Vater nach ONS im Ausland

Hallo,

Ich habe ein Problem, das anscheinend hier im Forum noch keiner hatte.. Ich glaube ich werde Vater, von einen ONS im Ausland. Sie sagte sie kümmert sich um die Verhütung und da wir stark angetrunken waren, habe ich das so akzeptiert. Ich weiss..
Sie kommt aus Polen (aber sie könnte auch in anderen EU Ländern ansässig sein) und ich aus Deutschland. Sie hat mir nach 3 Monaten geschrieben das sie schwanger sei und da ich erst 19 bin (sie 31) bin ich natürlich in Panik verfallen. Hoffe das kann man nachvollziehen, wenn man mein Alter bedenkt und das ich jetzt erst zu studieren anfangen will. Sie hat geschrieben, dass sie nichts von mir erwarte, worauf sie angeboten hat meine Nummer zu löschen. Zudem meinte sie, dass ich sie vergessen solle. Das habe ich auch erst einmal angenommen und versucht allem aus dem Weg zu gehen, bis ich sie nach vielem Nachdenken, nach 2 Monaten ,nochmal versucht habe sie über eine andere Webseite zu kontaktieren. Dort ist sie seitdem nicht mehr zu erreichen. Versuche es jetzt seit knapp 4 Monaten. Ich denke Sie weiß auch, dass Ich sie nur noch über diese Webseite erreichen kann. Vielleicht will sie gar nicht das ich die Vaterschaft anerkenne? Gibt ja auch viele Gründe. (Sprache, Entfernung, Alter, sozialer Druck...). Abtreibung kam für sie nicht in Frage. Über Adoption haben wir in der Stunde wo wir geschrieben haben nicht geredet.

Ich würde Sie gerne kontaktieren und nochmal mit ihr sprechen, ob man eine andere Lösung finden kann, da ich mich seitdem nicht wirklich gut fühle. Ich kenne ihren Namen und ihr Alter, aber sollte ich überhaupt versuchen Sie anderweitig zu kontaktieren? (Wenn das überhaupt geht.) Ich weiss ja nicht was Sie ihrem Umfeld erzählt hat. Möglicherweise hat sie das Kind auch ihrem Reisepartner zugewiesen??

Meinen Eltern habe ich davon noch nicht erzählt, sondern will erstmal warten bis ich Sie überhaupt erreichen kann. Ich glaube das wäre sonst nur unnötiger Stress.

Eine gute/richtige Lösung für die ganzen Probleme habe ich bis jetzt noch nicht gefunden, falls ich sie doch noch erreiche. Vielleicht ihr anbieten, dass das Kind mich später kontaktieren kann. Es kommt aber auch drauf an was Sie wollen würde.

Ich weiß es ist viel schief gelaufen. Hat jemand Ideen wie ich mit der ganzen Situation umgehen kann? Sollte ich vielleicht ein paar Jahre warten und mich dann auf richtige Suche machen, da ich dann mein Studium dann abgeschlossen habe? Ich versuche jetzt erstmal positiv in die Zukunft zu blicken. An der Vergangenheit kann ich leider nichts mehr ändern.

Schon mal jetzt, vielen dank für eure Hilfe! :-)

3

Zunächst finde ich es toll, dass du dich nicht so schnell abwimmeln lässt. Viele wären da anders, besonders in deinem Alter.
Leider bleibt dir nicht viel übrig, als es weiter zu versuchen. Das würde ich auch tun! Schrecklich, dass sie dich mit deiner Ungewissheit, wie ihr weiter verfahren sollt, alleine lässt.
Was heißt denn "Reisepartner"?

6

Danke für die aufmunternden Worte. :-) Ihr Reisepartner: Gute Frage, ich habe sie zusammen getroffen aber Ich bin mir nicht sicher ob die beiden etwas hatten. Als ich sie gefragt habe ob das Kind von ihm sein könnte meinte Sie, dass die Beziehung (muss nicht unbedingt heißen das die beiden zu der Zeit zusammen waren) zwischen den beiden zu dem Zeitpunkt nicht sehr gut war und das es nicht so schlimm wäre wenn das Kind von ihm wäre. Es kam mir erst auch nicht so vor als wären die beiden zu dem Zeitpunkt zusammen. Vielleicht gab es zu der Zeit auch auch eine Beziehungskrise (??). Ob die beiden jetzt ein Paar sind oder fest zusammen gekommen sind weiß ich nicht.

Danke für die Antwort!

1

Was ist denn dein Ziel? Gewissheit haben? Vater sein?

LG

2

Erstmal will ich Gewissheit haben. Es gibt so viele ungeklärte Fragen. Vielleicht ist es das größte Problem, dass ich in meinem Leben haben werde und das kann man nicht in einer Stunde schreiben abhaken.

"Vielleicht ihr anbieten, dass das Kind mich später kontaktieren kann."

Das wäre z.B. ein Anfang. Vater werden? Ich weiss es nicht, aber ich will mit der Entscheidung im Reinen sein. Außerdem will/kann ich das nicht alleine entscheiden.

Danke für die schnelle Antwort.

4

Schau dich mal auf www.vatersein.de um.

Kann es sein, dass sie verheiratet ist?

LG

weiteren Kommentar laden
7

Ich kann dir gut nachfühlen und finde es nicht unbedingt klug von ihr, dass sie den Kontakt zu dir abgebrochen hat. Immerhin geht es um ein Kind und damit verbundener riesengrosser Verantwortung. Ich kann es leider nicht schönreden.
Kannst du sie denn nicht in Polen besuchen, vor Ort? Am besten klärt ihr das persönlich. Alles andere finde ich nicht gut. E-Mail / SMS / Telefonkommunikation führt nur zu Missverständnissen.
Ich bin selbst Polin und weiss, dass in Polen keine Abtreibungen durchgeführt werden, bzw. diese verboten sind.
Kannst du denn mit Sicherheit behaupten, dass du der Vater bist?

8

Leider steht diese Option gar nicht im Raum. Ich habe weder ihre E-Mail Adresse noch Telefonnummer. Als ich sie versucht hatte anzurufen ist sie nicht ran gegangen. Jedoch habe ich die Telefonnummer auch nicht mehr.

Sie meinte sie wäre sich relativ sicher, dass ich der Vater wäre. Jedoch kenne ich sie nicht lange genug um einzuschätzen ob das wirklich der Fall ist. Aber bis ich das herausfinden kann müsste ich erstmal die Kommunikationsprobleme überwinden.

Vielen dank für die Antwort!

9

Hallo

Kann es sein das es die Möglichkeit gibt das ihr Reise Partner auch in Frage kommt?

Relativ sicher hört sich ja auch sehr schwammig an.

Kommt drauf an mit wie vielen Männern sie geschlafen und vor allen wann.

Aber wenn ich du wäre, würde ich auch Klarheit haben wollen.

Was weißt du denn über sie?

Im Endeffekt würde es ja dann auf einen Vaterschafttest hinaus laufen, oder?

weitere Kommentare laden
11

Ich bin mir aufgrund deiner Schilderung nicht sicher, ob du wirklich der Vater des Kindes bist oder ob evtl. doch der sog. Reisepartner in Frage kommt. Ich könnte mir nämlich gut vorstellen, dass sie mit diesem eine Beziehung hat und es nun evtl. darauf angelegt hat, von irgend einem Mann schwanger zu werden. Vielleicht weiß sie selbst nicht genau, welcher Mann nun der Vater des Kindes ist, wenn sie zeitnah mit mehreren GV hatte. Außerdem finde ich es komisch, dass sie keinen Kontakt mehr zu dir wünscht und dich quasi abblockt. Es spricht daher viel dafür, dass ihr Partner nicht erfahren soll, dass sie fremdgegangen ist und er gar nicht der Vater ist.

Denkbar wäre auch, dass sie gar nicht schwanger ist und dir nur etwas vorspielt. Da du so wenig über sie weißt, wäre es ja ein Leichtes, das vorzutäuschen. Daher würde ich keine weiteren Kontaktversuche mehr unternehmen, auch wenn dir das schwer fällt. Falls sie sich nach der Geburt nochmals bei dir meldet, würde ich ohne einen Vaterschaftstest keinerlei Zahlungsverpflichtungen eingehen.

13

Guten Morgen,
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass du nur Mittel zum Zeck für eine Schwangerschaft warst. Dagegen spricht, finde ich, dass sie dich dann überhaupt noch kontaktiert hat und dich über die Schwangerschaft informiert hat.

Ist es dir denn vielleicht möglich die Nummer von ihr über Verbindungsnachweise deines Telefonanbieters herauszufinden? Wenn ich dich richtig verstanden habe hattet ihr vor 4 Monaten telefonisch Kontakt und habt dann die Nummern gelöscht. Aber vielleicht kann man diese Kontakt Daten von vor 4 Monaten wieder irgendwo herstellen oder einsehen.

Vermutlich war sie auch erst vor den Kopf gestoßen was sie tun soll und hat dich informiert, hat für sich dann eine Lösung ohne dich gefunden ( vielleicht auch mit anderem „Vater“) und möchte daher jetzt keinen Kontakt mehr zu dir...

14

Hey,

das ist ja wirklich eine blöde Situation. :(
Aber Hut ab erstmal dafür, dass du dir überhaupt so viele Gedanken darüber machst, das würde sicher nicht jeder in deinem Alter machen.

Ich glaube, ich würde an deiner Stelle noch einen letzten Kontaktversuch (z.B. über diese Website) starten und ihr deine Gedanken dazu darstellen.
Wenn keine Antwort kommt, hast du alles getan, was in deiner Macht stand und solltest versuchen, die Sache abzuhaken. Das ist sicher leichter gesagt, als getan, aber letztendlich würde dich die Situation ansonsten noch lange belasten. :/

Was mir noch einfällt und bisher noch nicht angesprochen wurde (hoffe, ich hab es nicht überlesen): hast du dich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen? Ich will dir keine Angst machen, aber man weiß ja leider nicht, ob sie ggf noch mit einem anderen Mann (Reisepartner) oder evtl. sogar mehreren anderen Männern ungeschützten GV hatte.

Alles Gute für dich #klee

21

Danke für die aufmunternden Worte! :-) :-) Ich habe ihr vor ein paar Tagen meine E-Mail hinterlassen, da ich diese wahrscheinlich noch lange behalten werde.
Ich denke ich werde noch warten bis das Kind auf jeden Fall auf der Welt sein müsste, vielleicht denkt sie dann ja nochmal an mich und schreibt mir.

Auf Krankheiten habe ich mich bis jetzt nicht testen lassen. Hatte bis jetzt auch keine Symptome und schätze das eher als unwahrscheinlich ein. (war bis jetzt auch das erste mal das ich so unvorsichtig war). Und den Stress will ich mir jetzt ehrlich gesagt nicht antun.

Nochmal danke für die netten Worte und deine Antwort generell!

15

Hallo :)
Tut mir sehr leid, was dir passiert ist. Zum emotionalen Dilemma will ich nun gar nichts sagen, das tun die anderen Urbianer ja schon wunderbar.
Was mir aber eingefallen ist: Du hattest ihre Nummer ja mal, oder? Dann hast du ihr sicher schonmal geschrieben oder sie angerufen/versucht anzurufen. Bei deinem Provider kannst du in der Regel (meist sogar kostenlos) eine detaillierte Auflistung aller SMS und Anrufe (genannt "Einzelverbindungsnachweise") anfordern. Dh. wenn du Glück hast, kriegst du so immerhin die verlorene Nummer wieder raus und kannst versuchen, sie anzurufen (am besten von einer Telefonnummer aus, die sie noch nicht kennt).
Weitere Tipps hab ich leider nicht. Ich wünsche dir aber viel Glück!

17

Hey ich finde es sehr gut von dir, dass du dir darüber Gedanken machst! Wie andere bereits geantwortet haben: viele würden in einer solchen Situation einfach flüchten und versuchen, alles zu vergessen.

Ich persönlich könnte mit dem Wissen, dass da draußen "irgendwo" ein Kind mit meinen Genen auf mich wartet, nicht klar kommen. Weißt du denn sicher, ob sie ehrlich zu dir war, also ob eine Schwangerschaft tatsächlich besteht?
Ich würde weiterhin versuchen, sie irgendwie zu kontaktieren und mich mit ihr auszusprechen, um Klarheit zu schaffen. Denn für mich wäre das Thema zu wichtig, um es einfach unter den Tisch fallen zu lassen. Vielleicht sucht dich dein Kind auch später mal..zumindest wird es in jedem Fall hinterfragen, wer sein Vater ist..

LG Mara

20

Ganz sicher kann ich das leider nicht sagen, dafür kenne ich sie nicht gut genug aber es wäre jedenfalls möglich. Ich habe jetzt erstmal alles versucht was in meiner Macht steht. Eine Idee wäre es mich wenn ich mein Studium beendet habe nochmal auf eine grössere Suche zu machen. Aber im Moment stehe ich für soetwas nicht fest genug im Leben. (kein/-e Ausbildung/Studium..) Und wenn sie mich kontaktieren will, weiß sie wie sie das tun kann.

Wenn ich es nicht schaffen sollte Sie zu finden würde ich mich sehr freuen wenn das Kind mich irgendwann kontaktieren würde. Aber darüber brauche ich in den nächsten 10 Jahren nicht nachdenken.

Danke für deine Antwort!

22

Ich finde du betrachtest für dein Alter die Sache sehr differenziert und auch zukunftsorientiert - dafür meinen Respekt!

Wenn sie über diese Website, wie du schreibst, noch kontaktierbar ist, dann hast du für den jetzigen Zeitpunkt alles getan was in deiner Macht steht. Ihr hattet im ersten Gespräch besprochen, dass du keine Erwartungen zu erfüllen hast. Vielleicht hat sie sich danach damit abgefunden? D.h. sie wird sich vielleicht überfahren vorkommen, weil du jetzt doch Kontakt willst und Interesse an dem Kind zeigst - warte einige Zeit, dann antwortet sie dir vielleicht über diese Website. Ansonsten kannst du dich natürlich auf die Suche nach ihr und dem Kind machen - es ist die Frage wer dir dabei hilft bzw. ob dir jemand helfen soll/kann und wann du das machen willst. Zum aktuellen Zeitpunkt hättest du - sofern sie einverstanden ist - dann die Gelegenheit von Anfang an am Leben des Kindes teilzuhaben. Zu einem späteren Zeitpunkt, z.B. nach dem Studium, wie du es benannt hast, könntest du dem Kind etwas bieten und hättest vermutlich auch eher die Mittel um das Kind regelmäßig zu treffen. Da sie sich damit einverstanden erklärt hat, dass du dich heraushälst wäre auch diese Option ok. Nichtsdestotrotz kannst du es ihr jedoch anbieten.

Das Kind wird früher oder später wissen wollen wer sein Vater ist. Da wäre es für es schön zu wissen, dass sich der Vater bereits früher darum bemüht hat den Kontakt wiederzufinden. Wie wäre es, wenn du eine Art Tagebuch anlegst, in dem du den Umgang mit deinen Gefühlen, überhaupt deine Gefühlslage, die Schritte die du gegangen bist und auch die Entscheidungen die du gefällt hast und das warum du sie so gefällt hast darlegst. Das ist vielleicht für dich zur Verarbeitung hilfreich, hilft dem Kind später aber ggf. besser nachzuvollziehen - auch weil du dich dann nicht mehr punktgenau erinnern kannst.

Ich hoffe du kannst die Entscheidungen treffen und die Schritte gehen mit denen es dir bald besser geht!
Alles Gute

Top Diskussionen anzeigen