Ungewollt schwanger mit 46

Hallo,
Das alte Jahr hätte nicht schlimmer enden können.
Ich hab Weihnachten erfahren, dass ich schwanger bin von einem ONS.
Meine Tochter ist 24 und ich habe nicht vor das Kind zu bekommen.
Alleine wegen des Alters, hätte ich noch ein zweites Kind gewollt, hätte ich das Ganze vor 20 Jahren gemacht, seit ich 30 bin, war das Thema gegessen.
Ich bin gesundheitlich überhaupt nicht in der Lage eine Schwangerschaft durchzustehen.
Außerdem, Pubertät mit 60....sicher nicht.
Abgesehen davon, dass die Gefahr hoch ist, dass das Kind behindert ist.
Ich bin einfach viel zu alt, viel zu alt zum Schwanger sein, viel zu alt für durchwachte Nächte, Schule, usw.
Nicht umsonst hab ich es bei einem Kind gelassen, ich fand das alles nur furchtbar.
Ich genieße es, eine tolle Tochter zu haben und ernte jetzt die Lorbeeren für 20 Jahre Durststrecke.
Ich bin in der 10.Woche, ich hab jetzt fast 2 Wochen überlegt und mir bewusst Zeit genommen um ganz sicher zu sein.
Hätte nie gedacht, dass ich mal abtreiben würde, aber jetzt ist es doch so.
Wollte nichts wissen,einfach nur meine Gedanken aufschreiben.

3

Ich kann Dich gut verstehen und hätte es garantiert nicht anders gemacht. Egal, wieviele Frauen beim positiven Schwangerschaftstest rosa Sternchen in die Augen kriegen - die Realität - schwanger mit 46 - sieht anders aus.
Manche mögen das toll finden und auch schaffen - aber nicht jede Frau ist dazu geeignet. Und ja, Pubertät mit 60 ist ein Graus. Ich bin 63 und erlebe gerade so die ersten Mucken und Macken bei meiner Enkelin....ich liebe sie sehr, aber bin sehr froh, dass sie Eltern hat, an denen sie sich reiben kann.
Ich wünsche Dir alles Gute - und wenn man hinter der Entscheidung steht, kann man es auch verkraften.
LG von Moni

1

Ohje.. das du nun doch in solch einer Situation gekommen bist, ist ja nicht schön. :(
Jedoch denke ich, sollte es einem bewusst sein, dass sowas auch bei einem ONS passiert.
Und ich hoffe für dich, du hast für die Zukunft daraus gelernt.

Wenn du es wirklich durch ziehst ziehe ich meinen Hut vor dir. Ich könnte es nicht.

Alles gute weiterhin.

2

Ich kann gut verstehen, dass du in deinem Alter kein Kind mehr möchtest. Ich selbst bin mittlerweile 40 Jahre alt und möchte auf keinen Fall mehr ein drittes Kind. Ich habe eine fast 2-jährige Tochter und merke, dass mein Nervenkostüm auch nicht mehr das beste ist. Außerdem hast du ja geschrieben, dass du schon aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage bist, eine Schwangerschaft durchzustehen. Danach kommen ja noch die Trotzphase, andere Entwicklungssprünge sowie die Pubertät.

Ich würde daher an deiner Stelle die Sache baldmöglichst durchziehen und nicht zu lange warten. Ansonsten wird es vermutlich immer schwerer für dich, diesen Schritt zu gehen.

4

Hallo

Du hast es Dir reiflich überlegt. Die Schwangerschaft ist wohl durch einen Frauenarzt bestätigt worden und Du warst sicher bei einem Beratungsgespräch, z. B. bei Pro Familia. Die Bedenkfrist beträgt 3 Tage.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundliche Grüsse

tm

5

Hallo!

Wie schade, dass dein altes Jahr für dich so ernüchternd geendet hat! Für dich allein, oder weiß der Kindsvater auch davon? Hoffst du denn ein wenig auf eine Beziehung zu ihm?

Dein Entschluss steht fest, und dennoch bewegen dich viele Gedanken. Vielleicht vor allem die Tatsache, dass du nie gedacht hättest, einmal abzutreiben, hm?
Gestern hast du alles einmal aufgeschrieben! Hat dir das gutgetan, das Sortieren deiner Gedanken?

Du siehst dich gesundheitlich gar nicht in der Lage für ein weiteres Kind. Dein Arzt auch? Vermutlich hast du dich mit ihm abgestimmt.
Dennoch ist das Thema Fruchtbarkeit, oder wie du es nennen magst, wohl nicht so schnell wirklich gegessen. Entgegen deines inneren Vorsatzes, seit du 30 bist.

Es freut mich für dich, dass du deine Tochter heute so genießen kannst! So eine Lorbeer-Ernte nach jahrelanger Durststrecke ist schon etwas Besonderes! Spätestens jetzt weißt du, dass sich all deine Mühen und dein Einsatz gelohnt haben.
Hast du ihr denn von deiner Schwangerschaft erzählt? Oder mit einer Freundin deine Gedanken geteilt?

Vielleicht hast du das Thema ja auch lieber für dich behalten.
Jedenfalls kann ich mir lebhaft vorstellen, dass die letzten Wochen nicht einfach für dich waren. Gut, dass du dir ganz bewusst Zeit für dich nehmen konntest!
Hast du denn schon einen Termin?

Ein mitfühlender Gruß von Apfelkern #blume

6

Hallo!

Momentan muss ich – gemäß deinem Nicknamen – ein bisschen raten, wie es dir geht.
Wo stehst du denn gerade? Bist du in Vorbereitung? Oder hast schon alles hinter dir?

Ich hoffe, du bist wohlauf!?
Ein lieber Gruß zwischendurch,

Apfelkern #blume

Top Diskussionen anzeigen