Entscheidung

Hallo,
ich bin ziemlich verzweifelt und von meinem Verstand und Gefühl hin und her gerissen.
Ich bin in der 10ten Woch schwanger und habe vor 2 Wochen davon erfahren. Seit dem bin ich mir am Kopf zerbrechen. Und wollte keine entscheidung treffen wenn ich nicht 100% sicher bin aber solangsam rennt die Zeit und und kann man sich je 100% sicher sein
Ich bin 25 habe gerade ein ziemliche schmerzhafte Trennung hinter mir.
Wir haben erst nach der Trennung von der Schwangerschaft erfahren. Er hat sich komplett dagegen ausgesprochen und ignoriert und blokiert mich seitdem. ich stecke im studium und habe keinen festen job bzw finazielle Mittel

Diese Entscheidung kann dir leider keiner abnehmen, an dieser Stelle gibt es auch kein richtig oder falsch ...

Nach der Reaktion deines Ex-Freundes, musst du damit rechnen komplett allein da zustehen. Klar kann er sich nach der Geburt umstimmen und sein Kind lieben, damit würde ich aber nicht rechnen.

Du musst dir klar werden ob du es alleine schaffen würdest und vor allem ob du das möchtest ...
Rechne auch damit, dass du es im Nachhinein eine Abtreibung bereuen kannst und du wirst es nie wieder rückgängig machen können... Klar kann es auch sein, dass es für dich eher eine Erleichterung wird ....
Darum ist es wichtig, dass du alles bedenkst ... Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, egal wie du dich entscheidest, beides trägt Konsequenzen mit sich ...
Ich wünsche dir alles alles gute ... Hör auf dein Herz.

Hallo,
Hast du dich mal beraten lassen?
Es gibt ja viele die studieren und schwanger werden.
Wofür fehlen dir die finanziellen Mittel? Babyausstattung gibt es Hilfen.
Kinderbett von eBay, Kleidung vom Basar, usw.
Es geht erstmal nur darum ob du das Kind möchtest oder nicht alles andere findet sich

Zu deinem Ex
Man weiß nie wie es sich entwickelt,
Ich habe ein Wunschkind, wir waren verheiratet und als mein Sohn 8 Wochen alt war haute mein Mann ab. Wir sahen ihn bis heute nicht wieder, mein Sohn ist nun 14 Jahre alt und ich bin glücklich auch wenn es auch schwer war.

Das Problem ist das ich hier in der Klinik keinen termin vor Januar bekomme zwecks der Weihnachtsfeiertage und ich kann mir schon vorstellen das es schwieriger wird je später der Eingriff vorgenommen wird

Naja, du hast aber auch nur noch 2 Wochen Zeit, wenn du schon in der 10.ssw bist. Und dann musst du vorher noch zur Beratung.
Ich hab meine große Tochter auch im Studium bekommen und mich als sie ein Jahr alt war von ihrem Papa getrennt. Es gibt Möglichkeiten, das zu schaffen.
Alles Gute.

Das stimmt nicht ganz. Sie hat bis zur 14. Woche Zeit (12 Wochen nach Befruchtung)

weiteren Kommentar laden

Lass dich umfassend beraten, welche Hilfen aller Art es gibt! An Universitäten gibt es z.b. ja zum Teil eigene Kitas. Eine Adoption käme nicht in frage? Hast du Kontakt zu den Eltern deines ex? Würden sie unterstützen (sie sind ja die Großeltern). Er ist auf jeden Fall Unterhaltspflichtig (auch dir gegenüber in den ersten 3 Jahren) im ersten Jahr bekommst du Elterngeld (Mindestsatz). Wenn der Vater nicht zahlt gibt es unterhaltsvorschuss übers Jugendamt (lass dich dort noch in der Schwangerschaft beraten, falls du das Baby behältst). Alles gute!

Hallo Konex,
du bist schon in der 10. Woche schwanger und hast es erst vor zwei Wochen erfahren.
Ja, das bringt dich natürlich in Not und du musst erst mal sortieren, und selbst zu dir kommen.
Um eine gute Entscheidung treffen zu können brauchst du natürlich Zeit, damit du gründlich drüber nachdenken und auch nachspüren kannst, was dein Kind dir bedeuten könnte.
Ich vermute mal, dass die schmerzhafte Trennung auch viele Gefühle überlagert, und sein Verhalten setzt dir natürlich zu. Deshalb ist es nötig, dass du genau hinschaust, genau hin fühlst. Was sagt dein Verstand, und was sagt dein Herz. Wichtig ist zu spüren, wie es dir geht: bei diesem Gedanken und bei jenem. Bei dieser Vorstellung und bei jener.
Hast du jemand in deinem Lebensumfeld der dir jetzt ein wenig beistehen kann, mit dem du dich besprechen kannst?
Dein Studium braucht kein Gegenargument zu sein. Gerade für Studentinnen gibt es in solchen Situationen wirklich viel Unterstützung. Mach dich da mal schlau.
Beim Frauenarzt warst du vermutlich schon - wie geht es dir körperlich, von der Schwangerschaft her? Magst du schreiben...gerne auch privat.
Viel Kraft dir und ganz liebe Grüße! #blume
Marie

Danke für die lieben Antworten.
Du sagst es richtig es sind einfach zu viele Gefühle die sich im moment überschneiden.
Mein Verstand sagt ganz Klar nein,doch mein Herz und mein gewissen können nicht ganz zustimmen.
Zu ihm , ich habe die letzten Jahre bei ihm im Auslang gelebt und bin nach der trennung zurück nach Deutschland, würde hier quasi alleine von neu anfangen.
seine familie steht hinter im, im moment zumindest.

Ich würde mir an deiner Stelle eine Pro- und Contra-Liste machen, wenn du hinsichtlich einer Entscheidung sehr unsicher bist. Du solltest dich in erster Linie fragen, ob du selbst das Kind möchtest oder ob es momentan mit zu vielen Einschränkungen verbunden wäre. Leider hast du wirklich nur noch maximal 4 Wochen Zeit, falls du einen Abbruch in Erwägung ziehst. Daher solltest du baldmöglichst eine Beratungsstelle aufsuchen. Dort könnte man dir sicherlich auch sagen, ob dir irgendwelche finanziellen Hilfen wie z. B. BaföG und Unterstützung bei der Kinderbetreuung zustehen würden. Meines Erachtens wäre es aber auf alle Fälle wichtig, dass du dein Studium nach einem Jahr Pause wieder aufnimmst und auch zu Ende bringst. Das wäre sicherlich machbar, aber als Alleinerziehende nicht einfach, da du auf den Vater ja nicht zählen kannst. Da wäre es hilfreich, wenn dir die Familie ein wenig unter die Arme greifen könnte.

Du kannst nur noch hoffen, dass er nochmals seine Meinung ändert und dich wenigstens hinsichtlich der Kinderbetreuung ein wenig unterstützt. Falls er leistungsfähig ist, wird er dir und dem Kind auch Unterhalt zahlen müssen. Ist er denn ebenfalls Student oder hat er einen festen Job?

Das Beratungsgespräch habe ich bereits hinter mir und pro und contra listen auch.
rational gesehen spricht vieles dagegen, aber denoch habe ich Angst den schritt zu gehen und es im nachhinein zu bereuen.

Er hat einen festen Job verdient gut und ist auch schon 40 und wollte Kinder.
Ich dachte das er einfach durch die trennung auch sehr verletzt war ( er trennte sich mit den Worten er liebt mich,kann aber an keine Zukunft glauben) das er auf stur stellt, hat mich aber so verletzt mit seinen Wortem und seinen verhalten. manchmal glaube ich ich halte am Wunsch und Kind fest weil ich die Hoffnung habe das er sich umentscheidet.

Dann hast du ja schon alle wichtigen Dinge wie die Liste und das Beratungsgespräch erledigt. Ich verstehe sehr gut, dass es dir schwerfällt, nun eine Entscheidung zu treffen. Allerdings würde ich diese nicht vom Kindsvater abhängig machen, da du dich auf diesen höchstwahrscheinlich nicht verlassen kannst. Ich würde auch nicht darauf hoffen, dass er die Trennung rückgängig macht und ihr das Kind gemeinsam aufziehen könnt. Natürlich wäre das möglich, da er dich ja offenbar immer noch liebt und eigentlich immer Kinder wollte.

Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn ihr euch nochmals gemeinsam aussprechen könntet. Es wäre sehr schade, wenn er dich weiterhin blockiert und dauerhaft keinen Kontakt mehr möchte. Da er einen festen Job hat, wird er aber auf alle Fälle seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen müssen.

Dein Herz und dein Gewissen können dem nicht zustimmen, hm...das ist deutlich.
Liebe Konex, dein Herz spricht gerade eine ganz andere Sprache. Wie ist es für dich, wenn du dieser Stimme Gehör schenkst?
Bei vielen Dingen muss man genau hinschauen. Es gibt sicher auch Lösungen in die „Babyrichtung“. Auch wenn ich verstehe, dass es nicht einfach für dich ist, hier ganz neu anzufangen.
Magst du mal in dein Postfach schauen, ich habe dir privat geschrieben.
Liebe Grüße,
Marie

Hallo, ich denk noch an dich....Hattest du meine Nachrichten gefunden?
Wie geht es dir....jetzt, nach den Feiertagen?
Vielleicht konntest du über Weihnachten doch nochmal mit ihm sprechen??
Magst du schreiben?
Liebe Grüße von Marie

Top Diskussionen anzeigen