Mutmach-Beitrag

Hallo ihr lieben,
ich bin nach einem ONS mit einem guten Freund auch ungeplant schwanger geworden und möchte euch ein wenig Mut machen. Ich war am Anfang völlig überrumpelt und habe die Schwangerschaft vollkommen abgelehnt, wollte sogar abtreiben. Das ging aber nicht, da ich schon über die 12. Woche hinaus war (heute sage ich zum Glück!).
Ich entschied mich dann, das Kind auszutragen und nach der Geburt dem Vater zu überlassen. Als der Bauch anfing zu wachsen, zog ich in eine andere Stadt, damit es bei uns keiner mitbekommt.

Anfang August besuchte mich dann der Vater des Kindes und nach einer durchwachten Nacht mit vielen Tränen und wunderschönen Momenten hat sich meine Meinung zu meinem Baby total geändert. Ich liebe es unsagbar und freue mich auf eine Zukunft mit ihm - und dem dazugehörigen Papa :-)

Klingt kitschig...ist es auch, aber es kann alles gut werden!

Was für eine schöne Geschichte! <3
Aber wie kannst du in eine andere Stadt ziehen, ohne das jemand was davon mitbekommt? Deine Familie so lange nicht sehen? Kommt mir alles logistisch und organisatorisch etwas schwierig vor...

Dass ich weggezogen bin, ist natürlich aufgefallen. Ich hab einfach gesagt, dass ich einen Job in einer anderen Stadt angenommen habe. Bin erstmal zu ner Freundin, die Bescheid wusste und hab mir mittlerweile eine eigene Wohnung gesucht.

Ich freue mich sehr, dass alles so gut verlief bzw. Verläuft und finde es wirklich auch unfassbar toll, dass du dir extra die Mühe machst und deine Geschichte hier online stellst. Somit machst du vielleicht wirklich dem einen oder der anderen mut und sorgst vielleicht sogar für ein paar unerwartete Happy Ends. 👶💑

Top Diskussionen anzeigen