KH-aber genauso schlau wie vorher

Also ich war gestern Abend im Krankenhaus, eine Ärztin und ein Arzt haben Ultraschall gemacht, sogar auf zwei verschiedenen Geräten. Aber wie soll es auch anders sein, es war nichts zu sehen, wäre ja erst Ende 4.ssw.

Die beiden haben mir dann erklärt das es mittels Ultraschall nicht möglich ist zu erkennen ob noch Eileiter da sind.

Ich soll am Montag wieder zum Frauenarzt zum Blut abnehmen und Ultraschall und das alle 2 Tage wiederholen bis was sichtbar ist oder die Blutwerte eben runter und nicht hoch gehen.

Er erklärte mir dann noch was über eine Bauchhöhlenschwangerschaft und eine Gebärmutterhalsschwangerschaft aber davon geht er nicht aus.

Das heißt ich muss weiter warten und in der Luft hängen. Ich würde so gerne einfach wissen was Sache ist um mich darauf einstellen zu können.

Achja und die Kaiserschnittnarbe ist wohl auch nicht die schönste, sieht etwas dünn aus.

Ich danke euch allen für die lieben Worte und werde sicher wieder schreiben wenn ich mehr weiß

1

Hallo ,
wieso kann man denn nicht sehen ob noch Eileiter da sind ?
Und nen Test haben sie auxh nicht gemacht ?
Hast Du denn nochmal getestet ? Wird die Linie stärker ?

Ich musste damals mal ins Krankenhaus da hatte ich Medikamente genommen und ziemlich unerwartet nach meiner Regel einen positiven Sst.
Ich bin dann ins KH und das erste was ich machen musste war dort ein Test machen . Danach wurde direkt Blut abgenommen und Ultraschall gemacht.

LG

3

Das erkennt man wohl nicht im Ultraschall

Nein es wurde kein Test gemacht und ich habe auch keinen mehr gemacht. Wozu sollte ich such jeden Tag testen, das hilft mir doch auch nicht weiter.
Allerdings merke ich ja das da was ist, es ist mir jeden Tag mehr übel und zieht und zwickt im unterleib, also wie bei jeder normalen Schwangerschaft

2

Hallo,
ich habe Deine bisherigen posts verfolgt. Hat denn im KH mal jemand einen Urintest gemacht? Oder Du nochmal mit Morgenurin getestet?
Ich fand die bisherigen Tests sehr schwach, ehrlich gesagt. Bevor Du jetzt von Arzt zu Arzt tingelst, würde ich erstmal schauen, ob ein Urintest deutlich positiv ausfällt. Ich vermute eher, daß Du Dir umsonst Streß machst.....
#blume

4

Naja das hcg kommt ja nicht von nichts, und den Rest Bilde ich mir auch nicht ein, merke sofort wenn in meinen Körper was vor sich geht. Und das die tests schwach sind ist auch nicht sehr verwunderlich da es sehr früh war wenn Mann sich den zeitlichen Ablauf anschaut.

5
Thumbnail Zoom

Ach Gott...
Ganz vergessen.. das Bild hätte ich noch gar nicht drin. Ich habe ein paar Stunden nach den Presense noch einen facelle gemacht Bildqualität lässt leider etwas zu wünschen übrig

weitere Kommentare laden
6

Die Tests auf dem letzten Bild sind eindeutig positiv, Du fühlst Dich ja auch so, also dass ein erhöhter HCG Wert vorhanden ist, dürfte absolut sicher sein. Zuerst muss man einfach von einer Schwangerschaft ausgehen, ich an Deiner Stelle würde das jetzt auch einfach mal fest annehmen.

Montag zum Frauenarzt macht auch Sinn, dort muss man Dich jetzt auch tatsächlich ausführlich beraten für alle Fälle, die sein können. Wäre ich Du, würde ich versuchen, die letzte Patientin am Vormittag zu sein, damit er sich wirklich genug Zeit für eine ausführliche Untersuchung nehmen kann.

Ansonsten wurdest Du im KKH richtig beraten. Man sieht keine Eileiter auf dem Ultraschall, die sind zwar relativ lang, aber nur einige mm breit. Und wenn sie nicht auffällig verändert sind, sieht man sie nicht, weil sie mit dem umliegenden Gewebe auf dem Bild optisch verschmelzen.

Ich wünsche Dir und Deinem Mann erstmal, dass ihr euch jetzt am Wochenende gut ablenken könnt und die Zeit schnell verfliegt. :-)

10

Na das hört sich ja alles sehr fachkundig an. Kommst du aus der "Branche"

Ich dachte das eine reine steri schon 30-45min dauert, ich mein das mal gelesen zu haben. Und ein Kaiserschnitt dauert ja auch ein paar Minuten

13

Ein vergessener Eileiter wäre halt die einfachste Erklärung und dann ist die Wahrscheinlichkeit höher dass es nicht zwingend in einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter endet, davor habe ich mega Angst.
Aber ohne Eileiter wird es erst recht unmöglich sein dass eine eizelle in der Gebärmutter landet.

Meine Hebamme wusste übrigens auch nicht das die Eileiter im Ultraschall nicht sichtbar sind.

weitere Kommentare laden
29

Ich habe deine Beiträge verfolgt.... denn auch ich habe mich im dez. 2017 immuige einer sectio sterilisieren lassen.
Ich weis dass es von 1000 Frauen doch immer wenige trifft die trotzdem schwanger werden und meistens, wenn nicht sogar alle, sind es Frauen die im Zuge einer sectio Sterilisiert wurden.

Nun zu dem op Bericht. Ich denke der ist falsch. Wenn Dir die Eierstöcke entfernt worden wären, was bei einer normalen Steri nie gemacht wird, dann wäre das im Falle einer op Komplikation passiert, man hätte es dir dabei und danach sagen müssen und du wärst sofort in die Menopause gerutscht. DAs hättest du definitiv gemerkt. Ich denke hier wurde beim op Bericht geschlammt. Einfach satzbausteine verwendet etc.
Wichtig ist natürlich jetzt auszuschließen dass da was an einer Stelle sitzt wo es nicht sein darf.
Es gibt auch noch einen Grund für einen positiven Test den ich aber nicht weiter ausführen möchte, da dieser eher noch seltener ist und auch schnellen Handlungsbedarf erfordert. Ich drücke dir ganz dolle die Daumen und hoffe dass du am
Montag endlich mehr weist.

30

"Wenn Dir die Eierstöcke entfernt worden wären, was bei einer normalen Steri nie gemacht wird, dann wäre das im Falle einer op Komplikation passiert, man hätte es dir dabei und danach sagen müssen und du wärst sofort in die Menopause gerutscht. DAs hättest du definitiv gemerkt. Ich denke hier wurde beim op Bericht geschlammt. Einfach satzbausteine verwendet etc."

Ihr wurden nicht die Eierstöcke entfernt, sondern die Eileiter. :-)

31

Aber auf der ersten Seite steht ja auf das eine komplette Salpingektomie beidseits gewünscht wird.

Was so ja niemals richtig war. Unterschrieben habe ich lediglich für die durchtrennung und verödung, im op haben sie mich gefragt ob sie lieber einen kleinen TEIL rausnehmen sollen damit auch sicher nichts mehr passiert, das bejate ich.

Aber von den kompletten Eileiter war niemals die Rede.

Früher oder später werde ich mich mal zu den Verantwortlichen Ärzten begeben und fragen wie das überhaupt sein kein dass im Öl Bericht was anders steht als besprochen wurde und ich unterschrieben habe

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen