HILFEE!!!! Fehlgeburt...Eileiterschwangerschaft...??!!....WAS NUN??

Hallo alle zusammen, habe seit 23 Tagen meine Mens....am Anfang das "normale" Unterleibsziehen#schmoll. Bin wegen der Blutungen schon des Öfterern bei meinem FA gewesen. Und immer wieder bekam ich die Antwort, das meine so lang anhaltende Mens Stressbedingt wären. Gestern bin ich nochmal dort gewesen. Nichts zu sehen! Weder eine Zyste, Entzündung oder eine Schwangerschaft. Nach einem Schwangerschaftstest in der Praxis kam heraus, das ich positiv bin. War dann natürlich ersteinmal ziemlich geschockt. Ich wurde wieder untersucht und meine FA meinte, sie hätte auf dem Ultraschallbild etwas kleines "rundes", (für mich sah es aus wie eine blase) was jedoch nicht in der Gebärmutter sitzt, gesehen. Ausserdem meinte sie es könnte eine fehlgeburt sein die schon bis zu 7wochen alt wäre... :-(( Die Chefärztin hatte mich dann gestern kurz darauf auch nochmal untersucht und war anderer Meinung: es seien keine anzeichen einer SS da und ich bräuchte mir keine sorgen machen. mir wurde dann blut abgenommen um ganz sicher zu gehen. ich soll erst nächste woche wieder in die praxis um mir den befund abzuholen. was ich merkwürdig finde: abgesehen davon, dass es mir seelisch nicht so blendend geht, habe ich keinerlei schmerzen. mache mir nur halt sorgen, dass es gefährlich werden könnte. ich habe schon von diesen horrorgeschichten gehört ...innere blutungen-also blut unter der bauchdecke- bishin zur lebensgefahr. Könnte mir vielleicht einer von euch einen tip geben?! (achso: ich hab die pille letzten sommer absetzen müssen!) #heul

1

Ich bin kein Arzt aber die Erklärungen leuchten mir nicht ein. Wenn ein SS-Test positiv ist, heißt das doch, dass HCG nachgewiesen wurde und das tritt eigentlich nur bei Schwangerschaften auf oder aber - und das sag ich jetzt lieber ganz leise - bei Zysten.

Um ehrlich zu sein, ich würde an deiner Stelle auch nicht darauf vertraun, dass die beiden wissen was sie tun. Eine Woche ist ne lange Zeit in der es dir nicht gut geht und die Symptome weiter ungeklärt bleiben. Ich würde mir eine weitere Meinung einholen, notfalls auch im Krankenhaus. Du solltest jetzt nicht vom schlimmsten ausgehen aber Vorsicht würd ich in diesem Fall trotzdem walten lassen.

Ich wünsch dir alles Gute!

4

ja, ich habe heute um 15uhr einen termin beim FA und der soll mir endlich sagen was sache ist. notfalls werde ich dann gleich nochmal zu einem anderen arzt gehen.
#gruebel
bin mal gespannt auf das ergebnis...

liebe grüsse

#herzlichlillichen#herzlich

2

Hallo Lillichen,

hat man den bei dir einen Blut oder einen Urintest zur Feststellung einer Schwangerschaft gemacht?

Wegen deiner anhaltenden Blutungen sollte ein Bluttest vorgenommen werden um die genaue Konzentration the SS-hormons zu bestimmen. Ausserdem sollte eine ausfuehrliche Ultraschalluntersuchung erfolgen.

Deine Symptome koennen ganz harmlos sein (Stress, Schangerschaft, Myom...) oder ernsthaft (vehaltene Fehlgeburt, Molar SS, Infektion). Eine EileiterSS haette die Arztin schon auf dem US erkennen sollen, ausserdem ist diese meisst mit starken Schmerzen verbunden.

Wie auch immer, ich bin mir nicht sicher dass deine Aerzte dich richtig aufklaeren ueber deine Situation und wuerde mir ein deiner Stelle eine 2 Meinung einholen.

3

hallo,

bin ich froh, dass mir jemand antwortet...#gruebel
also...es wurde ein urintest gemacht bei dem die schwangerschaft festgestellt wurde.
danach wurde mir jedoch auch noch blut abgenommen...den befund bekomm ich erst nächste woche...hmm..,naja...
jedenfalls hab ich heute morgen nochmal in der praxis angerufen und für heute 15uhr einen termin vereinbart..

wegen dem ultraschall:
also bei mir wurde zwar einer gemacht (unten herum durch die vagina) aber so ein richtiger ultraschall von "außen" wurde nicht gemacht.

ich werde dann gleich mal dahin fahren und zur not zu einem anderen FA...
vielen lieben dank für deine mail...
bin schon etwas beruhigter #danke

#herzlichlillichen#herzlich

5

Hallo Lillichen,

ich möchte Dir keine unnötige Angst machen, aber das was Dir die Vorposterin geantwortet hat, stimmt nicht.

Ich hatte letztes Jahr im Juli eine Eileiterss, die SS wurde erst in der 8. ssw entfernt und auch erst da konnte man sie auf einem US erkennen!
Mich hatte die FÄ auch nach einem positiven Test (erst zu hause, dann in der Praxis) nach hause geschickt weil sie auf dem US nichts sehen konnte. Auch ich sollte in einer Woche wieder kommen um noch mals zu kontrollieren. Meine FÄ hatte mich aber damals drauf hingewiesen, dass ich sofort ins nächste KH gehen soll, wenn ich Schmerzen habe.

Die "Schmerzen" die ich hatte waren nicht mehr als ein leichtes ziehen in der Eierstockgegend, aber weil ich mir so Sorgen gemacht habe, bin ich 3 Tage nach dem FÄ-Termin ins KH und dann konnte man auch was auf dem US erkennen.

Also kann gut sein, dass das bei Dir auch so ist.

Was mich allerdings wundert ist die mangelnde Handlung Deiner FÄ wenn Du schon 21 Tage Blutungen hast.
Sind das denn wirklich starke Blutungen, so wie wenn Du richtig die Regel hast, oder eher Schmierblutungen?

Ich hatte damals ganz normal und ober pünktlich meine Periode für 4 Tage, so wie immer, dann 2 Tage nix und dann auch 1,5 Wochen Schmierblutungen. Darum bin ich auch nur darauf gekommen einen SST zu machen.

Ich würde Dir empfehlen, hol Dir einfach eine 2. Meinung bei einem anderen Arzt ein. Zur Not gehst Du ins KH, die haben auch meist bessere US-Geräte als die FA's.

Ich drück Dir alle Daumen die ich habe, dass es gut ausgeht!!!

LG Krüml #mampf

weiteren Kommentar laden
6

unbedingt abklären lassen und las dich nicht als hypochonder abstempeln-kann schnell mal passieren wenn einem keiner glaubt und auf anhieb nichts zu finden ist. ging einer bekannten so-ist seeeeehhhrr lange mit schmerzen rumgelaufen-keiner nahm sie mehr für voll- bis eine not-op sie rettete. wenn einer was sah und der andere nicht-gehe trotzdem noch zu 1-2 anderen ärzten bzw ein anderes kh.
alles gute!

Top Diskussionen anzeigen