Abtreibung mit Medikamenten

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

1

In der Tat, das muss jeder selbst für sich entscheiden. Geh aber auch zur Nachkontrolle. Mein vom Exfreund erzwungener Mifegyne Abbruch vom Sommer 2017 wird Anfang April auf die Welt kommen. Aus Frust hab ich die Nachuntersuchung nicht wahrgenommen, da ich nicht sehen wollte, dass der Bauch leer ist. Ende November kam dann die unerwartete Überraschung beim Frauenarzt und ich bin mittlerweile überglücklich. Nie wieder lasse ich mir rein reden. Nie wieder.

Alles Gute dir

9

Das ist ja mal eine krasse Geschichte. Ich applaudiere dir vom Sofa zu und wünsche dir viel Freude an deinem kleinen Super-Wunder.

11

Hallo du.

Wahnsinn, was musst du durchgemacht haben.

Umso schöner, dass sich für dich und dein Baby doch alles zum Guten gewendet hat!

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!

Lg waldfee

weiteren Kommentar laden
2

Ohje ich glaube das wird hier im Forum ganz vielen gar nicht gefallen und das wird hier dann mächtig diskutiert.

In diesem Forum Sind alle glücklich schwanger haben Kinderwunsch Behandlung hinter sich oder Jahre langes üben fürs Baby hinter sich.

In dem Forum ungeplant schwanger wärst du glaub ich besser dran.

Ich bin auch mega gegen Abtreibung sorry aber das muss ja eben jeder selbst wissen ab der 6 ssw schlägt das Herz es lebt und es wird gewollt getötet.

8

Die Medikamente kannst du nur ganz am Anfang nehmen. Ich glaub da schlägt noch kein Herz

Aber dennoch hat der Beitrag hier nichts zu suchen. Ich denke auch, dass das im Forum ungeplant schwanger besser ist

Davon mal abgesehen, sollte man eine Abtreibung nicht schön reden. Mit den Folgen einer Abtreibung geht jede Frau anders um.

Abgesehen davon wird man in so einem Fall vom Arzt und auch einer Beratungsstelle aufgeklärt, sodass die "Werbung" nicht notwendig ist.

Dazu solltest du auch erwähnen, dass die Methode nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt möglich ist und nicht bis zum Ende der 12. Woche.

3

Hey ..
Ich bin gegen Abtreibungen,ausser das baby ist durch Gewalt entstanden,trotzdem denke ich das jeder es für sich selbst entscheiden muss...ABER du bist hier om falschen forum,wir freuen uns auf unsere babys,die teilweise nach vielen versuchen oder mit hilfe entstanden sind..im forum “ungeplant schwanger“ wirst du mit deiner story mehr Zuspruch finden als hier.
Lg

4

hi, lass deinen beitrag mal schnell verschieben in das forum ungeplant schwanger. hier sind alle mädels -teils nach langen versuchen und mit vielen fehlgeburten- gerne schwanger und wollen es auch bleiben. alles gute für dich!

5

Sorry? Aber muss das hier sein? 🤦🏼‍♀️

6

Guten Abend.
Ist ja schön, wenn du anderen etwas positives darüber berichten möchtest. Jedoch frag ich mich, warum das im Forum Schwangerschaft gepostet wird?

Alles gute.

7

Dein Beitrag ist hier irgendwie falsch.
Ist zwar toll, das du damit gut gefahren bist und deine eigene Entscheidung getroffen hast, nur hier sind wir alle sehr glücklich darüber, schwanger sein zu dürfen und finden solche Beiträge, gerade bei unseren Hormonen, eher unpassend und mich macht so etwas sehr traurig.

10

Ich würde diese Methode immer wieder einer chirurgischen vorziehen es ist natürlich nicht ohne aber man kann es sehr gut aushalten.

Kauf dir Kondome und töte keine ungeborenen Kinder!!!! ‚Immer wieder‘

Ich kotze so ab!!!

12

Was hab ich hier denn schon wieder für eine beknackte Geschichte verpasst? Hach ja, Freitag Abend 😏 Frischling.. Alles klar.. An was man da wohl denkt.. 🤦🏼‍♀️

13

Ja ich habs aich verpasst was sie da geschrieben hatte.
Der beitrag war schon gelöscht.
Aber kannd mir ungefähr denken

14

Über ihre "positiven" Erfahrungen mit medikamentösem abbruch. Versteh gar nicht was das hier zu Suchen hatte und was sie sich dabei gedacht hat🤦🏻‍♀️

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen