Ungewollt Schwanger.... Vater unbekannt ... Noch in Ausbildung - Abtreibung!?

Thumbnail Zoom

Hey ihr Lieben,

ich hatte vor einigen Tagen schon mal etwas gepostet. Möchte aber nochmal versuchen meine Gesamtsituation kurz zusammenfassen.

2010 habe ich jemand kennengelernt. 2011 haben wir uns dazu entschieden ein Kind zu bekommen. Aber es hat einfach nie geklappt. Ich habe echt alles erdenkliche versucht... Ovu`, Sex nach Plan, irgenwelche Tee´s, auf Ernährung etc. geachtet. ich war total drin und obwohl ich wusste, dass es zu viel ist.probiert man es weiter. Ihr könnt nicht glauben wie viele Tests ich gemacht habe, wie viele Stunden ich hier im Forum verbracht habe um evtl. irgendwelche anzeichne zu entdecken, die bei mir evtl sind. Ich war schon so drauf, dass ich mir irgendein mist eingebildet habe und jeden pups als Anzeichen wahrgenommen habe. Tränen sind millionenfach gerollt... die Enttäuschung jedes mal. Immer und immer wieder. Und monatlich kommen immer wieder die Tage und man beginnt neu, hofft neu..und man wird aufs neue enttäuscht. Ich hatte niemals nur ansatzweise nen positiven Test, der war immer sowas von weiß.

Ende 2014 war ich dann das erste mal mit meinem Partner in einer Kiwu Klinik. Bei ihm alles normal, bei mir wurde festgestellt das ich einen verklebten Eileiter habe und der ES meist nur auf dieser Seite statt findet. Mitte 2015 wurde in der Klinik gesagt, dass es auf natürlichen Weg nicht klappt. Ich war so enttäuscht... Kurze zeit später hab ich mit dem Wunsch abgeschlossen und die Hoffnung verloren. Anfang 2017 haben wir uns getrennt, aber nicht wegen dem Kiwu.

Im Oktober °17 hab ich mich auf nen neuen Mann eingelassen. Aber das hat nicht lange funktioniert. Anfang Dezember haben wir uns getrennt. Kurz darauf hatte ich etwas mit einem Mann ( 1.mal überhaupt) , aber das war eher so eine F+ sache.

Was soll ich sagen, ich war heute beim FA und bin schwanger... man sieht nichts, da ich wohl noch sehr früh dran bin ( 4+5 höchstens)

Jetzt fängt der Albtraum an, warum verdammt bin ich auf einmal schwanger? Wer ist überhaupt der Vater? Vorweg beide Männer wissen bescheid und wollen das ich abtreibe. Als ich am 24.12. aus Spaß getestet habe ( ich habe einen sehr zuverlässigen Zyklus und fühlte sich auch alles danach an, aber nichts kam) und der positiv war, hat mich das komplett aus den Socken gehauen. Ich konnte und kann es immer noch nicht glauben. Hab nochmal getestet ...und nochmal. 2 Tage später nochmal. Mein nächster Gedanke war ( sehr kurz), ich kann das Kind auf KEINEN fall behalten. Die beiden Männer reden mir immer wieder ein, du kannst es nicht behalten, du nutzt uns dafür nur aus, ich bin egoistisch, wenn ich es behalte...es ist für alle besser wenn ich es nicht behalte...

Ich bin zur Zeit in der Ausbildung, mein Arbeitsvertrag geht bis zum 31.8.
Die letzte Prüfung wäre im Juni 2018. Ich habe nur ne 1-zimmer Wohnung , dh ich müsste umziehen. Keine ahnung was ich machen soll. Es ist sooooo ein verdammt schönes Gefühl und außer, als ich das erste mal positiv getestet habe , spiele ich überhaupt nicht mehr mit den Gedanken es nicht zu behalten. Meine sorge ist eher die WOhnung..und ganz wichtig meine Ausbildung! --übrigens ich bin 28 und habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung) Und das ich ständig von den Männern alles schlecht geredet bekomme, das zieht total runter :(

Ich war heute beim Arzt, aber man hat noch nix gesehen .Nur die Fruchthöhle. ich war total aufgeregt und hab mich mega gefreut. Ja auch wenn man nix gesehen hat, aber das überhaupt das unmögliche aufeinmal möglich ist.... purer Gefühlschaos..

Hier noch ein paar Daten:
1.Tag der letzten Mens 24.11
30 Tage Zyklus, nicht 28
Sex mit Mann 1 am 5.12
2x Sex mit Mann 2 am 9.12

kann ich ein Mann eher in betracht ziehen oder ist das aufgrund der kurzen Abstände unmöglich?

Ich möchte keine Vorwürfe oder Predigen hören, ich weiß das es falsch war nicht zu verhüten. Nicht nur wegen der Schwangerschaft...auch wegen möglichen Krankheiten. Man lernt aus seinen Fehlern und es war auch kein wildfremder Mann, den ich einfach so von der Straße mit nach Hause genommen hab. Ich kenne beide länger.

Aber könnt ihr mir sagen , was ihr machen würdet oder was ich machen könnte? Ich werde trotzdem zu einer Beratung gehen, ich brauch Hilfe definitiv. FA Termin ist erst wieder in 2 Wochen. Muss dann meine E>ntscheidung mitteilen..


puhh war das lang, tut mir leid :(
Hab niemand zum reden, es tut gut das mal runterzutippen.
Hab jetzt auch keine Familie die mir da helfen könnte, der Kontakt ist nicht so da, Bin seit ich 16. bin auf mich allein gestellt Aber das ist ein anderes Thema


Dane für eure Zeit und Antworten ;-).

10

Du willst ein Kind und hast nun "nur" das Pech mit den etwaigen Vätern.....bei Deiner Gesundheitsvorgeschichte würdest Du Dir später einen Abbruch kaum verzeihen, wenn Du ein zweites möchtest und es klappt wieder nicht. Mach Deine Ausbildung, krieg Dein Kind und das Weitere gibt sich. Für ein Baby braucht man noch keine große Wohnung. Alles Gute. LG Moni

1

Erstmal herzlichen Glückwunsch!!!

Wirklich eine blöde Situation aber das Thema deiner Wohnung lässt sich doch einfach lösen. Klar wenn du in München oder Hamburg wohnst evtl etwas schwerer aber es gibt eine Lösung! Zur Not lebt das Kleine erstmal mit in Deiner Wohnung wenn es denn mal da ist.

Die Ausbildung kannst Du doch trotzdem beenden oder kannst Du die Ausbildung nicht fortführen, wenn du schwanger bist ???

Lass Dich auf keinen Fall zu einer Abtreibung drängen!! Das ist einzig Deine Entscheidung......klar war es dumm nicht zu verhüten, aber da hätten die Männer ebenso dran denken sollen. Haben sie aber nicht !! Punkt !

Aufgrund Deiner Daten würde ich eher auf den Mann am 09.12. tippen - also das er der potentielle Vater sein kann. Bei einem 30 Tage Zyklus geht man davon aus, dass der ES an Tag 16 stattfindet und das wäre wahrscheinlicher .

Mach den Kopf frei - überlege ob du ein Kind allein großziehen willst . Du wirst dich richtig entscheiden ! Egal wie, aber die Männer selbst haben nicht darüber zu entscheiden ob du einen Abbruch durchführst!

Wenn du mich persönlich fragst - ich würde es bekommen. Ich bin ohne Vater aufwachsen und hatte trotzdem eine schöne Kindheit !!

Alles Gute

2

Danke für deine Antwort (:

Ich werde auch nicht aus trotz sowas über mich ergehen lassen, nur weil man es so von mir erwartet. Es ist am Ende auch meine Entscheidung... trotzdem zieht es mich sehr runter und macht mich traurig :-/

Wegen der Ausbildung, weiß ich halt nicht. Müsste dann Nachfragen. Aber mir wäre es schon lieber das ganze kurz vorm Ende auch abzuschließen. Der schriftliche Teil ist ja bereits durch, nur der praktische fehlt🙄

9

Du Liebe,

eigentlich ist es doch keine Frage, ob du ein Kind möchtest - immerhin hast du schon viel versucht, um schwanger zu werden. Ja, das war mit einem festen Partner und war nicht erfolgreich. Aber nun ist es so und vielleicht auch ein Geschenk?
Deine Wohnung reicht für den Anfang völlig aus. Später findet sich, was nötig ist, alles zu seiner Zeit. Nimm jede Hilfe, die du kriegen kannst und rede bald mit deinem Ausbildungsbetrieb - sicher kannst du den Abschluß hinbekommen.

