Ungeplant Kind Nummer 4

Seit gestern morgen is es amtlich; ich bin wieder schwanger- völlig ungeplant. Ich habe schon drei Kinder (8,7,1) und für die jüngste haben mein Freund und ich 4 Jahre gebraucht ( die großen Mädels sind vom Expartner). Und jetzt bin ich plötzlich wieder schwanger. Die Kinderplanung war abgesc, es war perfekt mit dem Nesthäkchen und drei Kinder sind halt einfach auch ne Hausnummer, die man bewältigen muss. Am Abend vor dem Test sagte ich noch, dass wenn der Test positiv is, ich das Kind definitiv nicht will, mein Freund ebenfalls. Und dann sieht man es schwarz auf weiß und es is nix mehr „definitiv“. Mein Herz sagt ja zum Baby, meine Vernunft hat Angst. Ich hab gerade wieder ein bisschen eigenes Leben zurück bekommen und überhaupt bin ich mir nich sicher ob ich vier Kindern wirklich gerecht werden kann.

Hallo du,

ganz vorsichtig flüster ich mal "herzlichen Glückwunsch"...
Selten oder nie geht das Leben nach Plan. Nun ist da jemand, der leise anklopft und sich zu euch traut. Ganz sicher ist das eine Herausforderung und wirbelt den Alltag nochmal ordentlich durcheinander. Aber du hast Erfahrung und wirst auch einem 4. gerecht werden, wenn du dich zu einem "willkommen" entschließt. Was sagt dein Partner dazu? Vieleicht wäre es hilfreich, eine Beratung in Anspruch zu nehme, also ihr beide, und dann auf's Herz hören. Vielleicht ist es auch angebracht, in dem Zusammenhang zu überlegen, ob dein Partner oder du sich sterilisieren läßt. Ich hoffe heimlich, dass Nr. 4 ein Plätzchen bei euch finden darf.

Alles Liebe euch

ich finde das hast du richtig schön geschrieben und ich hätte es nicht besser sagen können

ich bin zur zeit selber mit nr 4 schwager ungeplannt und allein erziehen habe auch große angst aber irgendwie ist alles zu schaffen

mir hat mal jemand gesagt wo 3 satt werden wird auch ein viertes satt

ich wünsche alles liebe egal welche entschedung ihr treffen werdet

Hallo du,

mir geht es ganz ähnlich wie dir, bin auch mit Nummer 4 schwanger und das völlig ungeplant. Habe auch schon nach Nummer 3 abgeschlossen. Aber nun ist es so wie es ist und wir freuen uns riesig auf die kleine Maus. War nach dem Test auch völlig durch den Wind und habe geweint und mir gedacht, oh das wirst du nicht schaffen. Meine kleinste ist auch gerade mal 2 geworden. Aber nach und nach kam dann immer mehr Freude auf und inzwischen ist es halt so und wie meine Vorgänger sehr schön alles geschrieben hat, dass leben läuft halt nicht immer nach Plan und das möchte halt so ein kleiner Mensch noch zu uns kommen. Bin inzwischen im 9 monat und kann es kaum erwarten, die kleine Maus im Arm zu halten und in unserer Familie begrüßen zu dürfen. Auch ihr werdet es schaffen, habt ja noch 8 Monate Zeit und glaube mir, mit der Zeit wird dir dieses kleine Wesen mehr und mehr ans Herz wachsen.

Wünsche euch alles alles erdenkliche gute und du bist nicht alleine 😁😁😁

Glg tina

Wieso wird denn nicht richtig verhütet wenn kein weiteres Kind erwünscht ist.? :(

Wer sagt dir, dass wir nicht verhütet haben? Ich nehme seit kurz nach der Geburt der kleinen die Pille; was da schief gelaufen ist, weiß der Geier. Ich wollte eigentlich Anfang des kommenden Jahres auf die Spirale umsteigen, was sich ja nun erübrigt hat.

Du hast in deinen Text nicht ein Wort über die Verhütung geschrieben.
Deswegen bin ich davon ausgegangen das ihr nicht verhütet habt oder so.

Wenn du die Pille regelmäßig nimmst und sie nicht einen Tag vergessen hast oder sonst etwas war, was die Wirkung nicht mehr funktionierwn lies, dürfte eigentlich nix passieren.

weitere 4 Kommentare laden

Hallo,
Ich kann mich gut in deine Lage versetzten... Ich habe vor 14 Tagen einen unerwarteten positiven Test in der Hand gehabt. Allerdings wäre es bei uns Nummer 3 (2x Jungs 5 & 2)
Mir ging es in der ersten Woche auch überhaupt nicht gut dabei... habe viel in die Zukunft geschaut und mich gefragt was wohl wird... und hatte totale Bedenken bei allem. Mein Mann war sofort Feuer und Flamme. Wie soll ich mit arbeiten und drei Kids fertig werden? Ich muss arbeiten und mein Mann kommt abends erst nach Hause wenn die Kids im Bett sind und arbeitet auch noch meistens Samstags.
Inzwischen freue ich mich eigentlich schon. Zumindest bange ich Mittwoch entgegen und hoffe beim Schall ist alles ok. Wäre dann in der 7 ssw.
Vielleicht wäre ein gemeinsames Beratungsgespräch für euch eine gute Idee? Ansonsten hast du/ habt ihr bestimmt noch ein/zwei Wochen Zeit um klar zu werden, eh ihr an die zeitliche Grenze stößt.
Viel Kraft für eure Entscheidung und liebe Grüße

So ist es hier auch; mein Freund ist selbstständig und kommt oft erst heim, wenn alle Kinder im bett sind und hat oft Aufträge, wo er quer durch Deutschland fährt und einen ganzen tag nicht da ist. Das alleinsein mit den kids macht mir wohl mit am meisten Bange.
Dir wünsche ich alles Gute und dass du nächste Woche dein Baby sehen kannst.

Hallo....herzlichen Glückwunsch erstmal....ich bin auch völlig ungeplant mit nr.4 schwanger...es war ein Schock durch und durch....ganz im Ernst mir hat es den Boden unter den Füssen weggerissen....für mich war ganz klar das wir es nicht bekommen werden....wir haben im Februar 16 erst unser nesthäckchen bekommen und waren so was von durch mit dem Kinderwunsch....das Ende vom Lied...beim FÄ Termin gemacht ....9ssw....und plötzlich stellte ich alles in Frage....fazit ....ich bin nun in der 23 SSW mit einem gesunden Jungen und es ist klar wir werden es schaffen....egal wie du/ihr euch entscheidet es ist euer Leben...eure Familie und ihr werdet das richtige tun....

Ich kann verstehen, dass du Angst vor der Zukunft hast und dich fragst, ob du das alles schaffen kannst. Leider hast du wenig darüber geschrieben, wie deine Lebensumstände derzeit sind. Hättet ihr genügend Platz und Geld für ein viertes Kind? Ist deine jetzige Partnerschaft stabil? Wie kommst du mit deinen drei Kindern zurecht? Das wären für mich alles Punkte, die ich in die Entscheidung miteinfließen lassen würde. Außerdem kommt es natürlich darauf an, wie belastbar du bist. Manche Frauen haben keine Probleme, den Alltag mit drei Kindern zu schaffen, während andere wie ich bereits mit zwei Kindern an ihrer Grenze angekommen sind.

Außerdem spielt natürlich auch eine Rolle, wie deine Partner zu der Schwangerschaft steht. Könnte er sich ein weiteres Kind mit dir vorstellen oder reichen ihm die zwei Kinder, die du aus einer vorherigen Beziehung mitgebracht hast?

Wir haben weder Platz- noch Geldsorgen, die durch Nummer 4 entstehen würden. Unsere Beziehung ist gut und seit 6 Jahren stabil. Und er freut sich auch auf das Baby. Das Problem bin einfach ich...
Ich komme gut mit den dreien zurecht, auch wenn es oft stressig ist. Aber ich brauche da auch einen Ausgleich und der is aktuell erst wieder da. Das müsste ich wieder aufgeben.

Danke für die zusätzlichen Informationen. Ich finde, dass eure Lebensumstände bis auf die berufsbedingte Abwesenheit deines Mannes günstig für ein viertes Kind wären. Trotzdem scheinst du verständlicherweise noch Zweifel zu haben. Du hattest geschrieben, dass du gerne wieder mehr Freiheiten hättest. Die hättest du aber meines Erachtens momentan sowieso nicht, da dein jüngstes Kind ja erst 1 Jahr alt ist. Das ist häufig ein recht anstrengendes Alter. Folglich wärst du ohnehin an deine familiären Verpflichtungen gebunden. Sicherlich wärst du mit einem vierten Kind noch eingeschränkter auch in Bezug auf eine Berufstätigkeit. Ich denke aber, dass du dich vom Herzen her fast schon entschieden hast. Vielleicht kannst du deine Ängste und Sorgen auch noch bei der Beratungsstelle ansprechen und siehst dann klarer, wohin der Weg gehen soll.

weiteren Kommentar laden

Guten Morgen violetcat!

Hey, wie geht es dir denn nach dem Wochenende und nach den Antworten hier? Am Freitag hat sich ja erst einmal bestätigt, was du zumindest seit dem Vorabend schon ein wenig geahnt hast...völlig ungeplant klopft da leise Nummer 4 an. Von der Alterskonstellation eurer Mädels her übrigens (von außen betrachtet) perfekt dazu passend. Dann hättet ihr sozusagen zwei Pärchen. Aber das nur nebenbei.
Denn diese Nachricht stellt erst einmal deine Lebensplanung total auf den Kopf #schwitz, so verständlich!

Ich bewundere dich, wie du gleich im ersten Schock aber auch schon wahrnimmst, dass sich deine „geplante“ Reaktion (definitiv „Nein“) für dich nun doch nicht stimmig anfühlt! Dein Herz sagt bereits „Ja“, das hast du so schön formuliert. Während die Vernunft noch eine andere Sprache spricht.

Eben erst hast du ein bisschen eigenes Leben zurückbekommen, so schreibst du. Ja, das Aufatmen nach der Babyphase tut so gut. Das kann jede Frau wohl bestens nachvollziehen. Dennoch kann dein Herz das Kleine bereits bejahen. Da kommt wohl ein großes Mutter-#herzlich zum Vorschein, nicht wahr? Eines, das seine Kinder sehr liebt und bereit ist, für sie einzustehen.

Dass dein Freund geschäftlich so viel unterwegs ist, macht die Sache nicht leichter. Wäre dir denn mit Unterstützung geholfen? Gibt es denn jemanden in der Familie oder im Freundeskreis, der dir regelmäßig ein wenig zur Hand gehen könnte? Bis sich alles eingespielt hat oder auch längerfristig. Damit auch du weiterhin ein klein wenig eigenes Leben haben darfst – ebenso wie deine Kinder.

Was sagt denn dein Freund inzwischen zur Schwangerschaft?

Ich grüße dich ganz lieb,

Apfelkern #blume

Ich bin nich schlauer als vor ein paar Tagen, leider. Mein Freund freut sich über das baby.
Unterstützung habe ich nicht. Ich habe zu meiner Familie keinen Kontakt und die Eltern meines Freundes sind beide noch berufstätig. Er hat keine Geschwister. Meine Freundinen wohnen allesamt hunderte Km entfernt, ich bewältige den Alltag halt wirklich allein. Und ob ich da noch eine weitere Komponente schaffe, weiß ich nicht.

Hallo violetcat!

Das ist ja schon einmal ein Fortschritt, dass sich dein Freund nun über das Baby freut, hm? Oder belastet dich das eher?

Ich staune übrigens, was du so alles stemmst! Wenn ich dich richtig verstehe, hast du mehrere Hunde? Dann deine drei Kinder, Ehemann, Haushalt...Respekt! Offensichtlich bist du eine Frau, die gut organisieren und für mehrere mitdenken kann #pro.
So logisch, dass du in all dem Trubel auch Zeit für dich brauchst!

Da dein Herz aber auch „Ja“ sagt zum Baby, so wie du geschrieben hast, wäre es vermutlich am besten, wenn du eine tatkräftige Unterstützung bekommst. Vielleicht eine Person, die sich um den Haushalt oder um die Kinder kümmert, damit du deine kleinen Freiräume für dich weiter nutzen kannst. Was meinst du?


LG!
Apfelkern #blume

weiteren Kommentar laden

Hey!

Immer wieder schaue ich hier vorbei...liest du hier denn noch?

Was brachte denn deinen Freund dazu, dass er sich auf das Kind freuen würde? Schon verrückt, euer Wunschkind ließ sich mehrere Jahre Zeit – und nun überraschend ein „Schnelles“.

Magst du schreiben, was es bei dir Neues gibt? Oder ob du irgendwo Hilfe gefunden hast?

Mit herzlichem Gruß für das erste Adventswochenende!

Apfelkern #blume

Hallo!

Immer wieder schaue ich hier vorbei, doch um dich herum ist es still geworden.
Falls du hier nicht mehr schreiben möchtest, will ich dir auf jeden Fall noch alles Gute für dein Leben wünschen! Dass es dir gut geht mit dir, deinen Entscheidungen und den anderen!

Herzlichst,
Apfelkern

Hey,

was soll ich sagen.. wir haben einkge zwit gebraucht, um eine Entscheidung zu fällen. Wir werden das Baby nicht bekommen. Es nützt nichts, wenn das Herz jetzt noch glücklich ist und später dann die Rechnung trägt, weil es einfach nicht geht. Dazu kommt dass ich körperlich momentan schon am Stock gehe ( das war auch in der Ss der kleinen schon) und ich muss einfach gestehen, dass ich Angst habe, dass es noch schlimmer wird, als es eh schon ist.
Nein, es ist leider für alle das beste, wenn dieses Baby nicht zu uns kommt. Am Freitag habe ich das Beratungsgespräch und dann geht wohl alles seinen Weg. 😕

weitere 3 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen