Unsere Tochter ist schwanger

Können schon, sie wollte es aber nicht weil sie aus dem Dorf raus wollte (naja, so dorfig wohnen wir jetzt nicht) und weil die medizinische Fakultät da nochmal einen besseren ruf hatte .

Stimmt, wir waren nicht viel älter. Nur war die Schwangerschaft geplant und wir standen schon auf eigenen Beinen.

Geh mit ihr zu einer Beratungsstelle.
Viele Universitäten haben eine integrierte Kindertagesstätte. Oder ihr sucht eine Tagesmutter für die Zeit nach der Geburt.
Sie muss anfangs ja nicht so viele Kurse belegen. Ich denke da ist man im Studium wesentlich flexibler als im Beruf.

Das Studienfach für das sie sich entschieden hat ist recht lern- und Zeitintensiv (Medizin). Die Uni hat keine eigene Kinderbetreuung sondern kooperiert nur mit einer Kita die nach eigenen Kriterien Plätze vergibt (und sich gerade wegen x Kindern auf der Warteliste für einen Anbau entschieden hat). Die Betreungssitustion dort sieht nicht gut aus.

Dann soll sie erstmal elternzeit nehmen und nach nem Jahr bzw wenn der kiga einen Platz hat wieder starten.
Was sagt denn deine Tochter?

Wieder her ziehen sehe ich in in ihrem Fall als einzige Chance das Studium überhaupt gut durchziehen zu können. Sie studiert Medizin..
Der Erzeuger ist mittlerweile nicht mehr erreichbar, man könnte es schon "untergetaucht" nennen #klatsch Freiwillige Unterstützung in jeglicher Form kann man von ihm leider nicht erwarten.

Man weiss aber doch wo der ex freund wohnt oder nicht?

Wenn es möglich wäre bei euch zu wohnen und zu studieren wäre das doch ein guter kompromiss.

Wusste.
Er wohnt jetzt nicht mehr dort. Als sie raus gefunden hat dass sie schwanger ist konnte sie ihn dann, nach einiger Zeit ohne Kontakt, nicht mehr erreichen. Seine Pflegeeltern haben auch schon länger nichts von ihm gehört und wissen nicht wo er steckt. Aber er ist volljährig und auch sie kommen bei ihm nicht mehr weiter..

Ans jugendamt wenden.
Wenns um den Unterhalt geht werden sie versuchen ihn zu finden.

Ja. Ich glaune auch, dass der fehlende Partner und die Entfernung das größte Manko ist. Uch versuche auch ein Kind zu bekommen. Habe aber einen Partner an meiner Seite. Das alleine alles hinzubekommen und dann so ein schweres Fach gleichzeitig zu studieren, puh!
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr eine gute Lösung findet. 👍 LG

Toll!

Wenn nur alle Mütter so wären wie du! Weiter so!

dingens

Ich hab auch Medizin studiert und ehrlich : mit Kind geht das Studium nicht.
Das ist m.M.nach nicht zu schaffen.

Würde sie dort bleiben, nein dann sicher nicht.
Hier hätte sie jedoch sehr viel Unterstützung. Hier kann das klappen, den Willen zu sowas hat sie eigentlich.

Ich kenne eine Alleinerziehende, die Medizin mit Kind abgeschlossen hat. Fällt jedem anders schwer oder leicht...

Top Diskussionen anzeigen