Von Herzen alles Liebe!!!

weiteren Kommentar laden
3

Hallo clariiii ,


wenn ich deinen Beitrag lese denke ich ist deine Entscheidung schon längst gefallen. Ich kann verstehen das beide Männer es lieber sehen würden das du dich gegen das Kind entscheidest. Sie könnten so weiter leben als ob nie etwas gewesen ist.
Aber egal wie du dich am Ende entscheidest, es wird dein Leben verändern. So wie es aussieht möchtest du dein Kind gern bekommen, daher ist es möglich das du mit einem Abbruch nicht umgehen kannst.

Setze dich nicht unter Druck und nutze die dir verbleibende Zeit um nach einen Weg zu suchen der für dich geh bar ist. Lass die Meinung der möglichen Väter außen vor. Im Moment interessiert deine Meinung und nichts anders. Lass dir von niemand Vorwürfe machen .

Versuch auch jemand zu finden mit dem du über alles reden kannst. Dem du alles anvertrauen kannst was dir auf der Seele brennt.


FG blaue-Rose

4

Hallo meine Liebe,
so aussichtslos ist doch deine Situation gar nicht !
Halten wir mal fest :
1. du hast bereits eine abgeschlossene Ausbildung. Das ist schon mal super! Die zweite Ausbildung endet im Juni. Errechneter Geburtstermin laut deinen Daten wäre der 2.9.18. Du könntest deine Ausbildung also noch vorher beenden. Sprich mit deinem Arbeitgeber. Das wird sich klären.
2. Ein Baby schläft im 1.Jahr sowieso am besten bei seiner Mama. Da brauchst du noch nicht zwangsläufig eine größere Wohnung. Zur Not Wohngeld beantragen.
3. Du möchtest das Baby ! Dann behältst du es ! Ende der Diskussion mit den Männern!
4. Einzig die Vaterschaft wird nach der Geburt zu klären sein. Das kannst du aber jetzt noch nicht tun !

Es hat alles seinen Sinn im Leben! Du schaffst das schon ! Denk positiv!
Alles Liebe !

Yve mit Livia (32 SSW)

5

Im Prinzip hast du ja schon auf deinen ersten Beitrag hin viele sinnvolle Antworten erhalten. Ich denke, dass leider beide Männer als potenzielle Väter in Betracht kommen. Mit dem ersten Mann hattest du ja am 12. Zyklustag GV, also 4 Tage vor dem Eisprung. Da Spermien bis zu 5 Tage im weiblichen Körper überleben können, könntest du von ihm schwanger geworden sein. Mit dem zweiten Mann hattest du am 16. Zyklustag GV, wobei da wahrscheinlich dein Eisprung war. Leider kann man ja im nachhinein nicht sagen, ob dieser wirklich an diesem Tag stattgefunden hat. Also kommt auch er als Vater in Betracht. Folglich müsstest du nach der Geburt einen Vaterschaftstest machen, um diese Frage zu klären.

Ansonsten halte ich es für wichtig, ob du das Kind bekommen möchtest oder nicht. Ich würde mich hierbei allerdings nicht von der ablehnenden Haltung beider Männer verunsichern lassen. Wahrscheinlich wollen beide keinen Unterhalt zahlen und auch keine Verantwortung übernehmen. Du allein entscheidest nämlich, wie es weitergeht. Allerdings müsstest du dich eben fragen, ob du dir zutraust, das Kind allein aufzuziehen.

Außerdem würde ich an deiner Stelle unbedingt die Ausbildung während der Schwangerschaft beenden. Zeitlich würde das ja noch reichen bis zum Entbindungstermin. Außerdem könntest du dir ja eine größere Wohnung suchen, was aber ja nach Wohnort sicherlich nicht einfach wird.

6

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft!!!
Du schreibst so positiv darüber, dass ich glaube du hast dich längst für das Kind entschieden!!!
Lass dich auf keinen fall zu etwas überreden oder zwingen!!!

Ich würde von dem zweiten Mann als Vater ausgehen, da bei einem Zyklus von 30 Tagen der ES so um ZT 16/17 ist und das würde ehr zum 9.12 passen.

Ich denke wegen der Wohnung wird es eine Lösung geben... das Baby braucht am Anfang ja auch noch nicht so viel Platz ;-)

Ich hoffe du findest einen weg, es gibt auch Beratungsstellen von der kirche die können dir auch nochmal sagen was dir an unterstützung zu steht!!!

LG

7

Mein Arzt sagte mir damals:einen Mann hat man an der Hand, ein Kind für immer im Herzen!
Ich war auch in der Lage Schwanger zu sein, wußte nicht von wem, und einer drängte mich regelrecht zur Abtreibung!
Viele Jahre zuvor, als ich verheiratet war, hatte ich 2 frühe Fehlgeburten. Es hatte nicht sein wollen....
Ich kann Dich also sehr gut verstehen.... Ich hätte nie im Leben eine abtreibung geschafft, es ist ja auch ein Teil von mir, und wäre hast in mir.... Es ist alles zu schaffen, auch wenn es dir momentan schwer erscheint, ist es dann doch das wundervollste Wunder das es gibt.

Ich wünsche dir, dass du aus deinem Herzen die richtige Entscheidung triffst!
Du kannst mich gerne anschreiben, wenn du mir schreiben willst, oder du noch Sorgen hast!
Lg, sasou

8

Also ich denke du solltest deinen Herzen folgen ;) du hast doch sicherlich auch Freunde auf die du zählen kannst?!und irgendwie schafft man es sicher!du bist ja auch in einem alter wo man schon ein bisschen Erfahrung hat. Lass dich nicht unter Druck setzen und vielleicht ist es einfach so vorherbestimmt :D ein Geschenk zu Weihnachten! Zudem lernt man in der ss auch schon viele neue Leute kennen und kann oft auf die Unterstützung anderer Muttis zählen.

11

Hallo!

Zeitlich würde eher der zweite Mann in Frage kommen. Aber eigentlich spielt es kaum eine Rolle, du bist ja mit keinem in einer festen Beziehung. Was sich da entwickelt oder auch nicht - wenn du in deiner Kiwu-Zeit schwanger geworden wärest, hätte das eine Trennung langfristig verhindert?

Die meisten Ausbildungen kannst du zuende machen, es sei denn, das Baby wäre in Gefahr durch den Beruf. Das betrifft etwa ZFAs und Erzieherinnen in Krippen wegen Infektionsgefahr, wogegen eine Erzieherin im Kindergarten meist weiter arbeiten darf. Da ist eben der Kontakt weniger eng. Altenpfleger können oft ins Büro wechseln, ebenso Krankenschwestern. Es kommt also wirklich auf den Einzelfall an, aber meistens versucht man der Schwangeren so gut es geht entgegen zu kommen.

Eine Wohnung ist nicht ganz so dringend, am Anfang kann das Baby auch ein Zimmer mit dir teilen, wenn du dich abends leise beschäftigen kannst. Und sonst findest du sicher eine Wohnung, wenn du suchst.

13

Hey, nein ich bin in der Jugendarbeit tätig ( Jugendliche von 13-17).

Ich will es schon wissen, auch wenn es beide nicht wollen. Die ungewissheit ist mega kacke


Und das mit mit der Kiwu-zeit weiß ich nicht, er hat sich ja nicht deshalb getrennt...sondern weil eine andere Frau im Spiel war.

hab ne 27qm wohnung, 1 zimmer.... ist halt wie ne Studenten Bude. Weiß nicht ob das mit Baby funktionieren kann. Ist ja kaum Platz.. aber das wird sich noch zeigen. Ne Lösung wird es ja geben..Hoffe ich ^^

14

Hallo!

Da kannst Du die Ausbildung auf jeden Fall zuende bringen, Du wirst ja rechtzeitig vor dem Mutterschutz fertig.

Wer der Vater ist weiß man erst, wenn das Kind auf der Welt ist, da kann man leider nichts machen.

Und klar kann die Wohnung reichen. Du brauchst vielleicht eine Art Raumteiler, damit das Bett in einer ruhigen Ecke steht, wo das Kind auch mal schlafen kann, wenn Du ein paar Meter weiter auf dem Sofa sitzt. Musik oder Filme gucken musst Du eben solange das Kind schläft mit Kopfhörern machen, und damit Du merkst, ob das Kind weint, brauchst du trotzdem ein Babyfon mit optischem Signal. Die ersten Jahre ist es sowieso praktischer, das Kind im eigenen Bett schlafen zu lassen. Da musst Du nur das Shirt hochziehen zum Stillen statt aufzustehen, da wirst du nicht mal richtig wach von. Bei den meisten Kleinkind-Eltern in meinem Bekanntenkreis steht das Kinderzimmer die meiste Zeit leer, ins eigene Bett umziehen kommt dann eher erst im Kindergartenalter. Und auch alleine spielen wollen die ganz kleinen noch nicht, die spielen immer im Wohnzimmer oder in der Küche.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen