Erfahrungen nach Schwangerschaftsabbruch

Hallo ihr Lieben,

bin im Moment ziemlich verzweifelt. Habe gestern einen SS-Test gemacht, der sofort positiv anzeigte.
Heute Nachmittag habe ich einen FA-Termin - mir grauts davor.

Ich habe bereits ein Kind (fast zwei) und für mich steht fest, dass ich das zweite Kind nicht bekommen werde.

Da ich bereits seit einer Weile geahnt habe, dass ich schwanger sein könnte (die ersten Anzeichen habe ich seit ca. 1 Woche) hatte ich bereits genug Zeit das für und wider abzuwägen.

Ich möchte also keine Vorwürfe oder Überredungen (für das Kind hören) sondern suche Frauen, die einen Abbruch hinter sich haben.

Wie habt ihr euch gefühlt? (Vor und nach dem Abbruch)
Welche Kosten kamen auf euch zu?
Für welche Abbruch-Methode habt ihr euch entschieden? Und in welcher Woche wart ihr?
Wie war das Gespräch bei ProFamilia und wie lange musstet ihr auf einen Termin warten?

Da ich ungefähr in der 8.-10. Woche sein müsste, bleibt mir also nicht mehr wirklich viel Zeit.

Bitte nur ehrlich gemeinte Antworten!

Ganz lieben Dank euch allen!


nachdem die ss vom arzt bestätigt war(6ssw) bekam ich 10 tage zeit um mir wirklich sicher zu sein das kind nicht zu wollen.habe dann bei pro familia ein termin gemacht und bin mit totalem horror zu diesem gespräch hin.aber es war nicht schlimm, klar du musst dich deiner entscheidung stellen, aber ansonsten hat die dame mir gesagt welche möglichkeiten ich hätte(geld,unterstützung und meine ausbildung)naja ich blieb bei meiner meinung...ich bekam dann einen zettel in dem das gespräch als durchgeführt bestätigt wurde.dann musste ich zu dem gyn der das alles ambulant durchgeführt, zur erstuntersuchung, er machte einen ultraschall und gab mir für 3tage später einen termin. ich kam dann dort hin und bekam eine kurze vollnarkose und als ich aufgewacht bin war alles vorbei.. es war schon komisch und alles ein seltsames gefühl aber wirklich bereuht habe ich meine entscheidung von damals nicht es war das beste,vorallem für das kind--die kosten habe ich nicht selbst tragen müssen da ich noch in der ausbildung war und die grenze vom einkommen nicht überschritten war.ich glaube aber die kosten beliefen sich aber damals so auf 900 euro aber da mustt du dich mit deiner KK mal in verbindung setzen... ich wünsche dir viel glück und auch kraft...wenn du noch fragen hast dann melde dich einfach, ich schaue eigentlich jeden tag mal hier vorbei

ganz lieben Dank für deine schnelle Antwort!

Ich bin mir in meiner Entscheidung zu 100 % sicher. Mein Mann steht hinter mir, egal, wie ich mich entscheiden würde...

Ich bin mir nicht sicher ob die KK die Kosten übernehmen würde, da ich über der Einkommensgrenze liege, aber so wie ich gelesen habe, werden Kreditraten usw. berücksichtigt. Hab gestern bereits eine Email an die KK gesandt, mit der Bitte, mir die nötigen Unterlagen zuzusenden.

Ich habe im Moment ziemlich Angst, dass ich das zeitlich alles nicht unter einen Hut bekomme und es dann für einen Abbruch zu spät ist.

Hast du dich in der Zeit jemanden anvertraut? Ich habe heute mit einer Freundin darüber gesprochen. Sie hatte leider nicht so viel Zeit und wir telefonieren heute abend nochmal, wenn ich vom FA zurück bin.

Bin total durch den Wind und froh, wenn ich das alles überstanden habe.

ja habe auch mit meiner besten freundin drüber geredet...und du hast das beste an deiner seite:ein mann der zu dir und deinen entscheidungen steht...

und das zeitliche, mach dir darüber keine gedanken das wird schon klappen du musst halt nur druck machen wenn du merkst das sich jemand zu viel zeit laässt...wenn ich die warte zeit mal abziehe, hätte ich alles in zwei tagen geregelt gehabt von daher...und denk dran es gibt vile iditen da draußen die meinen dinge,situationen beurteilen zu können in denen sie nie selbst waren und diese nur theoretisch kennen, lass dich davon nicht runter machen... du wirst für dich die richtige entscheidung getroffen haben.

alles gute wünsch ich dir...

weiteren Kommentar laden

Hallo, kontaktiere mich doch bitte über meine VK, helfe dir gerne weiter.#liebdrueck
LG,Silke

Hallo,

ich habe in der 5 SSW erfahren das ich schwanger bin, war auch an dem gleichen Tag beim Gyn., dei das auch bestätig hatte. Paar Tage später bin ich zur ProFamilia, waren sehr nett da. So dann musste ich warten bis die Karnewalswoche vorbei war, weil der abtreibende Arzt zu hatte. Das war ein horror für mich, diese Warterei hat mich wahnsinnig gemacht, weil die Entscheidung auch nicht leicht war. Ich wollte das es so schnell wie möglich vorbei ist. Nun nach dieser Woche bin ich zum Termin. Kurze Narkose, keine Schmerzen. Danach eine große erleichterung und etwas schmerzen im Unterleib (als würde man seine Tage kriegen). Nun das war dieses Jahr im März.
Ich kann sagen das es mir heute gut geht, aber.......ich frage mich ständig was wäre wenn.......???? Und ich denke diese Frage werde ich mir mein Leben lang stellen, aber ich denke auch das ich damit leben kann.


Alles Gute,

Tanja

Hast du die Adresse für den Arzt bei ProFamilia bekommen oder direkt von deinem FA?

Wie lange hat es gedauert bis du den Termin bei ProFamilia bekommen hast?
Und wie lange musstest du auf die Unterlagen von der KK warten? Oder konntest du direkt hingehen?

Meine KK hat ihren Sitz in einem anderen Bundesland, so dass ich nur schriftlich und telefonisch Kontakt aufnehmen kann. Hab aber gestern Abend bereits eine Email geschickt und hoffe, dass die nötigen Unterlagen schnell da sind.

Die Adresse für den Facharzt habe ich von der ProFamilia bekommen, aber die Frauenärztin hat die Adressen auch.

Am 3 Tag nach dem ich beim Gyn. war.

Da meine Krankenkasse nicht im Ort liegt sondern 280km von uns, habe ich alles tel. erledigt. Da ich noch einer Woche warten musste (wg. Karneval), hat es auch so 4-5 Tage gedauert bis ich die Unterlagen hatte. Ich hatte da auch mehrmals angerufen und auch Bescheid gesagt das ich mein Termin, an dem Tag habe. Die haben dann auch die Kostenübernahme bestätigung an die Praxis gefaxt (habe mich vorher auch informiert ob die angekommen sei). Die kasse hatte die Kosten übernohmen, da ich kein eigenes Einkommen habe außer Kindergeld und ERziehungsgeld (bin mit dem 2 Kind noch in Elternzeit). Das Einkommen vom Partner (bin verheiratet) wurde nicht mitgerechnet.

Gruß,

Tanja

weitere 7 Kommentare laden

Ich danke euch allen für eure liebe antworten.

Ich hatte ja heute Mittag den FA-Termin. Laut Fruchthülle bin bzw. wäre ich in der 7. SSW. Jedoch ist die Fruchthülle leer.
Er sagte, dass man sowas wohl "Windei" nennt und das oft vorkommt, wenn die Zellen geschädigt sind (sprich: schwere Behinderungen).
Morgen habe ich einen Besprechungstermin für die Ausschabung.

Mein FA war sehr lieb und verständnisvoll, worüber ich echt erleichtert war. Denn er ist eigentlich auf Schwangerschaft/Kinderwunsch spezialisiert.

hallo


ich habe im februar 05 abgetriebn.da mein FA eine genehmigung hatte das gespräch zu führen mußte ich nicht zu pro familia .er war befugt dieses gespräch mit mir zu machen.was ich als sehr positiv empfand. zwischen dem gespräch und dem abruch müßen dann 2 tage liegen.habe bescheinigung gleich mitbekommen.von der arzthelferin wurde in der klinik dann ein termin für 2 tage später vereinbart.da ich mir ganz und gar sicher war das kind nicht haben zu wollen ging es mir relativ gut.
der abruch wurde unter vollnakose vorgenommen.bin dann im aufwachraum wieder wach geworden.
was ich bis heute nicht ganz verstanden habe bin weinend aufgewacht.obwohl ich weiterhin überzeugt war das richtige getan zu haben.eine schwester brachte mir was zu trinken.mir wurde meine sachen zum anziehen gebracht.und mir gesagt wenn ich mich gut fühle könnte ich mich anziehen und gehen.es war alles sehr nüchtern.habe mich dann nach ca 10 minuten angezogen.vor der tür wartete mein mann und wir sind nach hause gefahren.keine schmerzen mehr hinterher.es ging mir gut.und auch geweint habe ich nicht mehr
den für uns war es zu diesem zeitpunkt die richtige entscheidung.
unsere gesamte situation hat sich aber grundlegens geändert so das ich mitlerweile in der 40 ssw bin und wir uns wahnsinnig freuen das unser baby bald kommt.

lg maike 40 ssw

"was ich bis heute nicht ganz verstanden habe bin weinend aufgewacht.obwohl ich weiterhin überzeugt war das richtige getan zu haben"

genau so ging es mir auch.... und ich habe der schwester noch gesagt, das mein freund behauptet das kind sei nicht von ihm....dann hab ich wieder geschlafen.

leider war ich erst 14!!!!! jahre alt. habe 8 lange jahre damit gekämpft, mich gequält.... nie hat jemand mit mir gesprochen, meine eltern haben es totgeschwiegen, freunde wussten nichts davon. als meine damalige beste freundin dann alles rumerzählte...war ich ne mörderin und ne schlampe....

heute..10 jahre später weiß ich warum ich geweint habe. ich weinte.... weil ich mich nie entschieden hatte. ich hab von vornherein NEIN gesagt... und nichts anderes zugelassen. das pro famila gespräch ging zum einen ohr rein...zum anderen raus...

solche topics machen mich noch immer traurig....denn jetzt wo ich ein 14 wochen altes kind habe sehe ich, was ich angerichtet habe... was ich verloren habe.....

Hi du ....

Also bei mir wars damals a bissi doof, weil ich das kind behalten wollte und mein damaliger (arsch ... sorry) freund nicht! Naja ... somit wurde mir die entscheidung ziemlich schnell von ihm und seiner mutter abgenommen!

ich war in der 11.SSW glaub ich ... und ich würde es nie mehr wieder tun! Ich hab mich danach hundeelend gefühlt, obwohl ich mir heute sicher bin, dass es damals vielleicht nicht die schelchteste lösung war!

Im moment bin ich in der 33.SSW und für mich gibts nix schöneres als meine kleine zu spüren! Aber wenn du dir schon so sicher bist, dann kann ich dir nur raten, die tage danach nicht allei zu verbringen ... sprich drüber wenns dir danach schlecht geht und mach dir danach keine vorwürfe!

Ich glaube ich musste damals nichts bezahlen und warten musste ich auch nicht lange ... der termin stand innerhalb ner woche fest!

Kathy

Hallo,

danke für deine lieben Worte.

Am Anfang war ich mir zu hundert Prozent sicher, dann geriet ich doch ins schwanken.

Meine Entscheidung hat mir jedoch das Schicksal abgenommen. Ich muss am Montag zur Ausschabung. Im US ist nur eine Fruchthülle ohne Inhalt zu sehen. Ich hatte also ein "Windei".

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen