als mit Angst. Denn das gibt auch wieder Mut.
Ihr habt das ja sicher schon immer wieder erlebt. Immer wieder muss man etwas wagen. Wichtig ist, zu wissen, wofür man etwas wagt oder auch mal aufgibt. Dass es sich lohnt.
Du hast es schön geschrieben: Euch ist ein viertes Kind "in den Schoß gefallen". So wie die anderen auch. ;-)
Fairness und Gerechtigkeit unter Geschwistern ist wichtig, aber doch wächst jedes anders auf als jedes andere Geschwisterkind. Das ist das Besondere an jedem Menschen - und jede Familie und Familienkonstellation ist besonders und einmalig.

So wie ihr bisher Euren Modus gefunden habt, werdet ihr ihn wieder finden.
Aber jetzt erstmal Weihnachten sein lassen und sich alles setzen lassen und dann im neuen Jahr weitersehen!
Eure Kinder würden sich sicher einstellen, freuen und auch da gäbe es dann neue Konstellationen von Verbündung und "Verfeindung" ;-) - und dann wieder unerwartete Friedensschlüsse ....
Liebe Grüße #kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze#kerze
Kyra

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
Du hast nur nach Tipps gefragt, wie man es mit 4 Kindern schaffen kann.
Dennoch traue ich mich mal die andere Variante zu erwähnen. Ich hätte mich immer als Abtreibungsgegnerin bezeichnet. Als ich vor einigen Wochen erfuhr, dass ich mit unserem 3. Kind schwanger bin war recht schnell klar, dass wir uns das nicht zutrauen. Es sprachen einige Fakten (schwerwiegend und unabänderlich) einfach komplett gegen eine Vergrößerung der Familie...
Ich habe die Schwangerschaft abgebrochen. Ich denke jeden Tag daran, aber es war eine Entscheidung für meine Familie und nicht gegen das Baby.
Für mich war es die richtige Entscheidung.
Wenn es bei euch nur “Komfortgründe“ sind, so denke ich einige Jahre weiter seid ihr wieder auf dem gleichen Level. Die Zeit vergeht so schnell und Kinder sind so ein Geschenk.
Urlaub kann man auch kostengünstig machen.
Bevor das 4. Kind zur Schule kommt und ein eigenes Zimmer benötigt ist der/die Älteste vielleicht schon aus dem Haus?!
Ich wünsche dir viel Kraft für das, was kommt.
Ganz liebe Grüße!

5

Oh Mann, ich kann verstehen, wie es dir gerade geht. Mir ging es Mitte Oktober ähnlich. Mein Mann hatte eine (offensichtlich nicht 100% erfolgreiche) Vasektomie, wir hatten 1x Sex in dem Monat und *Zack* schwanger... Da wir ja definitiv kein weiteres (3.) Kind haben wollten, haben wir uns für einen (medikamentösen) Abbruch entschieden.
Ein tolles Erlebnis war es definitiv nicht, aber es war okay. Wir sind uns sicher, dass es für uns die richtige Entscheidung war.

Wie ein Leben mit 4Kindern aussieht, ob es für euch die richtige Option ist und wie du diesen "Neuanfang" wegstecken wirst, kann ich leider nicht beurteilen.

Ich rate dir, dich gut beraten zu lassen und dich gut über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren. Ich finde, ein Abbruch ist eben eine Möglichkeit von mehreren und man sollte ihn nicht kategorisch ausschließen. Zumal man ja mit gutem Grund für Verhütung gesorgt hat.

Ich wünsche euch alles Gute und eine Entscheidung, mit der ihr beide/alle gut leben könnt.

6

Hallo du,

wie geht es dir denn jetzt? Hast du dich vom Schock erholen können?

Ich wurde letztes Jahr auch ganz ungeplant mit dem 4 schwanger, für mich stand in dem Moment als ich es erfuhr auch die Welt erstmal still, da ich definitiv keins mehr wollte und die Familienplanung abgeschlossen war. Habe mich schon darauf gefreut, wieder zu arbeiten, wenn Nummer drei im kiga ist, auf meine kleine Freiheit wieder, auszuschlafen usw. Doch das Leben hatte einen anderen Plan und ich sage bzw. sagte, da will noch jemand zu uns und wer weiß, warum es so sein soll. Das Leben verläuft halt manchmal anderes wie man denkt. Und ja, was soll ich sagen, ich hätte mich nie dagegen entschieden, dass hätte ich nicht aushalten können, hätte mein ganzes restliches Leben damit zu kämpfen gehabt. Also ich habe noch nicht mal daran gedacht, es abzutreiben. Da es auch unseres viertes war, mussten wir auch alles neu planen neues Auto etc. Und jetzt wird sie bald schon ein Jahr alt und die Geschwister erfreuen sich jeden Tag neu an ihr. Es ist einfach schön. Ich wünsche dir alles Glück der Welt, auch ihr werdet es irgendwie hinbekommen.

Wenn du magst, kannst du mir gerne jederzeit schreiben.

Glg tina

8

Ich habe 4 Kinder. Aber.wie das Leben mit 4 ist, ist sehr individuell. Daher kann ich dir.die Frage.so pauschal nicht.beantworten. ich konnte mir eine ungerade Zahl Kinder vorstellen. Wenn du speziellen Fragen hast, frage. Gerne auch pn.

9

Hi. So nun sind ja ein paar Tage um. Und seid ihr in Eurer Entscheidung weiter? Ich selbst habe zwar keine 4 Kinder aber 3 Geschwister. Wir sind 2.5jahre, 20Monate und 3.5 Jahre auseinander. Ich finde es toll viele Geschwister zu haben. Wir verstehen und alle auch recht gut. Meine Brüder hatten sich anfangs auch ein Zimmer geteilt. Wir hatten als ich noch ein Baby war ein Haus gekauft was wir ständig umgebaut haben bis alle ihre eigenen Zimmer hatten. Es war bestimmt anstrengend für meine Mutter aber es ging alles irgendwie. In den Urlaub sind wir auch gefahren. Natürlich nie geflogen oder ins Hotel das war wohl früher auch schon zu teuer. Aber in Ferienhäuser nach Dänemark, Bayern, etc. Es gibt ja auch viele andere Möglichkeiten. Entscheidet euch nach eurem Herz. Das ist das wichtigste. Würdest du es ertragen ein Baby abzutreiben? Kannst du mit der Entscheidung leben? Wenn nicht dann lass es. Viele Grüße

10

Hallöchen meine Liebe,
Ich möchte dir einfach sagen ich selber war in einer ähnlichen Situation und habe mich wochenlang bis zum Tag x rum geschlagen und mich komplett wild gemacht ich dachte das Kind kann ich nicht kriegen alles schien einfach unpassend und ob ich es schaffe ich dachte das könnte ich nicht
Ich habe mich dennoch fürs Kind entscheiden was im Nachhinein klar war nur ich wollte vernünftig sein weil vieles dagegen sprach es sind weiterhin viele Sachen anders geworden als ich es mir gewünscht hätte wochenlange blutung müsste liegen meine Familie war aufgrund der Schwangerschaft total sauer wollte keine Unterstützung geben ich stand alleine da ohne jemanden ohne Hilfe aber weisst du ich bin stärker und glücklicher den je und auch wenn ich anfangs gehofft habe die Schwangerschaft sei nicht intakt geniesse und Sorge ich mich um diese Schwangerschaft ganz besonders wir freuen uns total auf unser Wunder
Die Hormone die Situation und alles was drin herum ist macht einen echt zu schaffen erstmal aber glaub mir es wird besser wenn alles erstmal etwas geregelter ist das Baby schön wächst und es ist doch ehrlich ein Geschenk dieses Wunder nichteinmal erleben zu dürfen wir wissen als Mamas ja was wir schon haben und dann nochmal bekommen werden .
Ich wünsche dir alles gute

11

Hallo aleene,
mir ging es im Juni diesen Jahres ähnlich. Meine Kinder waren zu dem Zeitpunkt 11,8 und 2. Wir waren eigentlich durch mit dem Thema Kinder kriegen. Uns fehlte ein weiteres Kinderzimmer und die Nerven und und und...... Wir haben den Schock dann verdaut und uns, trotz aller vernünftigen Gründe die dagegen gesprochen haben, Stück für Stück mehr auf Nummer 4 gefreut. Leider ist unser Sohn dann in der 19.ssw plötzlich verstorben. Mit einem Mal sind alle Bedenken, die wir hatten so lächerlich..... Ich denke du solltest das ganze zunächst mal sacken lassen und mit deinem Mann gemeinsam überlegen ob ihr das nicht irgendwie hinbekommen könnt. Was verkraftet ihr besser? Eine Abtreibung oder eine vierte kleine “Nervensäge“;-) ?
LG und einen guten Start ins aufregende neue Jahr

13

Hallo zusammen , und ein frohes neues jahr

ich habe über die Feiertage immer mal wieder eure Meinungen und Erfahrungen gelesen . Es hat mir viele denk Anstöße gegeben um meine Sicht weiter zu erweitern. Es hat jetzt auch schon recht lange gedauert wie wir uns entscheiden bzw ich mich .

Mein Mann sagte mir egal wie ich mich entscheide er steht bei beiden Seiten hinter mir.

Ich habe lange drüber nachgedacht ob ich eine Abtreibung verkraften könnte .
Ich hatte natürlich mir auch ein Termin bei der konfliktberatung geben lassen und mir die "verfahren" und Alternativen angehört . Und mein Bauchgefühl schrie einfach das kannst du nicht machen .

Heute beim Ultraschall zur Kontrolle konnte man schon das Herz flackern sehen und mir war sofort klar unsere nr 4 bleibt .
Wir können uns so glücklich schätzen das uns ein Kind geschenkt wird wenn man bedenkt das es so viele elternlose Kinder gibt.
Auch wenn es ab jetzt hektischer und wuseliger. Und wir in allen Sachen kürzer treten müssen. Aber ich denke es wird sich lohnen. All meine Kinder geben mir soviel Kraft. Da werden wir das auch noch Wuppen können.

Ich bedanke mich bei euch das ihr mir zugehört habt.

2019 kann nur besser werden.

Liebe Grüße aleene mit Krümel 7woche

14

Hallo liebe aleene,

erstmal wünsche ich dir und deiner Familie ein gesundes neues Jahr und alles alles liebe und gute für euch. Habe bei deinem Beitrag direkt Gänsehaut bekommen und freue mich einfach über eure Entscheidung und ja du hast recht, es ist einfach ein Wunder, dass da Euch geschenkt wird, genau so habe ich damals auch gedacht.

Genieße deine Schwangerschaft und ich wünsche euch einfach alles erdenkliche Gute.

Tina mit 4 Mädels an der Hand ❤️

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen